Stand: 01.03.16 10:48 Uhr

Jamie-Lee Kriewitz: Ihr Weg zum Sieg

Jamie-Lee Kriewitz als Siegerin auf der Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

Das Abi muss warten. Jamie-Lee Kriewitz will sich voll auf den ESC konzentrieren.

Mit dem Abitur wird es erst mal nichts - das hat die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz nach ihrem Sieg beim deutschen ESC-Vorentscheid zurückgestellt. Im Dezember gewinnt das Talent aus Springe bei Hannover die Castingshow "The Voice". Gerade mal zehn Wochen später sahnt sie mit dem "The Voice"-Siegertitel "Ghost" auch beim deutschen Vorentscheid ab. Im Finale der letzten drei lässt Jamie-Lee ihre Konkurrenten Alex Diehl und Avantasia klar hinter sich. In der Nacht nach ihrem Sieg schreibt die "Manga-Voice", wie sie sich selbst nennt, auf Facebook:

Die Reaktionen auf Jamie-Lee Kriewitz' Sieg fallen fast durchweg positiv aus. So eine gute Stimmungslage gab es nach einem deutschen Vorentscheid länger nicht mehr. Schon bei der ersten Proben zur Vorentscheidungsshow "Unser Lied für Stockholm" machte Jamie-Lee einen guten Eindruck - bis auf die Perücke. Musikalisch steigerte sie sich von Auftritt zu Auftritt:

News

Jamie-Lee Kriewitz: Newcomerin schlägt alte Hasen

Jamie-Lee feiert ihren Achtzehnten

Jamie-Lee will sich jetzt voll auf ihren Auftritt beim ESC-Finale in Stockholm konzentrieren. Üben, üben, üben heißt die Devise. Hinzu kommen Promo-Termine, Videodrehs und jede Menge Interviews. Langweilig wird es bis zu ihrem großen Auftritt vor rund 200 Millionen Fernsehzuschauern ganz sicher nicht. Ach ja, ihren 18. Geburtstag muss sie auch noch feiern, der ist am 18. März 2016.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 25.02.2016 | 20:15 Uhr