Stand: 21.02.17 16:25 Uhr

Mieze Katz zu Gast im ersten ESC-Songcheck

Sängerin Mieze Katz von der Band MIA zu Gast in der NDR Talk Show am 01.05.2015 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Sängerin Mieze Katz von der Band Mia ist am 18. April beim ersten ESC-Songcheck der Saison zu Gast.

Sie ist die Frontfrau der Elektropop-Band Mia und hat bereits zwei Mal ESC-Luft geschnuppert: 2004 nahm Mieze Katz mit ihrer Band beim deutschen Vorentscheid teil, 2012 gehörte sie dann zur nationalen Jury und durfte für die ESC-Beiträge Punkte verteilen. Bei den ESC-Songchecks 2017 kann die Berlinerin nun erneut musikalischen Sachverstand beweisen und über die Teilnehmer und ihre Songs diskutieren. Moderatorin Alina Stiegler empfängt sie zusammen mit Song-Contest-Urgestein Peter Urban in der ersten Songcheck-Sendung am 18. April um 20.15 Uhr - auf eurovision.de zu sehen im Social-TV.

Von der Frontfrau einer Schülerband zur gefragten Jurorin

Am 4. Mai 1979 in Berlin als Maria Mummert geboren, zeichnet sich schon früh ab, dass ihr Weg in Richtung Musik gehen wird. Auf dem Gymnasium gründet sie mit ihrem Schulfreund Andi Ross eine Band. Später kommen noch Robert Schütze am Bass, Ingo Puls am Keyboard und Hannes Schulze am Schlagzeug dazu. Im Laufe der Zeit gibt es mehrere Namenswechsel, bis irgendwann die Idee zum Bandnamen Mia entsteht und sich durchsetzt. Neben ihrem Engagement als Frontfrau von Mia, ist die Berlinerin solo unterwegs und leiht anderen Bands wie Fettes Brot oder Virginia Jetzt! ihre Stimme.

Erfahrungen als Coach und Jurorin hat Mieze Katz bereits. 2013 war sie die Patin von Lina Larissa Strahl in der KiKA-Castingshow "Dein Song", seit 2014 gehört sie zur Jury der Show. 2014 saß sie auch in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar".

Dieses Thema im Programm:

ONE | ESC-Songcheck Teil 1| 08.05.2017 | 18:30