Stand: 18.11.16 16:47 Uhr

ORF erhält Auszeichnung für ESC in Wien 2015

Das ORF Team präsentiert den gewonnenen pma award vor einer Fotowand stehend. © pma

Repräsentanten des ORF-Teams, das den ESC 2015 organisierte, nahmen den Preis entgegen.

Das Team des ORF, das 2015 den 60. Eurovision Song Contest in Wien organisiert hat, hat einen Preis für seine herausragende Arbeit erhalten: den österreichischen PMA Project Excellence Award 2016. Im Rahmen einer Gala in Wien nahmen am Mittwoch einige Repräsentanten des Teams rund um Projektleiter Pius Strobl (ORF) die Auszeichnung entgegen. Sie wird alle zwei Jahre an Projektteams vergeben, die herausragende Spitzenleistungen durch Projektmanagement erzielen und nachweisen.

Auszeichnung für umweltfreundlichen Ansatz

Nicht allein, dass der Eurovision Song Contest das weltweit größte Musikevent und das größte europäische Fernsehereignis ist, das es zu organisieren galt. Neben der Veranstaltung selbst habe es ein beeindruckendes Rahmenprogramm gegeben, begründete die Jury ihre Entscheidung. Darüber hinaus habe das Team einen ganzheitlichen, umweltfreundlichen Ansatz verfolgt und auf die Schonung von Ressourcen geachtet. Insgesamt habe das Team das Projekt exzellent abgewickelt, so das Jury-Urteil.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr