Stand: 22.03.2016 10:39 Uhr  | Archiv

Poli Genova singt "If Love Was A Crime" beim ESC

Die Sängerin Poli Genova © BNT
In Stockholm gibt es ein Wiedersehen mit der Sängerin Poli Genova.

Bulgarien schickt die Sängerin Poli Genova zum Eurovision Song Contest nach Stockholm. Die Sängerin hat das Land schon 2011 im Alter von 24 Jahren in Düsseldorf vertreten. "Poli Genova ist bereits international bekannt, vor allem innerhalb der Eurovisions-Gemeinde", begründete Joana Levieva-Sawyer, die Leiterin der bulgarischen Delegation die Wahl. "Außerdem hat sie als Moderatorin beim Junior Eurovision Song Contest 2015 einen tollen Job gemacht." Der bulgarische Fernsehsender BNT teilte mit, dass Poli Genova mit dem Lied "If Love Was A Crime" in Schweden an den Start geht.

"Unsere Zusage zur Teilnahme am Eurovision Song Contest kam lange nachdem wir unsere Verpflichtungen beim Junior Eurovision Song Contest 2015 erfüllt hatten. Es war klar, dass wir mit der Organsiation dieses Events unsere Position und unseren Ruf gestärkt hatten. Darum glauben wir, dass Poli Genova in Stockholm gute Chancen haben wird", sagte Levieva-Sawyer. 2011 in Düsseldorf war sie im zweiten Halbfinale ausgeschieden.

Porträt
Im November 2015 moderiert Poli Genova in Sofia den Junior Eurovision Song Contest. © Eurovision.tv / Albert Chernogorov

Poli Genova: Stolzer 4. Platz für Bulgarien

Nachdem Poli Genova 2011 schon mit "Na Inat" auf der ESC-Bühne stand, erklimmt sie im zweiten Anlauf 2016 das "Siegertreppchen der Herzen": Platz vier für Bulgarien. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2016

Bulgarien

Mehrfachteilnehmer