Stand: 31.01.20 11:42 Uhr

Tornike Kipiani startet für Georgien beim ESC 2020

Der georgische ESC-Teilnehmer Tornike Kapiani © GPB

Vertritt Georgien beim Eurovision Song Contest in Rotterdam: Tornike Kipiani.

Am letzten Tag des Jahres 2019 hat Georgien seinen Kandidaten für den 65. Eurovision Song Contest in Rotterdam ermittelt: Tornike Kipiani hat sich in der Talentshow "Georgian Idol" gegen drei andere Finalisten durchgesetzt. Der 32-jährige Sänger aus der Haupstadt Tiflis tritt in den Niederlanden mit dem Titel "Take Me As I Am" an. Der Song soll ein Mix aus Rock, Elektro und Dubstep sein. Tornike hat ihn selbst geschrieben, unterstützt von Aleko Berdzenishvili. Der georgische Musiker und Produzent ist in Rotterdam neben Mariam Shengelia und Mariko Lezhava als Backgroundsänger dabei.

Kipiani nahm 2017 am georgischen Vorentscheid teil

Es war nicht erste Versuch, von Tornike Kipiani am ESC teilzunehmen. 2017 trat er zusammen mit Giorgi Bolotashvili und dem Song "You Are My Sunshine" bei der georgischen Vorauswahl an, landete aber auf einem der hinteren Plätze. Drei Jahre zuvor gewann er die georgische Ausgabe von "Factor X". Seine Mentorin war damals Tamta, die im vergangenen Jahr für Zypern beim ESC in Tel Aviv an den Start ging.

Georgien hat sehr mäßige ESC-Bilanz

Seit dem vergangenen Jahr ermittelt die Kaukasusrepublik ihren ESC-Teilnehmer durch das Musikformat "Georgian Idol". Über mehrere Runden hinweg blieben 2019 nach zehn Wochen vier Finalisten übrig. Das georgische Publikum konnte online oder per Televoting abstimmen. Schon vor dem Finale galt Tornike Kipiani als Favorit.

Georgien ist seit 2007 beim Eurovision Song Contest dabei, zuletzt mit eher mäßigem Erfolg. In den drei zurückliegenden Jahren erreichten weder Oto Nemdsadze (2019), Iriao (2018) noch Tamara Gachechiladze (2017) das Finale. Ein gutes Ergebnis erreichte zuletzt Nina Sublatti - beim ESC in Wien im Jahr 2015 belegte sie mit "Warrior" Platz elf.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 25.01.2020 | 19:05 Uhr