Malmö im März - zwei Monate vor dem ESC. © NDR Foto: Jan Borree

Voting und Big-Five-Auftritte: Die Änderungen beim ESC 2024

Stand: 23.03.2024 09:45 Uhr

Der schwedische Sender SVT hat für den Eurovision Song Contest 2024 in Malmö zwei Änderungen angekündigt. Diese betreffen die Halbfinalpräsentation der Big-Five-Länder und das Voting im Finale.

von Selma Zoronjić

Wem die Vorstellung der Big-Five-Länder bisher zu kurz gekommen ist, der darf nun allen Grund zur Freude haben, denn die Acts aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich werden zum allerersten Mal ihre Songs während der Halbfinal-Shows live performen. Während in den Jahren zuvor nur kurze Ausschnitte aus den Proben gezeigt wurden, können die Kandidatinnen und Kandidaten dieser fünf Länder nun zwischen den Halbfinal-Acts ihre Lieder vollständig präsentieren. Gleiches gilt auch für das Gastgeberland Schweden.

Wettbewerbsbedingungen sollen fairer werden

Da Deutschland, Schweden und das Vereinigte Königreich im ersten Halbfinale abstimmberechtigt sind, treten die Acts aus diesen Ländern dort auch auf. Frankreich, Italien und Spanien stimmen im zweiten Halbfinale ab und müssen sich mit ihren Auftritten bis dahin gedulden.

Einer der Gründe für diese Änderung sei der Wunsch nach faireren Wettbewerbsbedingungen für die Big-Five-Länder, da "sie nun die Möglichkeit haben, im Halbfinale 'echt' auf der Bühne zu stehen", sagt Ebba Adielsson, ausführende Produzentin des Eurovision Song Contest in Malmö. Zudem sei diese Änderung "sowohl für das Publikum in der Arena als auch für die Zuschauer zu Hause ein Gewinn", da sie so alle in diesem Jahr gegeneinander antretenden Acts bereits vor dem Finale live sehen können.

Neuer Ablauf des Votings im ESC-Finale

Am Finalabend werden die Fans die Möglichkeit haben, kurz vor dem ersten Auftritt des Abends mit dem Voting zu beginnen. So können sie bereits während des Auftritts ihres Favoriten für ihn abstimmen, ohne darauf warten zu müssen, dass alle Acts performt haben.

Fans aus Ländern, die in diesem Jahr nicht teilnehmen, können knapp 24 Stunden vor Beginn jeder Show abstimmen. Für sie wird das Online-Voting bereits nach dem "second dress rehearsal" der beiden Halbfinale und des Finales (Beginn: jeweils am Vorabend um 21 Uhr) geöffnet - und bleibt bis zum Beginn der Livesendungen offen. Durch diese Änderung wolle man das Publikum von Anfang an in die Sendung miteinbeziehen, sagt Ebba Adielsson.

Martin Österdahl, Supervisor des Eurovision Song Contest, zeigt sich von den Änderungen ähnlich begeistert wie Adielsson. Der Eurovision Song Contest entwickele sich ständig weiter und verspreche in diesem Jahr mit mehr Liveauftritten und neuen Abstimmungsmöglichkeiten "die bisher aufregendste Ausgabe zu werden".

Weitere Informationen
Menschen schwenken Schweden-Flaggen und blaue und gelbe Luftballons steigen in den Himmel © Ola Ericson_imagebank.sweden.se Foto: Ola Ericson

Teilnehmer, Tickets, Termine: Alles zum Eurovision Song Contest 2024

Der 68. Eurovision Song Contest findet in der zweiten Maiwoche statt. Insgesamt 37 Länder und ihre Acts treten in Malmö an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 16.03.2024 | 19:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2024

Schweden

EBU