Stand: 19.05.08 11:00 Uhr

Willkommensparty im sozialistischen Prachtbau

von Simone Stoffers
Die No Angels Lucy, Nadja und Sandy bei der ESC-Willkommensparty in Belgrad © NDR Foto: Rolf Klatt

Im "Palata Srbije" haben die Serben ihre Gäste begrüßt. Mit dabei natürlich auch die No Angels.

In einer wahrlich beeindruckenden Location fand am Sonntagabend die große Wilkommensparty der Stadt Belgrad zum ESC statt. Der "Palata Srbije", ein sozialistischer Prachtbau mit unzähligen ineinander übergehenden Hallen voller Devotionalien der Tito-Ära wirkte trotz seiner Weitläufigkeit überraschend gemütlich. Zur einzigartigen Atmosphäre trugen nicht nur die kunstvollen Teppiche auf Boden und Wänden sondern auch die Sitzgruppen aus den 50er, 60er, und 70er Jahren bei.

News

18. Mai: Feiern unter sozialistischen Kronleuchtern

Ein Stern in der Menge

Schnell füllte sich das Gebäude mit Tausenden von Künstlern, Journalisten und Delegationsmitgliedern. Die No Angels traten gut gelaunt zu dritt an, während  Jessica sich aufgrund einer Viruserkrankung lieber im Hotel schonte. Von der ersten Minute an wurde das Trio mit Interviews in Beschlag genommen - rund ein Dutzend in einer Stunde. Dazu kamen natürlich jede Menge Fotos mit Fans, so dass am Ende kaum Zeit blieb, die Liveband zu genießen.

Phillipe Kirkorow, Verka Serduchka mit Mama und Ani Lorak (Ukraine) bei der ESC-Willkommensparty in Belgrad © NDR Foto: Rolf Klatt

Verka Serduchka, die Vorjahreszweite, hält zwei Damen im Arm: links ihre Mutter, rechts die diesjährige Teilnehmerin der Ukraine Ani Lorak.

Rund um die anwesenden Künstler bildeten sich immer wieder spontan Grüppchen von Fotografen oder gleich ein ganzer Pulk, wie im Fall von Verka Serduchka. Die Vorjahreszweite aus der Ukraine war in der Menge zeitweise nur noch an dem Silberstern auf ihrem Kopf auszumachen. Nach ihrem kurzen Intermezzo mit Dustin the Turkey konstatierte ein Besucher: Verka gekreuzt mit Dustin nur so könne man den Grand Prix gewinnen. 

Fingerfood statt Käseigel

300 Angestellte und Auszubildende der Belgrader Gastronomieschule wurden nicht müde, den Gästen leckerstes Fingerfood und Pralinen und eine stattliche Auswahl an Getränken zu reichen - nichts für Enscheidungsschwache. Doch am Ende dieser gelungenen Party musste nur noch eine Entscheidung getroffen werden: mit dem Shuttleservice ins Hotel oder zu Fuß durch die laue Frühsommernacht. Eines ist sicher: Diese Welcome-Party hat die Latte für alle folgenden ziemlich hoch gehängt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 24.05.2008 | 21:00 Uhr