O.Torvald tritt mit "Time" auf die ESC-Bühne in Kiew. © Eurovision.tv Fotograf: Thomas Hanses
Stand: 13.05.17 23:21 Uhr

O.Torvald: Ein bisschen Frieden für die Ukraine

Tätowierte Männer mit finsterer Miene - O.Torvald bedienen auf den ersten Blick viele Klischees einer männlichen Rockband. Dabei steckt hinter dieser harten Schale ein weicher Kern, denn die fünf Bandmitglieder wünschen sich nichts sehnlicher, als ein bisschen Frieden. Den besingen sie in ihrem Song "Time", mit dem O.Torvald beim Eurovision Song Contest 2017 für das Gastgeberland in Kiew antreten. "Let's take time to find a place without violence", heißt es an einer Stelle des Liedes. Damit nehmen sie den roten Faden von Vorjahressiegerin Jamala wieder auf, die in ihrem Song das Schicksal der Krimtataren im Zweiten Weltkrieg verarbeitete.

O. Torvald auf der ESC-Bühne in Kiew. © NDR / Rolf Klatt Fotograf: Rolf Klatt

Ukraine: O.Torvald - "Time"

Eurovision Song Contest -

Das Gastgeberland verbreitet im ESC-Finale eine Friedensbotschaft in rockigem Gewand: Für die Ukraine performen die fünf Bandmitglieder von O.Torvald ihren Song "Time".

3,51 bei 39 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Punkte von Jamala beim Vorentscheid

Auf die Unterstützung der Vorjahreskandidatin können die ukrainischen Teilnehmer zählen. Schließlich ist es Jamala selbst, die als Jury-Mitglied beim ukrainischen Vorentscheid wichtige Punkte an O.Torvald vergibt. Dabei geht eigentlich eine andere als Favoritin ins Rennen: Viele ukrainische ESC-Fans sind im Vorfeld davon überzeugt, dass Sängerin Tayanna den Sieg holt. Aber es kommt anders. O.Torvald liegen bei der Jury und beim Televoting auf dem zweiten Platz - punktgleich mit Tayanna, die von der Jury auf den ersten und vom Publikum auf den dritten Platz gewählt wird. Am Ende entscheidet die Zuschauerwertung, die Zugunsten der Rockgruppe und dem von Frontmann Zhenia Halych geschriebenen Titel "Time" ausfällt.

Teilnehmer

O.Torvald: Fünf Rocker aus Kiew

Band mit bewegter Geschichte

O.Torvald

Bandmitglieder: Zhenia Halych (Gesang), Denys Misjuk (Gitarre), Mykola Rajda (Keyboard), Oleksandr Solocha (Schlagzeug), Mykyta Wassyljew (Bass)
Gründungsjahr: 2005
Herkunft: Kiew, Ukraine
Kontakt:
Webseite
Facebook
Twitter
YouTube

In der Ukraine sind O.Torvald mit ihrer Musik seit Jahren erfolgreich. Fünf Musiker gründen 2005 in der ukrainischen Kleinstadt Poltova die Band und ziehen ein Jahr später in die Hauptstadt Kiew. Nur zwei der Gründungsmitglieder - Sänger Zhenia Halych und Gitarisst Denys Misjuk - sind seitdem immer noch dabei. Die drei anderen Bandmitglieder der ersten Stunde steigen ab 2008 nach und nach aus. Doch Ruhe kehrt damit längst noch nicht ein. Für die ausgestiegenen Musiker rücken andere nach, die inzwischen auch nicht mehr O.Torvald angehören. Seit 2014 besteht die aktuelle Besetzung, zu der auch DJ und Keyboarder Mykola Rajda, Schlagzeuger Oleksandr Solocha und Bassist Ihor Odarjuk gehören.

Die Musiker treten mal in kleinen Klubs auf, mal füllen sie große Hallen und spielen vor Tausenden Fans oder stehen auf Festival-Bühnen. Inzwischen kann die Band auf Hunderte Konzerte zurückblicken. Fünf Alben sind seit Gründung der Rockgruppe auf dem Markt. Mit dem ersten lässt sich die Band viel Zeit - es erscheint drei Jahre nach O.Torvalds-Geburtsstunde im Jahr 2008. Das aktuellste Album mit dem Titel "#OurPeopleAreEverywhere" ist seit 2016 im Handel.

Ukraine wagt etwas Neues

Die Mitglieder der ukrainischen Rockband O.Torvald. © Olga Tretyakova

O.Torvald ist die erste Rockband, die für die Ukraine zum ESC fährt.

Als Vertreter des Gastgeberlandes stehen O.Torvald beim ESC 2017 besonders im Fokus. Nach Jamalas phänomenalen Auftritt 2016 in Stockholm blickt die Eurovisions-Welt gespannt auf die ukrainische Rockgruppe und fragt sich, ob sie stark genug ist, in die großen Fußstapfen ihrer Vorgängerin zu treten. Fest steht: O.Torvald sind ganz anders als Jamala. Sie sind überhaupt ganz anders als alle Kandidaten, die seit der ersten Teilnahme für die Ukraine beim Song Contest 2003 mitgemacht haben. Bis auf zwei Ausnahmen steht für das Land traditionell eine Frau auf der Bühne. Diesmal sind es fünf Männer. Aber vielleicht ist es nicht nur Zeit für Frieden, sondern auch Zeit für etwas Neues: eine ukrainische Rockband beim ESC.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2017 | 21:00 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

O.Torvald

Bandmitglieder: Zhenia Halych (Gesang), Denys Misjuk (Gitarre), Mykola Rajda (Keyboard), Oleksandr Solocha (Schlagzeug), Mykyta Wassyljew (Bass)
Gründungsjahr: 2005
Herkunft: Kiew, Ukraine
Kontakt:
Webseite
Facebook
Twitter
YouTube