Der israelische ESC-Teilnehmer Hovi Star © Ronen Akerman
Stand: 15.05.16 02:41 Uhr

Hovi Star: ESC-Bühne statt Wohnzimmertisch

Für Hovi Star ist mit seiner Teilnahme am Eurovision Song Contest 2016 ein langgehegter Traum in Erfüllung gegangen. Und dann der Platz 14 erst, den er im Finale erreicht hat! Schon als kleiner Junge sieht der diesjährige israelische Kandidat die Show mit seiner Mutter, ist begeistert von der großen Bühne und den bunten Lichtern und Outfits. Darum probt er schon als Sechsjähriger für den ESC - auf dem Wohnzimmertisch seiner Mutter. Und die Begeisterung hält bis heute an. "Der ESC ist der einzige Weg, um von Israel nach Europa zu gelangen", sagte Hovi Star in einem Interview.

Sänger Hovi Star aus Israel auf der ESC Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

Israel: Hovi Star - "Made Of Stars"

Eurovision Song Contest -

Die Tolle sitzt, der Glitzer-Anzug auch: Aber Hovi Star aus Israel überzeugt mit starker Stimme und einer Show, in der es Sterne regnet. Herausgekommen ist Platz 14.

4,03 bei 90 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Eine Kindheit in Bewegung

Die ersten Jahre seiner Kindheit verbringt Hovev Sekuletz, so sein bürgerlicher Name, in der israelischen Stadt Kiryat Ata. Nach der Scheidung seiner Eltern heiratet die Mutter den Basketballer John McIntyre. Der Sportler wechselt oft sein Team und die Familie damit ihren Wohnsitz - mit seinen 29 Jahren hat Hovi Star schon in etwa 30 Wohnungen gelebt. Musik spielt in seinem Leben immer eine große Rolle, irgendwann verlässt er die Schule, um ein Album aufzunehmen. Das floppt allerdings und er kehrt auf die Schulbank zurück. Während seines Militärdienstes ist er Mitglied in einer Band. Mit 17 Jahren nimmt er an der Castingshow "Kochav Nolad" teil, der israelischen Ausgabe von "A Star Is Born". Er macht den siebten Platz.

Mit Castingshows zur israelischen Berühmtheit

Einen zweiten Versuch bei der Show startet er 2009 - als Konkurrent von Mei Finegold, der israelischen ESC-Teilnehmerin von 2014. Zum Sieg reicht es für Hovi Star wieder nicht, aber seine Bekanntheit in Israel steigt. 2010 veröffentlicht er seine erste Single "Boyfriend" und geht im Anschluss für eine Weile in die USA, um dort an seiner Karriere zu arbeiten. Zurück in Israel veröffentlicht er weitere Singles. Nebenbei schreibt und komponiert er für andere Sänger und setzt seine Stimme als Synchronstimme für die hebräischen Versionen von Disney- und Pixar-Filmen ein. Nächstes anstehendes Projekt: ein eigenes Soloalbum. "Mit einem Blatt Papier und Stift am Klavier zu sitzen, einen Song zu schreiben, ins Studio zu gehen und das Ganze dann einem Publikum zu präsentieren - das ist für mich das Spannendste, was es gibt", sagt Hovi Star.

Der Griff nach den Sternen

Für den ESC qualifiziert Hovi Star sich beim israelischen Vorentscheid "Rising Star". Er kämpft sich Runde um Runde ins Finale, bis nur noch seine Mitbewerberin Nofar Salman und er übrig sind. Beide treten mit dem gleichen Song gegeneinander an: "Made Of Stars". Hovi Star mit seiner leicht rauchigen Stimme gewinnt.

Hovi Star

Bürgerlicher Name: Hovev Sekuletz
Geburtstag: 19. November 1986
Geburtsort: Kiryat Ata
Sternzeichen: Skorpion
Land: Israel
Kontakt:
Facebook
Twitter

Dieses Lied hat Hovi Star nicht selbst geschrieben, es stammt vom Komponisten Doron Medalie. Schon 2015 schreibt der "Golden Boy" für Nadav Guedj, der damit in Wien den neunten Platz belegt. Seine Ballade "Made Of Stars" ebnet Hovi Star den Weg ins Mittelfeld des ESC-Finalrankings. "Das Lied soll uns daran erinnern, dass wir alle Menschen sind, dass wir alle gleich sind“, sagt Medalie. "Und wir haben alle einen Platz in dieser Welt."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr