Stand: 22.05.15 11:55 Uhr

Volle Kraft voraus: Ann Sophie ist wieder fit

von Lisa Knittel
Ann Sophie im Interview mit Lisa Knittel in Wien. © Rolf Klatt / NDR Foto: Rolf Klatt

Ann Sophie geht es nach einer kleinen Auszeit wieder besser.

Auf der Pressekonferenz nach der Probe der "Big Seven" war es bereits deutlich zu hören: Ann Sophie hatte sich stark erkältet. Daraufhin wurden alle weiteren Auftritts- und Pressetermine abgesagt. Am Donnerstag haben wir die Hamburgerin in ihrem Hotel zum Interview getroffen: Ann Sophie strahlt wie gewohnt, als ob nichts gewesen wäre. Nur wer weiß, dass sie am Vortag das Bett hüten musste, kann hören, dass sie noch leicht erkältet ist.

"Ich habe mich bei der Probe gestern zusammengerissen und alles gegeben, aber danach war ich fix und fertig. Da musste ich einfach nur noch ins Bett", so die Musikerin. Ihre Backgroundsängerinnen und das ganze Team rund um Ann Sophie kamen in ihrem Hotelzimmer vorbei, um die Sängerin aufzumuntern und aufzupäppeln. "Alle haben sich rührend um mich gekümmert Wir haben zusammen gelacht und abends wurde mir mein Lieblingsessen aus dem Hotel auf mein Zimmer gebracht." Burrata, Spinatsalat mit Avocado und ein langes Telefonat mit der besten Freundin haben offensichtlich Wunder bewirkt.

Ann Sophies zweite Wiener Probe von "Black Smoke"

Eurovision Song Contest -

Zwar ist Ann Sophie gesundheitlich angeschlagen - dennoch absolviert sie ihre zweite Probe mit "Black Smoke" mit Bravour. Sie beginnt den Auftritt mit dem Rücken zum Publikum.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Ich habe großen Respekt"

"Wenn dein Körper dir einen Strich durch die Rechnung macht und nicht so funktioniert, wie du willst - dann schlägt das ganz schön auf die Stimmung", gibt die deutsche Hoffnungsträgerin zu und schmunzelt. Eindeutig ist die gute Laune heute wieder zurück! Gut so, denn der Interview- und Auftrittsmarathon ist seit um 9 Uhr morgens wieder in vollem Gange. Ann Sophie hat sich das erste Semifinale im Mitschnitt angeschaut, das zweite wird sie live in der Halle verfolgen.

"Ich habe großen Respekt vor meinen Musikerkollegen. Da sind tolle Bühnenshows und große Stimmen dabei." Am besten gefällt der "Black Smoke"-Sängerin der Auftritt von Loïc Nottet aus Belgien: "Das ist so schön minimalistisch." Ihre Favoriten sind aber Musikerkollegen, mit denen Ann Sophie bereits beim deutschen Botschaftsempfang persönlich zusammen traf: "Guy Sebastian und die Makemakes haben das Musikerherz am rechten Fleck. Alle spielen selbst Instrumente, sind unkompliziert und so freundlich." Das Duett mit Frontmann Dodo von der österreichischen ESC-Band hat die Norddeutsche besonders inspiriert: "Wir gucken mal, vielleicht machen wir auch mal was zusammen."

"Gehirn aus und zack! Einfach nur noch machen"

Ann Sophie im Interview mit Lisa Knittel in Wien. © Rolf Klatt / NDR Foto: Rolf Klatt

Ann Sophie im Gespräch mit der Autorin Lisa Knittel.

Auf Samstag blickt Ann Sophie mit gemischten Gefühlen: "Ich habe natürlich etwas Angst. Man hat im Finale keine Kontrolle mehr, muss loslassen. Und dann denke ich wiederum: Wie toll, dass du auf dieser Bühne stehen darfst! So viele Leute, die zugucken, und du darfst dabei sein." Aber wenn sie vor der Bühne steht, lege sich ein Schalter in ihr um: "Dann heißt es bei mir nur: Gehirn aus und zack! Einfach nur noch machen." Mit welchem Bühnenoutfit Ann Sophie dann das Publikum begeistern wird, steht noch nicht hundertprozentig fest: "Ganz sicher wird es ein schwarzer Einteiler sein und wahrscheinlich werde ich den Dutt tragen, das streckt und sieht elegant aus", verrät die Sängerin. Welcher Overall genau zum Einsatz kommt und ob es die goldenen Schuhe werden - wir lassen uns überraschen!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/Deutsche-ESC-Saengerin-wieder-genesen,annsophie596.html