Stand: 22.02.18 12:12 Uhr

Audiodeskription und Untertitel zum ESC-Vorentscheid  

Ryk, Natia Todu, Michael Schulte (obere Reihe v.l.n.r) Ivy Quainoo, Xavier Darcy, XXclub (untere Reihe v.l.n.r)  Fotograf: NDR/Philip Loeper, RichardHuebner, universal music, Marco Tarara, universal musik/HelenSobiralski, Severin Schweiger

Der NDR bietet den Vorentscheid mit Ryk, Natia Todua, Michael Schulte (oben v.l.n.r.), Ivy Quainoo, Xavier Darcy und voXXclub (untern v.l.n.r.) auch barrierefrei an.

Der NDR bietet heute zum deutschen Vorentscheid "Unser Lied für Lissabon" barrierefreie Fassungen für hörgeschädigte und sehbehinderte Menschen an. Die Sendung wird im TV live untertitelt. Dabei werden alle auditiven Inhalte der Show als Texttafeln am unteren Bildrand eingeblendet. So können schwerhörige oder gehörlose Zuschauer dem Geschehen folgen. Moderationstexte von Linda Zervakis und Elton, Interviews oder die Songtexte der sechs Kandidaten zum Mitsingen, all das kann entweder über den Teletext oder die Digitalfunktion auf der Fernbedienung zugeschaltet werden.

ESC Vorentscheid live mit Audiodeskription

Auf einer zusätzlichen Tonspur gibt es zudem eine sogenannte Audiodeskription, die die Bilder der Show beschreibt. Wie präsentieren sich die sechs Acts auf der Bühne? Wie sieht das Outfit von Moderatorin Linda Zervakis aus? Durch Beschreibungen in den Dialogpausen können auch Menschen mit einer Sehbehinderung der Show aus dem Studio Berlin in Adlershof live erleben. Der Livestream mit Audiodeskription läuft hier auf dieser Seite.

Technische Informationen zu AD und UT im Fernsehen

Die Ausstrahlung von Audiodeskriptionen erfolgt im Zweikanalton-Verfahren auf den digitalen Verbreitungswegen über Satellit, Kabel und terrestrisch. Über Kanal 1 wird der Originalton empfangen, auf dem zweiten Kanal ist die Mischung aus Originalton und Bildbeschreibung zu hören. Die Untertitel können über die Videotexttafel 150 oder die entsprechende Funktion auf dem digitalen Empfangsgerät zugeschaltet werden.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.02.2018 | 20:15 Uhr