Stand: 28.02.18 08:52 Uhr

Alle Infos zum deutschen ESC-Vorentscheid 2018

Michael Schulte hat mit seinem Song "You Let Me Walk Alone" den deutschen ESC-Vorentscheid gewonnen. Er vertritt Deutschland am 12. Mai im Finale beim Eurovision Song Contest in Lissabon. Am 22. Februar sangen in Berlin sechs Kandidaten in der Sendung "Unser Lied für Lissabon" um das ESC-Finalticket. Linda Zervakis und Elton moderierten die Show. Als Interval Act trat Chartstürmer Mike Singer auf.

Neben Michael Schulte standen diese fünf Kandidaten auf der Bühne:

Punkteverteilung beim deutschen ESC-Vorentscheid
KünstlerPanelJuryZuschauerGesamtpunkte
Michael Schulte - "You Let Me Walk Alone"121212 (140.491 Votes)36
Xavier Darcy - "Jonah"8107 (45.010 Votes)25
Ryk - "You And I"1085 (35.700 Votes)23
Ivy Quainoo - "House On Fire"778 (47.639 Votes)22
voXXclub - "I mog Di so"6510 (121.336 Votes)21
Natia Todua - "My Own Way"566 (37.343 Votes)17

Wie funktioniert das Voting beim deutschen Vorentscheid?

Neben den Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern aus Deutschland haben ein 100-köpfiges Eurovisions-Panel und eine internationale Experten-Jury über den deutschen Beitrag für Lissabon entschieden. Ihre Stimme zählte zu je einem Drittel. Die Abstimmung erfolgte wie beim internationalen ESC. Nach den sechs Auftritten gaben die Fernsehzuschauer, die internationale Jury und das Eurovisions-Panel ihre Stimmen ab. Die Punkte wurden getrennt voneinander in der Show bekannt gegeben.

Die internationale Jury bei "Unser Lied für Lissabon"

Die internationale Jury bestand aus 20 Personen, die in den vergangenen Jahren in ihren jeweiligen Heimatländern Mitglieder der nationalen Jury waren und bei der Abstimmung im ESC-Finale ihren musikalischem Sachverstand unter Beweis gestellt haben. Diese Jurymitglieder haben ihr Land bereits als Künstler beim Eurovision Song Contest vertreten: Margaret Berger sang für Norwegen, Tinkara Kovač für Slowenien und Ruth Lorenzo für Spanien.

Eurovisions-Panel hat bei Vorauswahl mitgewirkt

Die 100 Personen des Eurovisions-Panels sollen bestmöglich den Musikgeschmack der internationalen Fernsehzuschauer repräsentieren. Sie wurden durch einen mehrstufigen Auswahlprozess gefunden, bei dem Simon-Kucher & Partners, Experten für komplexe Datenmodelle, und die Voting- und App-Experten von digame mobile den NDR unterstützt haben. Seit November war das Panel in die Vorauswahl der Gesangstalente mit eingebunden. In Hamburg, München, Bonn und Köln kamen die Mitglieder zusammen, um aus 200 potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten 20 für die weitere Arbeit auszuwählen.

Vorbereitungen im Vorentscheid-Workshop

Mit den 20 Kandidaten hat der NDR bei einem Vorentscheid-Workshop im Studio gearbeitet, um ihren Gesang und ihre Bühnenpräsenz optimal beurteilen zu können. Die Teilnehmer bekamen Vocal-Coaching und Choreografie-Training. Unter anderem beriet Wolfgang N. Dalheimer die 20 Teilnehmer. Der Bandleader und Arrangeur der Heavytones, der Studioformation, die bei Stefan Raabs "TV total" präsent war, begleitete Max Mutzke 2004, den Siegeszug von Lena 2010 und zwei Jahre später Roman Lob bei ihren ESC-Erfolgen. Von jedem Kandidaten wurde schließlich ein 90-sekündiges Video erstellt, das dem Eurovisions-Panel und der internationalen Jury vorgeführt wurde. Aus diesen 20 Workshop-Teilnehmern wählten Panel und Jury schließlich die sechs Teilnehmer für den Vorentscheid aus.

Der passende Auftritt für jeden Kandidaten

Auf Grundlage vorher definierter musikalischer Genres suchte der NDR mit Komponisten, Produzenten und Labels für jeden Teilnehmer nach einem authentischen, besonderen Lied. Außerdem wurde der dazu passende Auftritt entwickelt, mit dem die Gesangstalente beim Vorentscheid in Berlin auf die Bühne gingen. Um den Kandidaten die passenden Lieder auf den Leib zu schreiben, sind Mitte Januar 15 nationale und internationale Texter, Komponisten und Produzenten mit den Acts zu einem dreitägigen Song Writing Camp in Berlin zusammengekommen.

Die Teilnehmer des deutschen Vorentscheids haben sich entweder selbst online beworben, wurden von Komponisten, Produzenten oder Plattenfirmen vorgeschlagen oder der NDR hat sie direkt angesprochen. Produzent der Show des Norddeutschen Rundfunks ist Matthias Alberti von Kimmig Entertainment, die Sendung entstand gemeinsam mit Florian Wieder und Jens Bujar (Lodge of Levity) und digame mobile. Regie führte Volker Weicker.

Thomas Schreiber: "Radikaler Neuanfang"

Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung © NDR Foto: Marcus Krüger

Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung, will einen radikalen Neuanfang für den ESC in Deutschland.

"Wir haben in den letzten Monaten viele intensive Gespräche geführt, alles auf den Prüfstand gestellt und externen Rat und Kritik eingeholt. Unser Ziel ist ein radikaler Neuanfang, bei dem nichts so bleiben soll, wie es in den letzten Jahren war. Von unseren Partnern, mit denen wir das Konzept entwickelt haben, sind wir begeistert: Mit der richtigen Mischung aus Leidenschaft, Verstand und Analyse wollen wir gemeinsam für den ESC in Deutschland diesen Neuanfang starten. Unser Ziel ist, den internationalen Publikumsgeschmack und die internationale musikalische Fachkompetenz - von der ersten Kandidaten-Auswahl bis zum deutschen Vorentscheid - konsequent zu berücksichtigen und international wiedererkennbarer, kantiger und erfolgreicher zu werden", erklärt Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung. Auf einer Roadshow in einigen deutschen Städten haben Thomas Schreiber und und der neue Head of Delegation Christoph Pellander das neue Konzept den Fans vorgestellt.

Die Wertungen der Experten-Jury beim deutschen ESC-Vorentscheid
Experten-JuryNatia ToduaRykvoXXclubXavier DarcyIvy QuainooMichael Schulte
Florent Luychx51068712
Einar Bardarson87510612
Tiffany Baworowski61057812
Mark de Lisser56108712
Henrik Johnsson71061258
Maria Eva Lundin71058612
Filip Adamo71051268
Argyro Christodoulides57610812
Gore Melian68510712
Margaret Berger67512810
Rafailas Karpis61258710
Tinkara Kovac68510712
Anca Lupes71065812
Bruno Berbers67105128
Ruth Lorenzo Pascual56710812
Sascha Reimann61051278
Helga Möller51076812
Grzegorz Urban76510812
Rennie Mirro67512810
Sasha Saedi68510712

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.02.2018 | 20:15 Uhr