Stand: 16.02.20 11:54 Uhr

The Roop treten beim ESC 2020 für Litauen an

The Roop vertreten Litauen beim ESC 2020 in Rotterdam © Paulius Zaborskis Foto: Paulius Zaborskis

The Roop haben sich 2014 gegründet. Die Band stammt aus Vilnius.

Am Ende waren sich die zehnköpfige Jury aus nationalen und internationalen Experten und die Zuschauer einig: Mit der minimalistischen Elektropop-Nummer "On Fire" hat die Gruppe The Roop den litauischen Vorentscheid gewonnen und fährt zum Eurovision Song Contest 2020 nach Rotterdam. Der von Vaidotas Valiukevičius, Robertas Baranauskas und Mantas Banišauskas geschriebene Song spielt mit einfachsten Melodie- und Textbausteinen, überzeugt vor allem aber durch seine ausgeklügelte Choreografie, die völlig überraschende Bildeffekte erzeugt. Mit "On Fire" will die Band, die 2018 schon einmal beim litauischen Vorentscheid dabei war, ein Zeichen gegen den übertriebenen Jugendkult im Musikbusiness setzen.

Vorentscheidungsformat in neuem Gewand

Mit zahllosen Vorrunden und schwer durchschaubaren Abstimmungsmodi galt die litauische Vorentscheidung "Eurovizijos" selbst unter eingefleischten ESC-Fans nicht unbedingt als "must see". Der längst überfällige Revamp des Formats, das in diesem Jahr unter dem Titel "Pabandom iš naujo!" (Wir versuchen’s nochmal) mit drei Vorrunden und zwei Halbfinals aufwartete, brachte den erhofften Befreiungsschlag und setzte in der litauischen Szene ein bislang ungeahntes künstlerisches Potenzial frei. Das lag sicherlich auch an der Prämisse, dass man sich dieses Mal stärker auf die Qualität der Songs konzentrieren wollte und sogar finanzielle Unterstützung für die Inszenierung des Siegerbeitrags in Rotterdam in Aussicht stellte.

Erfrischend und mutig

Tatsächlich war die Show nicht wiederzuerkennen: Das litauische Fernsehen hatte produktionstechnisch alles aufgeboten, was die Vorentscheidungsshows der skandinavischen Nachbarn so populär macht. Vor allem aber überzeugte das musikalische Angebot durch erfrischend mutige, perfekt durchinszenierte Songs, die bei aller Spleenigkeit durchweg internationales Niveau besaßen. Während Samanta Tīna aus Lettland bei den Nachbarn als Gaststar die Werbetrommel für sich rührte, empfahl sich Ieva Zasimauskaitė (Teilnehmerin 2018 in Lissabon) als Greenroom-Moderatorin für ein ESC-Finale in Vilnius. Die Entscheidung für The Roop und ihre unkonventionelle Nummer rückt diesen Traum zum ersten Mal in greifbare Nähe.

Dieses Thema im Programm:

ONE | Eurovision Song Contest | 12.05.2020 | 21:00 Uhr