Stand: 15.06.20 16:18 Uhr

ESC-Finale 2021 findet am 22. Mai statt

Außenansicht der Veranstaltungshalle Rotterdam Ahoy. Im Vordergrund hängen viele gelbe Fahnen. © picture alliance / ANP Foto: ROBINUTRECHT

Das Rotterdam Ahoy ist Austragungsort der ESC-Shows 2021.

Das Finale des Eurovision Song Contest 2021 findet am 22. Mai in der Ahoy Arena in Rotterdam statt. Die beiden Halbfinalshows sind für den 18. und 20. Mai angesetzt. Das hat die Europäische Rundfunkunion (EBU) bekanntgegeben. Sietse Bakker, ausführender Produzent des ESC, sagt: "Wir haben jetzt ein Jahr Zeit, um alle Szenarien im Detail mit den beteiligten Parteien durchzugehen, um die Shows unabhängig von den Umständen zu ermöglichen, gegebenenfalls mit Anpassungen. Wir haben immer noch große Ziele!" Der für Mai 2020 in Rotterdam geplante ESC wurde wegen der Coronakrise bereits im März abgesagt.

Termin kollidiert aktuell mit DFB-Pokalfinale

Die DFB-Pokal-Trophäe © imago/Eibner

Der DFB-Pokal 2021 soll nicht zeitgleich mit dem ESC stattfinden.

Am 22. Mai findet - nach aktuellen Planungen - auch das DFB-Pokalfinale der Männer statt, das wie der ESC im Ersten übertragen wird. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber sagt aber, es werde eine Lösung gefunden: "Die EBU, die gemeinsam mit den niederländischen Host Broadcastern für den ESC verantwortlich ist, hat uns informiert, dass aus planerischen und wirtschaftlichen Gründen der 22. Mai 2021 der einzig sinnvolle Termin für die Ausrichtung des Eurovision Song Contest-Finales 2021 in der Ahoy Arena in Rotterdam ist. Dieser Termin ist mit der UEFA abgestimmt. Der Sportkoordinator der ARD, Axel Balkausky, ist bereits seit einiger Zeit mit dem Deutschen Fußball-Bund im Gespräch, um mögliche Kollisionen mit dem Spielplan des DFB-Pokals zu vermeiden."

ESC 2021: Bühnendesign wird übernommen

Eine Animation der Bühne des Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam.  Foto: NPO/AVROTROS/NOS

Fans des ESC müssen sich an keine neue Bühne gewöhnen: Das Design von 2020 bleibt.

Viele Details des ESC 2021 müssen noch verhandelt werden, eines ist aber jetzt schon sicher. "Die Bühne wird auf das nächste Jahr übertragen, da diese bereits vorbereitet wurde. Abgesehen davon hängt vieles davon ab, was zu diesem Zeitpunkt möglich ist, von der Verfügbarkeit aller Beteiligten und davon, was zum Geist von 2021 passt", sagt Bakker. Für den neuen Executive Supervisor des ESC, Martin Österdahl, ist es wichtig, dass der Wettbewerb im kommenden Jahr stattfindet: "Wir freuen uns über das notwendige Engagement unserer Mitglieder in den Niederlanden, um diese beliebte Show dem Publikum auf der ganzen Welt wieder möglich zu machen." Die bereits erworbenen Tickets für den ESC 2020 sind 2021 für die gleichen Shows weiterhin gültig. Wer bereits weiß, dass er an diesen Daten nicht den ESC besuchen kann, kann seine Karten bis zum 29. Juni 2020 unter diesem Link erstatten lassen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 27.06.2020 | 19:05 Uhr