Stand: 10.09.21 20:53 Uhr

Junior ESC 2021: Alle Infos zum deutschen Vorentscheid

Die drei Kandidatinnen des deutschen Junior-ESC-Vorentscheids 2021: Emilie, Pauline und Marta. © KiKA Foto: Jacqueline Kupey

Das waren die drei Kandidatinnen des deutschen Junior-ESC-Vorentscheids 2021: Emilie, Pauline und Marta.

Die zwölfjährige Pauline ist Deutschlands Kandidatin beim Junior Eurovision Song Contest 2021. Die junge Sängerin aus der Nähe von Koblenz in Rheinland-Pfalz konnte sich im Publikums-Voting beim deutschen Vorentscheid "Junior ESC - Wer fährt nach Paris?" gegen zwei weitere Kandidatinnen durchsetzen. In Paris geht sie am 19. Dezember dann mit "Imagine Us" an den Start.

Deutscher JESC-Song: Pauline mit "Imagine Us"

Junior Eurovision Song Contest -

Deutschland hat gewählt: Pauline gewinnt den Vorentscheid zum Junior ESC mit "Imagine Us".

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Diese drei Sängerinnen standen im Vorentscheid

  • Pauline (12) kommt aus der Nähe von Koblenz in Rheinland-Pfalz. Sie drückt gern aufs Pedal - und zwar beim Schlagzeugspielen. Ihre weiteren Steckenpferde sind Klavier- und auch Theaterspielen. Sie hat bereits mehrere Preise bei "Jugend musiziert" gewonnen.
  • Marta (10) kommt aus Bad Salzuflen in Nordrhein-Westfalen. Sie liebt die Performance. Zu ihren Leidenschaften zählt neben dem Singen auch das Tanzen. Chor und Jazzdance sind fester Bestandteil ihrer Wochenplanung. Ihr großes Vorbild ist ganz greifbar - nämlich ihre Gesangslehrerin.
  • Emilie (13) kommt aus Homburg im Saarland. Sie spielt Trompete und das Kornett, eine Art Horn. Ihre Vorbilder sind Adele und Taylor Swift, und sie hat sogar eine eigene Jugendband gegründet.

Welche Songs standen im Vorentscheid zur Auswahl?

Die zur Wahl stehen Songs waren neben dem Gewinnertitel "Imagine Us" noch "Hausboot" und "Gut so". "Imagine Us" sangen alle drei Kandidatinnen, "Hausboot" war der zweite Song von Paulina und "Gut so" war der zweite Song von Emilie und Marta.

Wie lief das Voting ab?

Das Voting fand komplett online statt - auf der Seite voting.kika.de. In der Show gab es zwei Abstimmungsrunden. Im ersten Voting wurden entschieden, welche der drei Sängerinnen das Ticket nach Paris bekommt. Im zweiten wählte das Publikum dann den Siegersong.

Wer moderierte den Vorentscheid?

Es moderierte Jessica Schöne zusammen mit Sänger Ben. Die beiden sind auch die Gesichter des Formats "KiKA LIVE". Jessica Schöne hat schon im vergangenen Jahr etwa die Pre-Show des Junior ESC präsentiert und war 2021 in den ESC-Reactionvideos zu sehen.

Tickets für den Vorentscheid

Tickets gab es nicht im freien Verkauf. Stattdessen wurden bereits vor den Sommerferien Schulkinder aus der Umgebung von Erfurt angefragt, ob sie im Publikum sitzen wollen.

Was mussten die Talente machen, um in den Vorentscheid zu kommen?

Bis zum 25. Juni mussten sich Interessenten beim KiKA angemeldet haben und dann sowohl ein Gesangs- als auch ein Vorstellungsvideo hochladen. Etwas mehr als 100 Einsendungen sind so eingegangen.

Wer hat aus den Einsendungen die Top 5 gewählt?

Die Jury bestand aus sieben Mitgliedern. Darin waren Vertreter von NDR, KiKA und Fachleute aus der Musikbranche. Sie haben fünf Acts ausgewählt. Aus denen konnten Fans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz daraufhin in einem Online-Voting die besten drei für den Vorentscheid wählen.

Wie sind die Songs für den deutschen Vorentscheid entstanden?

Jedes der Talente wählte aus vier bereits produzierten Songs für den Vorentscheid zwei aus und performt diese dann live in der Show. Die Songs wurden extra für den Junior ESC geschrieben worden und kamen von verschiedenen Komponisten, die über ein Musiklabel angefragt wurden. "Die Kids müssen Bock auf diese Songs haben", sagte der KiKA-Projektverantwortliche Marko Thielemann im ARD Podcast ESC Update. "Wir wollten sie nicht in eine Schablone von zwei Songs pressen, sondern ihnen eine Auswahl präsentieren."

Wer war in der Jury des deutschen Vorentscheids?

Die Influencerin und Sängerin Selina Mour bildete zusammen mit dem jungen Hip-Hopper Gabriel Kelly und Hannah aus dem KiKA-"TanzAlarm" (KiKA) die Jury. Diese gab allerdings nur Kommentare und Hinweise zu der Leistung der drei jungen Talente ab und hatte selbst kein Stimmrecht. Über den Song und den Act für den Junior ESC entschieden allein die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Wer verantwortet die deutsche Teilnahme am Junior Eurovision Song Contest?

Die deutsche Teilnahme am Junior Eurovision Song Contest ist ein Projekt des NDR und des KiKA. Der KiKA kümmert sich dabei um die Auswahl von Talent und Song bis zum Vorentscheid am 10. September. Der NDR ist danach verantwortlich für die Bühnengestaltung und die Choreografie des deutschen Acts und alles, was in Paris passiert und gedreht wird. Die deutsche Delegationsleiterin ist Ulrike Ziesemer aus der Redaktion Kinder & Jugend des NDR.

Dieses Thema im Programm:

KiKA | Junior ESC - Wer fährt nach Paris? | 10.09.2021 | 19:30 Uhr