Stand: 05.02.18 09:28 Uhr

Malta schickt Christabelle nach Lissabon

Malta ESC-Teilnehmerin 2018 Christabelle

Christabelle vertritt Malta beim ESC 2018 mit dem Song "Taboo".

Christabelle Borg hat mit 133 Punkten die maltesische Vorentscheidung zum 63. Eurovision Song Contest in Lissabon für sich entschieden: Im vierten Anlauf löste die 25-Jährige mit dem Titel "Taboo" endlich die ersehnte Fahrkarte zum ESC. Juroren und Zuschauer hatten dem Beitrag bei der Wertung einen glatten Durchmarsch beschert. Der Schwedenpopsong aus der Feder von "Euphoria"-Komponist Thomas G:Son, Johnny Sanchez, Matthew "Matt" Mercieca alias Muxu und Sängerin Christabelle selbst ist ein Appell für mehr Verständnis gegenüber psychisch kranken Menschen.

Schluss mit 100 Prozent Zuschauerwertung

Nachdem die durch Publikumsentscheid gewählte Siegerin des letztjährigen "Malta Eurovision Song Contest", Claudia Faniello, das Finale in Kiew recht deutlich verpasst hatte, wollte man den maltesischen Zuschauern in diesem Jahr die Entscheidung nicht mehr allein überlassen und stellte ihnen eine - wie sollte es auch anders sein? - internationale Jury zur Seite. Aus insgesamt 129 Einreichungen waren zuvor die 16 Beiträge des Abends herausgefiltert worden. Unter den Autoren fanden sich viele, die den Wettbewerb schon im Vorjahr mit eher blassen Kompositionen bestückt hatten. Umso überraschender, dass sie mit ihren diesjährigen Einreichungen wenn schon nicht besonders originell so doch deutlich näher am Puls der Zeit waren.

Wiederholer in Dauerwerbesendung

Wie immer versuchten diverse Wiederholungstäter ihr Glück: Deborah C versuchte es zum siebten Mal, Lawrence Gray wagte einen achten Anlauf und Eleanor Cassar war sogar schon zum zehnten Mal dabei. Die professionelle Show wurde leider durch unzählige Werbeeinblendungen zur Dauerwerbesendung deklassiert, woran auch die gelungenen Gastauftritte von Junior-Eurovision-Teilnehmer Gianluca Cilia und Vorjahressiegerin Claudia Faniello nichts ändern konnten. Nach fünf Höchstwertungen der fünf Juroren bekam Christabelle Borg am Ende auch den Segen des Publikums und darf nun - nicht zuletzt dank einer durchdachten Bühnenshow - auf ihre Finalqualifikation in Lissabon hoffen.

Dieses Thema im Programm:

ONE | 10.05.2018 | 21:00 Uhr