Stand: 22.03.16 11:14 Uhr

Serhat singt Disco-Version von "I Didn't Know"

Der türkische Sänger Serhat tritt für San Marino beim Eurovision Song Contest 2016 an. © SMRTV

Serhat ist ein alter Hase im Showgeschäft.

"I Didn't Know" heißt der Titel, mit dem Serhat beim ESC 2016 für San Marino an den Start gehen wird. Der Sänger stellte den Song im März auf einer Pressekonferenz in Paris vor. Allerdings gab es kurze Zeit später noch eine Änderung. Anders als ursprünglich geplant, wird der Sänger nun mit der Disco-Version des Songs in Stockholm antreten, wie eurovision.tv berichtete.

Komponist von "I Didn't Know" ist Olcayto Ahmet Tuğsuz aus der Türkei, der Songtext stammt von Nektarios Tyrakis aus Griechenland. Der türkische Produzent, Moderator und Sänger Serhat war am 12. Januar in einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz des san-marinesischen Fernsehens als ESC-Kandidat präsentiert worden. Die Zuschauer wurden Zeugen, wie die dritte Sitzreihe mangels Presseansturms kurzerhand wieder abgebaut wurde. Dennoch: TV-Generaldirektor Carlo Romeo zeigte sich bei der Begrüßung außerordentlich enthusiastisch hinsichtlich der Wahl des diesjährigen Interpreten und dessen internationaler Bekanntheit.

Serhat: "Ich mag Herausforderungen"

Ahmet Serhat Hacıpaşalıoğlu ist ein alter Hase im Showgeschäft. In den 1990er-Jahren produzierte und moderierte er die türkische Version der Quizshow "Jeopardy" und zeichnete seither für eine Vielzahl von Showformaten im türkischen Fernsehen verantwortlich. Nebenbei brachte er auch die eine oder andere Single heraus (unter anderem ein Duett mit ESC-Moderatorin Viktor Lazlo) und schaffte es mit dem Titel "Je m’adore" 2015 in ganz Europa in die Dance- und DJ-Charts. Auf Fragen der anwesenden Fans und Journalisten erklärte Serhat, der den ESC von Kindesbeinen an verfolgt: "Der ESC ist für mich eine große Herausforderung, aber ich mag große Herausforderungen." Es sei für ihn ein Privileg, auf einer so großen und technisch anspruchsvollen Bühne wie der des ESC stehen zu dürfen.

Hoffnung auf türkische Unterstützung

Pressekonferenz zur Verkündung des ESC-Kandidaten für San Marino im Jahr 2016. © SMRTV

Nicht gerade spektakluär: die Pressekonferenz zur Verkündung des ESC-Teilnehmers für San Marino.

Neben den üblichen Floskeln ("Professionalität", "internationale Erfahrung") nannte Fernsehchef Romeo zwischen den Zeilen einen nicht minder wesentlichen Grund für die Wahl Serhats: Seit der Teilnahme der russisch-aserbaidschanischen Sängerin Kamilla Ismailova für San Marino am Junior ESC sei das Interesse der Russen an San Marino deutlich gestiegen. Und es dürfte dann ja nicht verkehrt sein, wenn sich beim ESC das türkische beziehungsweise türkischstämmige Publikum in Europa für den Song aus der kleinen Republik erwärmt. Serhat hofft auf jeden Fall, dass die Zuschauer in der Türkei ihm die Daumen drücken werden - auch wenn sie dort nicht für ihn abstimmen können.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr