Die albanische Kandidatin beim ESC 2014 Hersi Matmuja
Stand: 21.02.14 14:00 Uhr

Albanien: Hersi Matmuja

Ein zartes Stimmchen kann man ihr nicht vorhalten. Wenn Hersi Matmuja singt, wackeln die Wände. Kraftvoll und sicher schmettert sie beim albanischen Vorentscheid Festivali i Këngës im Dezember 2013 ihren Song "Zemërimi i një nate". Sie trägt ein schlichtes, schwarzes Kleid, eine etwas merkwürdige "Vorhang"-Frisur und legt viel Gefühl in ihren Vortrag. Die konzentrierte Performance überzeugt die Jury. Sie wählt die stimmgewaltige Musikerin auf Platz eins. Ein Triumph für das 1990 in Nordalbanien geborene Naturtalent und Ergebnis stoischen Siegeswillens. Denn sie ist Dauergast bei dem nationalen Gesangswettbewerb. Mit ihrem anspruchsvollen Popsong "One Night's Anger" konnte sie sich in Kopenhagen im ersten Halbfinale allerdings nicht durchsetzen.

Albanien/Hersi Matmuja: "One Night's Anger"

Eurovision Song Contest -

Beim 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen trat Hersi Matmuja mit "One Night's Anger" für Albanien an. Ihr Live-Auftritt aus dem ersten Halbfinale im Video.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Beim fünften Anlauf erfolgreich

Bereits 2006, 2010, 2011 und 2012 versucht Hersi die Fahrkarte zum ESC zu ergattern. 2012 kommt sie der Erfüllung ihres Traums mit dem Lied "Kush ta dha këtë emër" sehr nahe. Sie schafft es bis auf Platz drei. Der Song stammt aus der Feder von Genti Lako und Jorgo Papingji. "Unsere künstlerische Chemie stimmt perfekt. Wir waren überzeugt, dass wir 2013 wieder dabei sein müssen. Als ich den neuen Song 'Zemërimi i një nate' im Studio der Komponisten hörte, habe ich geweint. Ich hab sofort an ihn geglaubt", erzählt Hersi. Ihre Intuition sagt ihr das Richtige. 2013 gewinnt das künstlerische Dreamteam das Ticket zum ESC 2014 in Kopenhagen.

Ein Gefühlsausbruch

Das Lied "Zemërimi i një nate" (Der Zorn einer Nacht) startet mit einem musikalischen Gewitter. Ein Sinnbild für die Gefühle Zorn und Ärger, die laut Hersi zu den schlimmsten gehören und Beziehungen zerstören. Doch schnell klärt sich das Unwetter und mündet in eine innige Ballade, die zur Besonnenheit aufruft. "Denke nach und warte bis zum Morgen. Da siehst Du klarer als in der Nacht", ist laut Hersi die Botschaft des Songs. Beim Festivali i Këngës performen alle Künstler in der Landessprache. In Kopenhagen singt Hersi den Titel auf Englisch, "One Night's Anger", damit ihn jeder versteht.

Für Kopenhagen wird der Song noch überarbeitet

Musikalisch wird der Song dann noch überarbeitet. Entsprechend der ESC-Richtlinien muss er auf maximal drei Minuten gekürzt werden. Auch das Arrangement wird verändert und stärker auf europäische Ohren ausgerichtet. Dass die Songs bis zum Auftritt beim ESC überarbeitet werden, ist üblich. Hersi ist überzeugt, dass das Lied dadurch besser geworden ist: "Wir alle wissen, dass Albanien sehr gut im Umgestalten ist." Für ihre Performance entscheidet sie sich für einen schlichten Auftritt, denn sie will vor allem, dass die Leute hinhören.

Hersi singt Pop und Klassik

Hersis Lockerheit im Hinblick auf ihren Auftritt beim größten Musikwettbewerb der Welt ist jahrelanger Erfahrung geschuldet. Mit acht fängt sie an zu singen und nimmt seither regelmäßig an Musikwettbewerben teil. Bereits als Kind hat sie Fernsehauftritte. Von Anfang an fährt das Talent zweigleisig und macht nicht nur Pop, sondern auch klassischen Gesang. 2008 bewirbt sie sich am Santa Cecilia Konservatorium in Rom und bekommt sofort einen Studienplatz. Seither studiert sie in Italien klassischen Gesang und verdient als Sängerin ihr Geld. Ein anderer Beruf kam für die Vollblutmusikerin nie in Frage: "Musik erfüllt mich ganz. Meist singe ich oder höre Musik."

Rang fünf ist die bislang beste Platzierung Albaniens

Dass in diesem Jahr wieder eine Frau für Albanien an den Start geht, wurde vor dem ersten Halbfinale als ein gutes Omen gedeutet: Männliche Teilnehmer aus dem Balkanstaat haben es bisher nie ins Finale geschafft. Erst im vergangenen Jahr scheitern Adrian Lulgjuraj und Bledar Sejko in Malmö mit einer Rocknummer im Halbfinale. Doch für das Finale reichte auch Hersis gutes Omen nicht. Leuchtendes Vorbild hingegen sind die Damen Rona Nishliu und Anjeza Shahini. Letztere erringt beim allerersten ESC-Start Albaniens 2004 auf Anhieb Rang sieben. Erst 2012 kann sich das Land wieder vorne platzieren. Rona Nishliu erreicht in Baku dann das bisher beste Ergebnis: Rang fünf.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr

Songtext: Hersi Matmuja - "One Night's Anger"

Lyrics

Say no, let go, keep your breath, as the anger flows
I Know, you know, words can hurt, you'll regret them though
So say say say say you'll be there when the words are done
Don't give in your pride,
Keep calm and think twice

Chorus:
Free your mind from the doubts that are tickling
Free your heart, and let the peace enlighten your feelings
Sun will rise, and the light will be clearing
The tides of the night
keep calm and think twice

Say no, let go, night will fade and the day will glow
I know, you know, that the morning is brighter so
Please say say say say you’ll be there when the words are done
Don't give in your pride
Let go and don't cry

Chorus:
Free your mind from the doubts that are tickling
Free your heart, and let the peace enlighten your feelings
Sun will rise, and the light will be clearing
The tides of the night
Keep calm and think twice

Chorus:
Wait a tick tiny tick, you'll regret it (just wanna say it right)
Wait a tick tiny tick; you'll forget it (I want to let it out)
Anything isn't it you want to get it,
Maybe tomorrow, will be late to get by

Song writer: Jorgo Papingji
Song composer: Gentian Lako

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Albanien-Hersi-Matmuja,hersimatmuja101.html