Für Nordmazedonien steht Tamara Todevska mit "Proud"  auf der ESC-Bühne. © eurovision.tv Foto: Andres Putting
Stand: 19.05.19 13:45 Uhr

Tamara Todevska versucht es mit einer stolzen Ballade

Tamara Todevska hat Nordmazedonien mit der Ballade "Proud" beim Eurovision Song Contest in Israel vertreten. Die Sängerin stand bereits zwei Mal auf der ESC-Bühne, agierte allerdings beide Male eher im Hintergrund. Ihre gefühlvolle Ballade "Proud" wurde von Robert Bilbilov, Darko Dimitrov und Lazar Cvetkovski produziert. Bilbilov gehört zu Nordmazedoniens bekanntesten Songwritern und schrieb bereits mehrere ESC-Songs. In "Proud" ruft Todevska Mädchen dazu auf, ihre Stimme zu erheben und stolz zu sein. Diese Botschaft kam beim Publikum und bei den Jurys gut an. Als erste Künstlerin ihres Landes seit 2012 qualifizierte sie sich fürs Finale. Dort sang sie sich auf einen hervorragenden siebten Platz.

Für Nordmazedonien steht Tamara Todevska mit "Proud" auf der ESC-Bühne. © picture alliance Foto: Ilia Yefimovich

Nordmazedonien: Tamara Todevska - "Proud"

Eurovision Song Contest -

Tamara Todevska singt im Finale von Tel Aviv ihre Ballade "Proud" für Nordmazedonien. Der Song macht sich für die Rechte junger Mädchen stark.

4,05 bei 74 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Tamara Todevska: Auf dem ganzen Westbalkan bekannt

Tamara Todevska, die beim ESC 2019 für Nordmazedonien antritt. © Cedomir Popovski

Tamara Todevska hat bosnisch-serbische Wurzeln und ist über Ländergrenzen auf dem Westbalkan bekannt.

Tamara Todevska ist die Tochter einer Opernsängerin und eines Musikprofessors. Geboren und aufgewachsen ist sie in Skopje, seit ihrem sechsten Lebensjahr steht sie auf der Bühne. Ihren ersten Hit landete Todevska 2001 im Alter von 16 Jahren mit dem Song "Dali znam", der sie auf dem Westbalkan auch über die Grenzen der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien hinaus bekannt machte.

2004 tat sich die Sängerin mit der Belgrader Band 187 zusammen und feierte mit dem Titel "Sex" einen Erfolg in Serbien. Teamwork war auch 2006 auf dem mazedonischen Festival Makfest gefragt: Die 22-Jährige sang mit Rade Vrčakovski alias Vrčak den Song "Sedmo Nebo" und gewann.

Mit "Proud" erstmals alleine auf der ESC-Bühne

Erstmals für den ESC bewarb sie sich 2007, belegte bei der nationalen Vorentscheidung mit dem Titel "Kazi Koj Si Ti" aber nur den zweiten Platz hinter Karolina Gočeva. 2008 in Belgrad vertrat sie ihr Heimatland gemeinsam mit Rade Vrčakovski und Adrian Gaxha mit dem Titel "Let Me Love You", verfehlte allerdings knapp die Finalqualifikation. 2014 in Kopenhagen unterstützte sie ihre Schwester Tijana Dapčević als Chorsängerin auf der Bühne. Der Song "To The Sky" schaffte es allerdings ebenfalls nicht ins Finale.

Tamara Todevska

Geburtsdatum: 1. Juni 1985
Geburtsort: Skopje, Nordmazedonien
Kontakt:
Facebook
Instagram
YouTube

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 17.05.2019 | 02:10 Uhr