Stand: 28.06.16 11:19 Uhr

ESC-Wochenende in Berlin: Auch Laura kommt

Die Sängerin Laura Pinski auf der Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

Laura Pinski erreichte beim deutschen Vorentscheid den vierten Platz.

Das Abendprogramm für das Eurovision Weekend vom 15. bis 17. Juli in Berlin - genauer für die Show am 16. Juli - füllt sich. Salman Tanzeem, mit Frank Lochthove Hauptorganisator dieses Fests der ESC-Basis, hat noch eine Sängerin aus jüngster ESC-Vergangenheit gewinnen können: Laura Pinski. Die Düsseldorferin belegte mit der Ralph-Siegel-Produktion "Under The Sun We Are One" beim deutschen Vorentscheid in Köln am 25. Februar den ehrenwerten vierten Platz. Es ist gut, dass die Fans des ESC die Künstlerinnen und Künstler, die es zumindest momentan noch nicht zum ESC geschafft haben, nicht vergessen. Laura Pinski wird, das ist gewiss, den Beifall, in dem man sie hüllen wird, genießen.

Auch Zoë, Esther Hart und Sandra Reemer sind dabei

Zuvor hatten bereits drei ESC-Stars zugesagt: Zoë, diesjährige ESC-Kandidatin Österreichs und einer der größten Lieblinge von ESC-Fans überall in Europa, sowie Esther Hart aus den Niederlanden, die 2003 in Riga eine recht geschmeidige Nummer sang ("One More Night", das auf dem 13. Platz landete). Außerdem kommt die dreifache ESC-Teilnehmerin Sandra Reemer. Sie erreichte 1972 zusammen mit ihrem Mann Andres den vierten Platz mit "Als het om de liefde gaat", 1976 solo den neunten Platz mit "The Party’s Over Now" sowie unter dem Namen Xandra 1979 in Jerusalem den zwölften Rang mit "Colorado".

Zoë aus Österreich schaut begeistert beim Singen im schulterfreien apricotfarbenen Kleid © NDR Foto: Rolf Klatt

Stargast beim Eurovision Weekend in Berlin: Zoë aus Österreich.

Was man über das Berliner Eurovision Weekend auf alle Fälle sagen kann: Es ist mit Herzblut erdacht, vorbereitet und zur Welt gebracht. Wieder findet es auf dem Pfefferberg statt - und wieder konnten ESC-Stars gewonnen werden. Aktuelle und solche, die eine ruhmreiche Geschichte aus ganz alten Tagen mit Stolz tragen. Am Freitagabend fängt das Treffen an, am Samstag steigt der Galaabend, am Sonntag wird gemeinsam ausgechillt. Partner in diesem Jahr ist der niederländische Zweig des OGAE-Fanclubs.

Klatsch, Tratsch und Klönschnack

Auf dem Programm stehen nicht allein die Stargäste, sondern auch das, was Fans lieben: viel Klönschnack über den ESC gestern, vorgestern und ganz vorvorgestern sowie morgen. Mutmaßlich wird an diesem Wochenende auch über die nächste deutsche Vorentscheidung spekuliert. Mit anderen Worten: Das Eurovision Weekend ist die perfekte Börse für das Wissen, das man hat - und solches, das einem angetragen wird.

Stars, die sich live bewiesen haben

Auf die Stars darf man sich freuen, denn sie alle sind live besonders gut, die Österreicherin hat das jüngst in Stockholm stark unter Beweis gestellt. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Berlin lohnt ja jeden Besuch, diesen gewiss besonders.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr