Stand: 24.04.20 11:15 Uhr

Stadtrat gibt grünes Licht für ESC 2021 in Rotterdam

Die Ahoy Arena in Rotterdam. © Guido Pijper Foto: Guido Pijper

Austragungsort für den Eurovision Song Contest in den Niederlanden ist die Ahoy Arena in Rotterdam.

Der Eurovision Song Contest 2021 soll in Rotterdam stattfinden. Der Stadtrat stimmte mehrheitlich für eine Austragung im nächsten Jahr. Das berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Mit der Zusage verbunden war die Billigung eines städtischen Zuschusses von 6,7 Millionen Euro für das Musikevent. Da nicht alle Kosten, die durch die Absage des ESC 2020 wegen der weltweiten Corona-Pandemie entstanden sind, über eine Versicherung gedeckt sind, war die Finanzspritze dringend notwendig.

Datum für den ESC 2021 steht noch nicht fest

Ein genaues Datum für das Event steht noch nicht fest. Das ESC-Portal "Eurovoix" meldet, dass der Eurovision Song Contest vom 11. bis 15. Mai 2021 über die Bühne gehen soll. Eine Bestätigung von den beteiligten TV-Sendern AVROTROS, NPO und NOS gibt es bisher nicht.

Etliche Länder halten an ESC-Kandidaten fest

Ursprünglich sollte der Eurovision Song Contest vom 12. bis 16. Mai in der Ahoy Arena in Rotterdam stattfinden. Aufgrund der zunehmenden Infektionsgefahr mit dem Coronavirus hatte die European Broadcasting Union (EBU) den ESC Mitte März abgesagt. Für Deutschland hätte Ben Dolic mit dem Song "Violent Thing" ins Rennen gehen sollen. Einige Länder lassen die Kandidaten von 2020 auch im nächsten Jahr antreten, andere - wie Schweden oder Dänemark - wollen ihre traditionellen Vorentscheide ausrichten.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 25.04.2020 | 19:05 Uhr