Rosa Linn (Armenien) mit "Snap" auf der Bühne in Turin. © eurovision.tv/EBU Foto: Nathan Reinds
Rosa Linn
"Snap", 2022 in Turin (Finale) (20. Platz, 61 Punkte, davon 40 Jurypunkte)
Stand: 15.05.2022 04:18 Uhr

Rosa Linn wird 20. mit "Snap" für Armenien

Rosa Linn sicherte Armenien beim Eurovision Song Contest nach Turin die erste Finalteilnahme seit 2017. Mit ihrem Song "Snap" landete sie im Finale auf Platz 20.

Rosa Linn stammt aus Wanadsor, der drittgrößten Stadt Armeniens. Die Singer-Songwriterin produziert ihre Musik zum Teil auch selbst. Von außen gesehen, sprächen alle Zweifel gegen sie - ein unbekanntes Mädchen aus einer kleinen armenischen Stadt. Aber mit harter Arbeit und Beharrlichkeit wolle sie dem entgegentreten, so Rosa Linn über ihre ESC-Teilnahme. Sie fühle sich geehrt, ihr Heimatland auf der größten Musikbühne Europas zu vertreten.

VIDEO: Armenien - Rosa Linn · "Snap" | Finale (3 Min)

Rosa Linn ist bei US-amerikanischen Label unter Vertrag

Rosa Linn beginnt bereits im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspielen. Sie steht bei NVAK, einem amerikanischen Plattenlabel, unter Vertrag. Es wurde von der armenisch-amerikanischen Sängerin Tamar Kapreljan gegründet - sie war Teil der Band Genealogy, die am Eurovision Song Contest 2015 in Wien teilgenommen hat. Im September 2021 hat Rosa Linn gemeinsam mit der amerikanischen Sängerin Kiiara ihre erste Single "King" herausgebracht.

Weitere Informationen
Sängerin Rosa Linn aus Armenien mit Benny und Douze Points von ESC kompakt.  Foto: Collage
5 Min

Armenien: Rosa Linn - "Snap" | ESC-Reactions

Ein wirklich gutes Lied, sagt Consi über Armeniens "Snap". Douze Points allerdings schaltet bei dem Refrain ab. 5 Min

Fachleute und Fans haben interne Auswahl getroffen

Armenien hat die interne Auswahl in Zusammenarbeit mit national und international besetzten Gruppen aus Fachleuten und Fans getroffen. Es seien mehrere Bewerbungen von bekannten und aufstrebenden Künstlern geprüft worden, so der armenische Delegationsleiter David Tserunyan. Am Ende des Auswahlprozesses der Rundfunkanstalt ARMTV sei die Wahl auf Rosa Linn gefallen, "einem Mädchen aus einer Kleinstadt mit einem großen Herzen und ihrer eigenen Geschichte", so Tserunyan weiter.

Rosa Linn führt Armenien zurück ins Finale

Armenien nimmt seit 2006 am ESC teil. Im vergangenen Jahr war Armenien in Rotterdam nicht am Start. Zuletzt waren die Ergebnisse des Landes aus der Kaukasusregion alles andere von Erfolg gekrönt. In den Vorjahren schieden sowohl Srbuk als auch Sevak Khanagyan im Halbfinale aus. Rosa Linn schafft es mit "Snap", sich für das Finale zu qualifizieren. Dort erzielte sie den 20. Platz.

Weitere Informationen
Ergebnis Armenien © NDR

Armenien: Alle Ergebnisse beim ESC

Armenien ist seit 2006 beim ESC dabei. Das erste Mal kam das Land 2008 dem Sieg nahe - mit Sirushos "Qele qele". Alle Platzierungen, Teilnehmer und Songs von Armenien beim ESC. mehr

Dieses Thema im Programm:

ONE | Eurovision Song Contest | 10.05.2022 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Armenien

2022