Stand: 10.09.21 00:30 Uhr

Junior ESC 2021: Erfurt ist heiß auf den Vorentscheid

Ein Kamerakran vor dem Bühnenbild des JESC-Vorentscheids 2021. © NDR Foto: Marcel Stober

Ein Kamerakran sorgt für tolle Bilder: Das Bühnendesign des deutschen Vorentscheids stimmt auf das JESC-Gastgeberland Frankreich ein.

Das Ziel ist Paris - und das ist unübersehbar. Das Bühnenbild des ersten deutschen Vorentscheids überhaupt zum Junior Eurovision Song Contest (JESC) zeigt die typischen Pariser Motive: Den Arc de Triomphe, eine Metro-Station, den Eiffelturm. Eben dieser Eiffelturm steht ja auch im Zentrum des EBU-Logos zum Junior ESC 2021. Sogar eine echte Show-Treppe gibt es im Central Club, einer Halle mit Industrie-Charme in Erfurts Osten. Sie ist Austragungsort des Vorentscheids, der heute um 19.30 Uhr bei KiKA, kika.de und eurovision.de übertragen wird. Neben der Hauptbühne hängt eine Videowand, davor sind drei rote Sessel. Dort nehmen die Haupt-Acts des Abends Platz. Marta (10), Pauline (12) und Emilie (13) singen um das Ticket für Frankreich. Jessica Schöne und Ben moderieren.

Drei Sängerinnen und drei verschiedene Songs stehen zur Wahl

Die Moderatoren Jessica Schöne und Ben auf einem roten Sofa. © NDR Foto: Marcel Stober

Jessica Schöne und Ben führen durch die Show und sind schon bei der Probe begeistert.

Der Tag der ersten großen Show-Probe am Donnerstag ist noch einmal richtig heiß. An die 30 Grad sind es in Erfurt. In der Halle des Vorentscheids ist es kühler, doch dort bringen die Kandidatinnen die Bühne zum Glühen. Emilie, Marta und Pauline performen je zwei Titel. Alle durften sich aus vier zuvor ausgewählten Songs ihre zwei Favoriten aussuchen. Alle drei entschieden sich zufälligerweise für den Ohrwurm "Imagine Us". Der Song ist gleichzeitig eine Hommage an das diesjährige Junior-ESC-Motto "Imagine", wie die deutsche Delegationsleiterin Ulrike Ziesemer erklärt. "Imagine Us" ist ein Song für eine bessere Welt - "Diese Welt braucht wieder neue Liebe", heißt es im Refrain. Marta und Emilie haben sich als zweiten Song "Gut so" ausgesucht: ein moderner komplett deutschsprachiger Pop-Titel, wie ihn auch die Charts-erfahrenen Künstlerinnen Lea oder Lotte hätten singen können. Pauline performt als zweiten Song den Titel "Hausboot" - ein sehr fröhlicher Titel, der sich um Freundschaft dreht. Moderator Ben klatscht schon in der Probe bei jedem Song eifrig mit. Jessica Schöne findet: "Es wird morgen noch emotionaler, wir sind jetzt schon fix und fertig!" Nach der Ballade "Stronger With You" im Vorjahr schickt Deutschland also in jedem Fall einen schnelleren Song nach Paris. Vorjahres-Sängerin Susan tritt im Vorentscheid ebenfalls auf, aber außer Konkurrenz.

Junior ESC Vorentscheid: Die Kandidatinnen

Junior Eurovision Song Contest -

Marta, Pauline oder Emilie - die Kandidatinnen stellen sich vor.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Gabriel Kelly, Selina Mour und Hannah vom "TanzAlarm" in der Jury

Die Jury des deutschen Junior-ESC-Vorentscheids 2021: Hannah vom KiKA-"TanzAlarm", Gabriel Kelly und Selina Mour. © KiKA Foto: Jacqueline Kupey

Die Jury gibt den drei Künstlerinnen Tipps, hat allerdings kein Stimmrecht bei der Entscheidung.

Aus dem Publikum werden den Künstlerinnen Schulklassen aus der Nähe von Erfurt zujubeln. Einen kritischen Blick auf die Leistung der JESC-Anwärterinnen wirft die Jury. Mit dabei sind Influencerin und Sängerin Selina Mour, Hip-Hopper Gabriel Kelly und Hannah von der KiKA-Sendung "TanzAlarm". "Singen und Tanzen gleichzeitig ist sehr schwierig", erklärt sie - besonders, wenn man noch ein Mikrofon in der Hand hält. Hannah will aber nicht nur aufs Tanzen achten, sondern auch auf die Bühnenpräsenz der drei jungen Talente. "Viel in die Kamera schauen, auch mal ein bisschen was Lustiges machen", gibt sie den Künstlerinnen als Tipp mit: "Man muss immer noch diesen Wow-Moment mit dazu bringen." Für Selina Mour ist es wichtig, den Spaß an der Performance zu erkennen. Gabriel Kelly wünscht sich, dass das Publikum Teil des Songs wird und sich dabei mitgerissen fühlt. Außerdem will er den Künstlerinnen Mut machen: "Fühl dich wie zu Hause, fühl dich wie in deinem Kinderzimmer und spiel uns was vor - wir machen mit."

Udo Lindenberg mit Grußbotschaft für Finalistinnen

Zwei Personen sitzen vor PCs, auf denen das Voting zum Junior ESC Vorentscheid 2021 einläuft. © NDR Foto: Marcel Stober

Direkt hinter der Bühne werden die Votes gezählt und die Kommentare gelesen.

Die Zuschauer des Vorentscheids können vor allem auf einem Weg mitmachen: voten! Sie alleine entscheiden, wer für Deutschland zum Junior ESC fährt. Unter dem Link voting.kika.de kann abgestimmt werden. In einem ersten Schritt geht es um die Künstlerin für Paris - in einem zweiten soll dann die Auswahl aus den zwei Songs der Sängerin getroffen werden. Direkt hinter der Bühne haben die Teams von kika.de und des Voting-Anbieters Digame ihre Computer aufgebaut. Hier laufen die Zahlen ein - hier sieht man als erstes, wie das Voting ausgegangen ist. Außerdem werden hier die Kommentare aus dem Internet zur Show gesichtet. Einige von ihnen landen als Einblendung in der Live-Sendung. Und vielleicht kommentiert ja auch eine deutsche Musik-Legende mit. Niemand Geringeres als Udo Lindenberg hat im Vorfeld der Show eine Grußbotschaft für die drei aufgenommen: "Ich wünsch euch alles Gute und dass alles gut klappt. Ich drück euch die Daumen und sende euch voll Panik-Power!", so der Rockmusiker.

Junior ESC und Vorentscheid ein Highlight für den KiKA

Die drei Kandidatinnen des deutschen Junior-ESC-Vorentscheids 2021: Emilie, Pauline und Marta. © KiKA Foto: Jacqueline Kupey

Emilie, Pauline und Marta (v.l.n.r.) stehen im Mittelpunkt der aufwendigen KiKA-Show.

Für den ausrichtenden Sender KiKA ist diese Show eine besondere Herausforderung - und ein großes Projekt. Matthias Huff, Programmverantwortlicher und Leiter der KiKA-Redaktion "Nonfiktion", sieht darin ein Highlight, "hier von Erfurt aus Teil eines so großen Unternehmens zu sein, das einen so großen Charme hat." Ihm sei es wichtig, den Kindern über Musik fremde Kulturen zu zeigen: "Das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein und europäischen Geist zu vermitteln, ist ein sehr schönes Gefühl und hat für den KiKA einen sehr hohen Stellenwert." Ob Deutschland von nun an jedes Jahr beim Junior ESC dabei sein wird, könne man nicht sagen und hänge von verschiedenen Faktoren ab, so Huff. Aber "dass es eine große Sympathie gibt, das nicht zu einer Stippvisite zu machen, sondern zu einer Dauereinrichtung, das ist, glaube ich, erkennbar." Und diese anderthalbstündige Show, diese erste deutsche Vorentscheidung in einer Konzerthalle in Erfurt, die macht durchaus den Eindruck: Deutschland und der Junior ESC - das gehört zusammen.

Dieses Thema im Programm:

KiKA | Junior Eurovision Song Contest | 10.09.2021 | 19:30 Uhr