Nachrichten zum ESC

Die finnische Band Pertti Kurikan Nimipäivät beim Interview mit Jan Feddersen.

Pertti Kurikan Nimipäivät: "Badet uns in bestem Scotch!"

16.05.2015 18:45 Uhr

Sie sind die Außenseiter des ESC: die finnische Band Pertti Kurikan Nimipäivät - vier geistig behinderte Männer mittleren Alters. Sie alle verbindet die Liebe zum Punk. mehr

Der russische Superstar Polina Gagarina beim Interview mit Irving Wolther.

Polina Gagarina: "Meine Botschaft kommt bei den Menschen an"

16.05.2015 14:30 Uhr

Polina Gagarina braucht den Eurovision Song Contest als Karrieresprungbrett nicht - sie ist bereits ein Superstar. Dennoch ist sie stolz, für ihr Heimatland Russland an den Start zu gehen. mehr

Die Schweizerin Mélanie René beim Interview mit Irving Wolther.

Mélanie René: "Ich fühle mich wie eine Gewinnerin"

16.05.2015 13:00 Uhr

Der Bühnenauftritt Mélanie Renés beim ESC 2015 versinnbildlicht die Verwandlung vom hässlichen Entlein zum Schwan. Was hinter "Time To Shine" steckt, verrät sie im Interview. mehr

Illustrator Ben Morris vor seinem Monitor in Edinburgh  Foto: Kathrin Otto

Der ESC, die schönste Zeit des Jahres

15.05.2015 20:30 Uhr

Seit er denken kann, ist der Illustrator Ben Morris ESC-Fan. Früher guckte er den Contest mit seiner Oma im Fernsehen - inzwischen ist er zum Finale meistens mit Freunden vor Ort. mehr

Loïc Nottet bei der zweiten Probe beim ESC in Wien. © EBU Foto: Andres Putting

Neue Outfits bei Proben fürs erste Halbfinale

15.05.2015 19:25 Uhr

Bei der zweiten Probe für das erste Halbfinale testeten einige neue Bühnenklamotten, andere konzentrierten sich auf die Verbesserung der Performance. mehr

Bojana Stamenov und die österreichische Band Powerkrynerbei der Eurowies'n Party in Wien © Martin Juen Foto: Martin Juen

Zwischen Trachten und Länder-Häppchen

15.05.2015 13:30 Uhr

ESC-Fans lieben Partys. Um so besser, wenn sie dort auch noch auf Contest-Teilnehmer treffen und mit ihnen feiern können. So wie bei der Trachtenparty im prunkvollen Belvedere. mehr

Die rumänische Band Voltaj

Voltaj: "Eine Frage der Menschlichkeit"

15.05.2015 10:00 Uhr

Die rumänische Band Voltaj will mit ihrer Teilnahme am ESC vor allem eines erreichen: die internationale Aufmerksamkeit auf ihr Hilfsprogramm für verlassene Kinder lenken. mehr

Die lettische ESC-Teilnehmerin Aminata Savadogo.  Foto: Martins Cirulis

Aminata Savadogo: "Es kommt wie es kommt"

15.05.2015 10:00 Uhr

Mit einer spektakulären Probe hat sich Aminata Savadogo aus Lettland für die Finalqualifikation empfohlen. Und danach sogar noch Zeit für ein kurzes Interview gefunden. mehr

Jamie-Lee im Greenroom. © NDR Foto: Rolf Klatt

Letzter Platz für Jamie-Lee und Deutschland

15.05.2015 02:02 Uhr

Schock für ESC-Deutschland: Jamie-Lee bekommt beim Finale in Stockholm nur 11 Punkte und landet auf dem letzten Platz. Damit ist Deutschland nach 2015 erneut Schlusslicht. mehr

Die Lettin Aminata Savadogo probt zum ersten Mal auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Thomas Hanses

Vierter Probentag: Lichtgewitter in Wien

14.05.2015 14:22 Uhr

Der vierte Probentag in Wien wartet mit opernhafter Inszenierung und starken Stimmen auf. Neun Künstler aus dem zweiten Halbfinale beschließen die ersten Halbfinal-Proben. mehr

Die Sängerin Nina Sublatti. © NDR Foto: Irving Wolther

Nina Sublatti: "Ich will mich als Mensch fühlen"

14.05.2015 11:16 Uhr

Als Kämpferin für Emanzipation und Frauenrechte tritt die Georgierin Nina Sublatti in die Eurovisions-Arena. Dabei ist ihr vor allem eines wichtig: sie selbst zu bleiben. mehr

Die portugiesische Kandidatin Leonor Andrade bei der Probe für das zweite Halbfinale auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Elena Volotova

Dritter Probentag: Dramatik auf der ESC-Bühne

13.05.2015 19:24 Uhr

Beim dritten Probentag in Wien ging es nicht nur fröhlich-bunt, sondern auch sehr dramatisch zu. Die ersten Kandidaten des zweiten Halbfinals durften erstmals auf die ESC-Bühne. mehr

Boggie, die ungarische ESC-Teilnehmerin 2015 © Varai Eniko

Boggie: "Ich akzeptiere Singen als meine Aufgabe"

13.05.2015 13:30 Uhr

Für Ungarn singt Boggie die Friedenshymne "Wars For Nothing“. Dass sie damit in Nicoles Fußstapfen tritt, war ihr nicht bewusst. Von ihrer Botschaft ist sie aber fest überzeugt. mehr

Die georgische Künstlerin Nina Sublatti bei den Proben zum ersten Halbfinale in Wien © EBU/Andres Putting

Zweiter Probentag: Fahnen und Engelsflügel

12.05.2015 20:27 Uhr

Weiter geht's mit den Proben fürs erste Halbfinale: Während Russland, Weißrussland und Georgien auf Lichteffekte setzen, konzentrieren sich Rumänien und Ungarn auf ihren Song. mehr

Eduard Romanyuta im Interview mit eurovision.de © NDR Foto: Irving Wolther

Der lässige Eduard Romanyuta

12.05.2015 16:37 Uhr

Der ukrainische Sänger Eduard Romanyuta eröffnet das 1. ESC-Halbfinale - für Moldau. Der Sänger spricht über Antihelden und die Schattenseiten, ehemaliger Kinderstar zu sein. mehr