Molly Sterling singt beim irischen ESC-Vorentscheid 2015 © RTE Foto: Andres Povoda
Stand: 22.05.15 00:03 Uhr

Irland: Molly Sterling

16 Jahre jung ist Molly Sterling, als sie den irischen Vorentscheid "Late Late Show" gewinnt. Bei ihrem Auftritt in Wien ist sie zwar "schon" 17, gehört beim 60. Eurovision Song Contest aber immer noch zu den jüngsten Startern. Nur Michele Perniola & Anita Simoncini aus San Marino und der Israeli Nadav Guedj sind mit 16, dem ESC-Mindestalter, jünger.

Irland/Molly Sterling: "Playing With Numbers"

Eurovision Song Contest -

Mit 17 Jahren gehört Molly Sterling zu den jüngsten ESC-Teilnehmern in Wien. In ihrem melancholischen Walzer erzählte die Irin im zweiten Halbfinale eine Trennungsgeschichte.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die selbstbewusste Molly Sterling versteht den Wirbel um ihr Alter nicht: "Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt. Warum soll ich die Gelegenheit nur wegen meines Alters nicht nutzen", erzählt sie der irischen Zeitung "The Sunday Independent". Das ist die richtige Einstellung. Schließlich hat sie beim Vorentscheid ja auch den Auftrag von den Televotern und der Jury erhalten, ihr Land mit "Playing With Numbers" zu vertreten.

Dass die Interpretin ein Teenager ist, merkt man der melancholischen Klavierballade nicht an. Der Song und Mollys rauchig-volle Stimme wirken reif und ausbalanciert. Dass sie noch zur Schule geht, ist auch kein Problem: "Sie unterstützen mich und wissen, dass ich genau davon schon geträumt habe, als ich noch Windeln trug."

Die ersten "Auftritte" hat das Mädchen aus der südirischen Grafschaft Tipperary als Kind im Wagen des Vaters. Hier singt Molly lauthals zu der Musik aus dem CD-Spieler mit. Daddys Favoriten: Eagles, Queen, Meatloaf und Fleetwood Mac. Mit elf bringt sie sich das Klavierspielen selbst bei und gewinnt mit 13 Jahren ihren ersten Gesangswettbewerb. Das Musik-Talent singt nicht nur, es schreibt auch selbst Songs. Auch "Playing With Numbers" stammt aus ihrer Feder, wurde von Songschreiber und Produzent Greg French aber noch überarbeitet. Zusammen mit French arbeitet Molly, die mittlerweile in Dublin zur Schule geht, auch an ihrem ersten Album, das noch in der ESC-Saison erscheint.

Glücksbringer unterm Klavierhocker

Schwarz-Weiß-Foto der irischen ESC-Teilnehmerin 2015 Molly Sterling am Klavier. © RTE

Molly Sterling ist Fan der Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks.

Ihre musikalischen Helden aus der Kindheit lösen heute aktuelle Stars ab. Molly liebt Beyoncé, Lana Del Ray und den irischen Folkrockmusiker Hozier. Doch eine Musikerin von damals hat es ihr nachhaltig angetan: die Fleetwood Mac-Sängerin und Songschreiberin Stevie Nicks: "Ich liebe Stevie Nicks. Beim Vorentscheid hatte ich eine ihrer Platten in meinem Klavierhocker. Ich sagte mir 'Stevie ist hier, also wird alles gut gehen'". Die Rechnung ist aufgegangen.

Mit dem besonderen Druck, dem die irischen Kandidaten ausgesetzt sind, scheint sie also umgehen zu können. Seit Jahren warten Mollys Landsleute darauf, wieder dem Ruf als erfolgreichste ESC-Nation zu entsprechen. Die grüne Insel ist mit sieben Siegen, dem zweifachen Gewinner Johnny Logan und drei Triumphen in Folge das erfolgreichste ESC-Land. Doch in den vergangenen Jahren sieht es mau aus mit der Bilanz. Can-Linn erreicht im vergangenen Jahr nicht einmal das Finale und Ryan Dolan wird 2013 Letzter in der Endrunde. 2015 setzt die Nation auf einen Teenager. Zu gern würde Molly als die jüngste irische Vertreterin aller Zeiten das Blatt wieder in Richtung Erfolg wenden. Doch der Traum geht nicht in Erfüllung - die Irin scheidet im zweiten Halbfinale aus.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

Songtext: Molly Sterling - "Playing With Numbers"

Lyrics

Do I owe you something
I think I do
They tied our hands
But I cut through
In the arms of the potion
They found our truth
And I made a girl
Abandoned youth and

Made the mess in your vision and
See a debt to be paid
To give a little love was all that I wanted
Give a little love was all my intent and I
Was playing with the numbers and
I didn't know what it meant

Please don't remind me
I won't be your muse
Fragile misguided minds like mine
Only know how to use
While I played with white lies and fiction
Unbeknownst to you
I played the victim
Well that was the last time I faced you and

Made the mess in your vision and
See a debt to be paid
To give a little love was all that I wanted
Give a little love was all my intent and I
Was playing with the numbers and
I didn't know what it meant

I can watch from afar from my art on my
Own all along I was lost I was wild this is
Wrong I can't force this just watch as the surface
Surrenders it all

Made the mess in your vision and
See a debt to be paid
To give a little was all that I wanted
Give a little love was all my intent and
I was playing with the numbers and
I didn't know what it meant

Komponisten: Molly Sterling und Greg French
Texter: Molly Sterling und Greg French