Für Schweden	steht John Lundvik mit "Too Late For Love" auf der ESC-Bühne. © eurovision.tv Foto: Andres Putting
Stand: 19.05.19 02:35 Uhr

John Lundvik setzt für Schweden auf die Liebe

Mit Start-Ziel-Siegen kennt sich John Lundvik aus - schon als Sprinter hat er den einen oder anderen Sieg in der Leichtathletik eingeheimst. Der 36-Jährige geht mit "Too Late For Love" beim Melodifestivalen 2019 als Favorit ins Rennen und erreicht dort direkt nach der Vorrunde - also ohne "Hoffnungslauf" - das Finale am 9. März. Das Ergebnis ist mehr als eindeutig: Alle acht internationalen Jurys vergeben zwölf Punkte an den Sänger - ein bisher einmaliges Ereignis beim schwedischen Vorentscheid. Und auch beim Publikum liegt er klar vorn, ein überlegener Sieg auf ganzer Linie. "Es ist großartig, ich bin so dankbar", schwärmt John Lundvik im Anschluss. Im ESC-Finale von Tel Aviv bekommt Lundvik von der Jury die höchste Punktzahl, nach den Wertungen der Televoter landet der Schwede am Ende mit 334 Punkten auf Platz fünf.

Für Schweden steht John Lundvik mit "Too Late For Love" auf der ESC-Bühne. © picture alliance Foto: Ilia Yefimovich

Schweden: John Lundvik - "Too Late For Love"

Eurovision Song Contest -

John Lundvik singt im ESC-Finale seinen Song "Too Late For Love" für Schweden. Begleitet wird er bei seiner Soul-Pop-Nummer von vier Gospel-Sängerinnen - seinen "Mamas".

4,09 bei 68 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Von der Metropole in die schwedische Provinz

John Lundvik liegt sich mit seiner Mutter Jane in den Armen. © picture alliance/TT NEWS AGENCY Foto: Jonas Ekströmer

Geboren in Großbritannien, wächst John Lundvik mit seinen schwedischen Eltern in Växjö auf.

John Lundvik kommt am 27. Januar 1983 in London zur Welt. Nach seiner Geburt adoptiert ihn ein schwedisches Ehepaar, das zunächst noch sechs Jahre in der britischen Hauptstadt lebt und danach zurück nach Schweden geht. Seine biologischen Eltern lernt er niemals kennen. John Lundvik wächst in Växjö, einer Universitätsstadt in der Region Småland im Süden des Landes, auf. Zunächst spielt die Musik keine große Rolle in seinem Leben, vielmehr widmet er sich dem Sport, speziell der Leichtathletik. Als Sprinter gewinnt er etliche nationale Titel.

John Lundvik schreibt Song für royale Hochzeit

Dann gewinnt die Musik mehr Bedeutung in John Lundviks Leben. Sein großer Durchbruch gelingt ihm 2010 - zunächst als Songwriter. Er zeichnet als Co-Autor für den Hochzeitssong für Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling verantwortlich. "When You Tell The World You're Mine" ist ein Geschenk an die Brautleute und beschreibt, was Menschen fühlen, wenn sie sich verlieben. Die schwedischen Sänger Agnes Carlsson and Björn Skifs begeistern mit dem Song nicht nur das Brautpaar, sondern auch ihre Landsleute. Der Song klettert nach der Hochzeit in den schwedischen Charts auf Platz eins.

John Lundvik

Name: John Hassim Lundvik
Geburtstag: 27. Januar 1983
Geburtsort: London
Wohnort: Växjö
Kontakt:
Facebook
Twitter
Instagram
YouTube

Autor für Song des britischen ESC-Teilnehmers

Immer wieder performt John Lundvik Songs bei royalen Anlässen, sei es Königin Silvias 70. Geburtstag oder Kronprinzessin Victorias Namenstag. Darüber hinaus schreibt er unter anderem die Filmmusik für die amerikanische Serie "Empire" - und er textet viel für andere Interpreten. Dazu gehört auch der Beitrag "Bigger Than Us" des britischen ESC-Teilnehmers Michael Rice, der aus der Feder von Jonas Tander, Laurell Barker, Anna-Klare Folin und eben John Lundviks stammt. Bei "Too Late For Love" ist er Kotexter von Anderz Wrethov und Andreas Johannsen. Es gehe in dem Song darum, dass es niemals zu spät für die Liebe sei, "ich glaube daran - in meinem naiven Herzen -, dass Liebe alles lösen kann", erklärt der 36-Jährige.

ESC-Teilnahme mit "Too Late For Love" größter Erfolg

Der schwedische ESC-Kandidat John Lundvik küsst eine Trophäe. © picture alliance/TT NEWS AGENCY Foto: Claudio Bresciani

Freut sich über seinen Sieg - und das ESC-Ticket für Tel Aviv: John Lundvik.

Die Teilnahme am ESC sei sein größter Erfolg, so Lundvik, der 2018 schon versucht hatte, das begehrte Ticket zu ergattern. Damals reicht es nur zu Platz drei. Statt Lundvik fährt Benjamin Ingrosso nach Lissabon. Jetzt aber gehöre die Trophäe mit dem kleinen Vogel als Sieger des Melodifestivalen ihm, so der Sänger weiter.

Weitere Informationen

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 17.05.2019 | 02:10 Uhr