Die albanische ESC-Teilnehmerin Arilena Ara © RTSH
Stand: 07.02.20 12:30 Uhr

Arilena Ara - Populärer Popstar in Albanien

Die albanische ESC-Teilnehmerin Arilena Ara © RTSH

Viele ESC-Fans sind mit dem Sieg von Arilena Ara beim albanischen Vorentscheid unzufrieden.

Kurz vor Weihnachten steht der erste Song für den Eurovision Song Contest in Rotterdam fest: Es ist "Shaj", gesungen von Arilena Ara. Die 21-Jährige setzt sich beim 58. Festivali i Këngës, dem albanischen Vorentscheid, gegen Favoritin Elvana Gjata durch. Der Sieg ist ein schönes, unerwartetes Geschenk vor dem Fest - aber eins mit Geschmäckle. Viele ESC-Fans sind mit der Entscheidung nicht zufrieden: Der verantwortlichen Regisseurin und Produzentin des albanischen Vorentscheids, Vera Grabocka, wird eine gewisse Nähe zu Arilena Ara nachgesagt. Ein Hauch von Wettbewerbsverzerrung liegt in der Luft. Zumal drei Mitglieder der fünfköpfigen Jury - der Schwede Christer Björkman, der Grieche Dimitris Kontopoulos und der Isländer Felix Bergsson - klar für Elvana Gjata votieren. Doch ihr Sieg scheitert schließlich an den beiden albanischen Jurymitgliedern Mikaela Minga und Rita Petro.    

"X-Factor"-Sieg steigert Arilenas Popularität

Arilena Ara

Name: Arilena Ara
Geburtstag: 17. Juli 1998
Geburtsort: Shkodar, Albanien

Kontakt:
Webseite
Instagram
Facebook
Twitter
YouTube

Arilena Ara kommt 1998 in Shkodra zur Welt. Die 2.400 Jahre alte Stadt gilt als kulturelles Zentrum Nordalbaniens. Mit 14 Jahren gewinnt sie 2013 die zweite Staffel der albanischen Ausgabe von "X Factor". Ihren Sieg widmet Arilena ihrem Vater, der wenige Monate vor der Castingshow verstorben ist. Er sei ihr größter Unterstützer und immer an ihrer Seite gewesen, erzählt sie später in einer albanischen TV-Show. Seit dem "X-Factor"-Erfolg genießt Arilena in ihrem Heimatland große Popularität. Sie ist eine der drei Jurorinnen bei der albanischen Ausgabe von "The Voice Kids". Ihr Instagram-Account hat längst die Millionenmarke geknackt. Knapp 100.000 User folgen der Sängerin bei Facebook.

Große Fangemeinde in Osteuropa nach Hit "Nëntori"

Arilenas international bekanntester Song ist bisher "Nëntori" (I'm Sorry). Er läuft 2017 vor allem bei Radiostationen in Russland und Rumänien. In dem südosteuropäischen Land klettert die Ballade im September desselben Jahres sogar auf Platz eins der Charts. "Nëntori" klickt sich außerdem knapp 20 Millionen Mal auf YouTube. Durch ihren Erfolg in den osteuropäischen Ländern besitzt die junge Sängerin dort eine relativ große Fangemeinde.

Singt Arilena "Shaj" in Rotterdam auf Englisch?

Die albanische ESC-Teilnehmerin Arilena Ara © RTSH

Vermutlich präsentiert Arilena Aras in Rotterdam eine überarbeitete Fassung ihres Songs "Shaj".

Der albanische Sender RTSH hat in den vergangenen beiden Jahren auf Beiträge in Landessprache gesetzt - und das mit Erfolg. 2018 schafft es Eugent Bushpepa in Lissabon mit der Rockballade "Mall" auf einen sehr guten elften Platz. Auch Jonida Maliqi und ihr dramatischer Titel "Ktheju tokës" kommt in Tel Aviv unter die Top 20. In diesem Jahr sieht alles danach aus, als ob "Shaj" für Rotterdam eine Überarbeitung in englischer Sprache mit dem Titel "Curse" bekommt, auch wenn sich die Fans den Song in der Originalversion wünschen: "Sing es auf Albanisch, nicht auf Englisch, bitte!"

Arilena Ara will ihre Landsleute nicht enttäuschen

Hinter der Komposition von "Shaj", das so viel wie beleidigen, fluchen oder schimpfen bedeutet, stehen Lazar Cvetkovski und der mazedonische Songschreiber Darko Dimitrov, der sehr ESC-erfahren ist. 2019 zeichnete er sowohl für "Proud" von Tamara Todevska als auch für "Kruna" von Nevena Božović verantwortlich. Der Text für "Shaj" stammt aus der Feder von Sänger Lindon Berisha. Ob Albanisch oder Englisch: Der ESC sei eine große Herausforderung, weil sie für alle Albaner singe, so Arilena im Interview mit Wiwibloggs. Sie hoffe, keinen zu enttäuschen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 29.02.2020 | 19:05 Uhr