Stand: 14.05.2017 00:59 Uhr  | Archiv

"Zart, intim, berührend und wunderschön"

Peter Urban im Pressezentrum von Kiew. © NDR
In diesem Jahr feiert er 20-jähriges ESC-Jubiläum: Kommentator Peter Urban.

Nicht immer lobend, dafür aber immer direkt und authentisch: Das ist der Stil, in dem Peter Urban den ESC für das deutsche Publikum kommentiert - in diesem Jahr zum 20. Mal. Er ist damit der dienstälteste ESC-Kommentator aller teilnehmenden Länder. Seine zum Teil bissigen Kommentare sind Kult. Nicht umsonst gilt er als "die Stimme des Eurovision Song Contest". Von Dublin im Jahr 1997 bis Kiew 2017 - Peter Urban hat schon viele Austragungsorte besucht und noch viel mehr Auftritte gesehen. Der Journalist ist ein scharfer Beobachter. Und das nicht allein in puncto musikalische Qualitäten, sondern auch im Hinblick auf Kostüm und Bühnenperformance. Wie er die 26 Auftritte im Finale in Kiew befunden hat, könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

 

Weitere Informationen
Peter Urban © Rolf Klatt / NDR Foto:  Rolf Klatt

Die Stimme des ESC - Fragen an Peter Urban

Kommentator Peter Urban ist das Song-Contest-Urgestein, gerne auch die "Stimme des ESC" genannt. Im Kurzinterview beantwortet er ganz persönliche Fragen. mehr

Der ESC-Gewinner Salvador Sobral mit seiner Schwester. © eurovision.tv Foto: Andres Putting

Salvador Sobral aus Portugal gewinnt den ESC 2017

Salvador Sobral aus Portugal hat mit "Amar pelos dois" den 62. ESC gewonnen. 26 Länder waren in Kiew ins Rennen gegangen. Die deutsche Kandidatin Levina landete auf Platz 25. mehr

Salvador Sobral auf der Bühne beim Finale © NDR / Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

ESC-Finale: Herz siegt vor Kommerz

Ein Affentanz und jodelnde Stimmungskanonen gab es im ESC-Finale in Kiew. Am Ende siegt Portugal mit ungewohnt leisen Tönen - und einer Botschaft. Levina wird Vorletzte. mehr

Jacques Houdek singt auf der Bühne, ein riesiger Regenbogen und dutzende Sonnenblumen sind auf die Rückwand der Bühne projiziert. © Eurovision.tv Foto: Thomas Hanses
225 Min

Das Finale des ESC 2017 in voller Länge

26 Länder sind im Finale des ESC 2017 angetreten. Den Sieg holte Salvador Sobral für Portugal. Deutschlands ESC-Hoffnung Levina wurde Vorletzte. Die Show in voller Länge. 225 Min

Jan Feddersen  Foto: Christian Spielmann

Feddersens Kommentar: Der richtige Sieger

Wurde auch mal Zeit: Dass Portugal mit diesem Lied gewann, tut dem ESC gut. Nicht Feuerwerk zähle, sondern Gefühl, so der Gewinner. Glückwunsch, Luise und Salvador Sobral! mehr

Francesco Gabbani aus Italien und Salvador Sobral aus Portugal. (Collage) © Eurovision-TV, NDR Foto: Andres Putting, Rolf Klatt

"Die Backgroundsinger kommen vom Star-Trek-Dreh"

Ein Jahr lang haben wir auf diesen Tag gewartet und schon ist er wieder vorüber: Was twitterten ESC-Künstler, Fans und Medien über das Finale? Die schönsten Tweets. mehr

Lucie Jones auf der Bühne beim Finale in Kiew. © NDR / Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

ESC 2017: Die Finalsongs in einer Video-Playlist

Der Portugiese Salvador Sobral hat den 62. ESC in Kiew gewonnen - die deutsche Kandidatin Levina wurde Vorletzte. Alle Videos der Final-Auftritte in einer Playlist. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2017 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2017