Stand: 17.02.21 17:14 Uhr

Erneute Absage: "Eurovision in Concert" erst wieder 2022

Die Bühne am Melkweg bei "Eurovision in Concert" in Amsterdam

Beliebt bei Fans und Künstlern: "Eurovision in Concert" fand zuletzt 2019 statt.

Aufgrund der weltweit angespannten Corona-Situation ist "Eurovision in Concert" in Amsterdam erneut abgesagt worden. Die traditionelle Preparty soll jetzt vor dem ESC 2022 am 9. April 2022 in der Halle AFAS stattfinden. Durch die Verschiebung behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Fans, die nicht teilnehmen möchten, können ihre Karten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Dazu bekommen Ticket-Inhaber in den nächsten Tagen detaillierte Informationen zugeschickt.

"Eurovision in Concert" bereits zum zweiten Mal gecancelt

Es ist inzwischen die zweite Absage des von Fans für Fans organisierten Pre-Events. Wegen der Pandemie konnte "Eurovision in Concert" schon 2020 nicht stattfinden. Der Termin war im vergangenen Jahr auf den 10. April 2021 verlegt worden. Jetzt kam die erneute Absage vonseiten der Veranstalter.

Wichtiges Promo-Event für ESC-Künstler und Fans

Duncan Laurence betritt die Presseveranstaltung zu Eurovision in Concert 2019 in Amsterdam.

Auch der spätere ESC-Sieger Duncan Laurence ließ sich 2019 beim Promo-Event in Amsterdam feiern.

"Eurovision in Concert" gehört zu einer Reihe von Promo-Events im Vorfeld des Eurovision Song Contest. ESC-Teilnehmer haben die Chance, ihre Beiträge erstmals live vor Publikum zu präsentieren. Insofern ist das Event auch bei Künstlerinnen und Künstlern sehr beliebt. Neben dem Event in den Niederlanden ziehen besonders die Veranstaltungen in London und Madrid Fans und ESC-Teilnehmer an. Zuletzt fand die Preparty in Amsterdam 2019 statt - mit dabei war der spätere ESC-Gewinner Duncan Laurence.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 27.02.2021 | 19:05 Uhr