Stand: 21.04.20 11:00 Uhr

Eurovision in Concert findet am 10. April 2021 statt

Nicole auf der Bühne bei Eurovision in Concert 2019.

Eurovision in Concert ist ein beliebtes Fanevent im Vorfeld des ESC.

Die Organisatoren haben das Promoevent Eurovision in Concert auf nächstes Jahr verschoben. Das Event findet nun am 10. April 2021 statt, Karten von 2020 behalten ihre Gültigkeit. Wer also auch im nächsten Jahr in Amsterdam dabei sein möchte, muss seine Tickets nicht zurückgeben. Fans, die nicht teilnehmen möchten, können ihre Karten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Dazu bekommen Ticketinhaber in den nächsten Tagen detaillierte Informationen zugeschickt.

Keine ESC-Veranstaltungen wegen Corona-Pandemie

Ben Dolic, der deutsche ESC-Teilnehmer 2020, blickt über seine Schulter in die Kamera. © NDR/Zlatimir Arakliev Foto: Zlatimir Arakliev

Ben Dolic aus Deutschland hatte zugesagt, bei Eurovision in Concert aufzutreten.

Ursprünglich sollte Eurovision in Concert am 4. April stattfinden. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu hemmen, hat die niederländische Regierung die ursprüngliche Absage aller Veranstaltungen bis zum 31. März nun bis Ende April ausgeweitet. Das Konzert hätte ursprünglich ab 20 Uhr in der Halle AFAS Live in Amsterdam stattfinden sollen. Bis zu 6.000 Zuschauer passen in die Halle. Normalerweise ist Eurovision in Concert das wohl größte ESC-Konzert vor dem eigentlichen Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. Zunächst gab es noch keine endgültige Absage von seitens der Veranstalter, man wollte zuerst "alle Möglichkeiten" durchgehen.

Diese Acts des ESC 2020 waren angekündigt

Als Line-Up bestätigt sind diese Teilnehmer aus dem Jahr 2020:

Außerdem hatten sich diese ehemaligen ESC-Kandidaten angekündigt:

Zu den Teilnehmern gehörten auch die 2020er-Kandidaten The Roop aus Litauen und Victoria aus Bulgarien. Beide hatten aber von sich aus wegen des Coronavirus Promoaktivitäten vor dem Eurovision Song Contest abgesagt.

ESC-Moderatorin Edsilia Rombley soll Preparty moderieren

Edsilia Rombley, Moderatorin beim ESC 2020 in Rotterdam © NPO_Avrotros_NOS

Edsilia Rombley soll sowohl den ESC 2020 als auch die Preparty Eurovision in Concert moderieren.

Die zwölfte Auflage von Eurovision in Concert sollten Edsilia Rombley und Cornald Maas moderieren - so wie auch schon das Konzert 2018. Edsilia Rombley ist zweimalige Teilnehmerin für die Niederlande - in Birmingham 1998 und in Helsinki 2007. Sie gehört auch zu den drei Hosts des ESC 2020 in Rotterdam. Cornald Maas ist der niederländische ESC-Kommentator.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 14.03.2020 | 19:05 Uhr