Eden Golan, Israels ESC-Kandidatin 2024. © EBU/Kan Foto: EBU/Kan

"Next Star" Eden Golan vertritt Israel beim ESC 2024

Stand: 22.02.2024 13:24 Uhr

Israel hat um seine ESC-Kandidatin zu finden wieder auf die Casting-Show "The Next Star" ("HaKokhav HaBa") zurückgegriffen, die einst auch ESC-Gewinnerin Netta hervorbrachte. Nun siegte Eden Golan.

von Marcel Stober

Zuletzt wurde "The Next Star" im Jahr 2020 als Auswahlverfahren für den ESC herangezogen. Damals gewann Eden Alene, die nach dem ausgefallenen ESC 2020 ein Jahr später schließlich auch dort auftreten durfte. Die mehr als 20 Ausgaben von "The Next Star" wurden auf dem israelischen Privatsender Reshet12 ausgestrahlt, mit dem der für den ESC verantwortliche staatliche Sender Kan zusammengearbeitet hat. Publikum und Jury waren sich am Ende einig und wählten Eden Golan als Israels "nächsten Star" und ESC-Kandidatin für Malmö 2024. Ihr Song "October Rain" ist noch nicht veröffentlicht.

Eden Golan lebte lange in Russland

Eden Golan wurde im Jahr 2003 in Kfar Saba in der Nähe von Tel Aviv geboren. Ihr Vater kommt gebürtig aus Lettland, ihre Mutter aus der Ukraine. Golan wuchs in Russland auf, wo sie 13 Jahre lang lebte, weil ihr Vater aus beruflichen Gründen nach Moskau gezogen ist. Dort allerdings habe sie sich nie so richtig wohl gefühlt: "Selbst nach 13 Jahren habe ich mich nicht an die Mentalität, die Atmosphäre und das Grau gewöhnt", sagte sie dem News-Portal "Mako". Außerdem habe sie wegen ihres israelischen Namens Anfeindungen hinnehmen müssen. Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine hat die Familie das Land verlassen. Allerdings begann dort auch die Gesangskarriere von Eden Golan. Als Teilnehmerin sowohl am russischen "The Voice Kids" 2018 als auch am dortigen Vorentscheid für den Junior ESC 2015 erreichte sie einige Aufmerksamkeit. Für ein Jahr lang war sie Teil der Girlgroup Cosmos Girls. Seit dem Jahr 2022 bringt Eden Golan eigene Singles heraus.

Überzeugender Sieg in der Casting-Show

Ihrem Traum, in Israel ein Star zu werden, ist Eden Golan durch ihren Sieg bei "The Next Star" nähergekommen. Die Show, die unter anderem von Assi Azar, einem der Hosts des ESC 2019, moderiert wurde, setzte auf ein kombiniertes Jury- und Televoting. In der sechsköpfigen Jury saß auch Shiri Maimon, Israels ESC-Kandidatin 2005. In der Finalrunde konnte Eden Golan, die sich selbst als "Perfektionistin" bezeichnet, sowohl die meisten Stimmen der Jury als auch der Zuschauer auf sich vereinen. Im Finale coverte sie die Songs "I Have Nothing" von Whitney Houston und "I Don't Want To Miss A Thing" von Aerosmith. Ihr ESC-Song wird nun intern vom Sender Kan ausgewählt. Klar ist jetzt schon: Zumindest zum Teil wird dieser in hebräischer Sprache gesungen sein.

Weitere Informationen
Israel  Foto:  Britta Pedersen

ESC-Land Israel: Teilnehmer, Ergebnisse und Infos

Israel gab 1973 sein Debüt beim Grand Prix - und gewann bereits vier Mal. Zuletzt gelang das im Jahr 2018 Netta mit dem Song "Toy". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 02.03.2024 | 19:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Israel

2024