European Broadcasting Union (EBU)

Ann Sophie im Green Room des 60. ESC in der Stadthalle Wien © dpa bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Goodbye, null Punkte?

06.07.15 | Das klassische 12-Punkte-Wertungssystem hat sich überlebt. Künftig sollten alle Final-Länder Punkte erhalten und alle Platzierungen ins Endergebnis eingerechnet werden, meint Feddersen. mehr

Teilnehmer eines wissenschaftlichen Symposium über ESC und Poltik in Wien  Foto: Sahar Nadi

Wenn der ESC Politik macht

23.05.15 | Politische Statements beim ESC sind unerwünscht. Die EBU verbietet sie sogar. Und doch finden fast jedes Jahr manche Künstler Wege, um sich politisch zu äußern. mehr

Thomas Schreiber beim Botschaftsempfang in Wien. © NDR Foto: Rolf Klatt

Bekenntnis zur politischen Bedeutung

19.05.15 | Der Botschaftsempfang der deutschen Delegation in Wien war nie zuvor politisch so inspirierend. Dort hielt ARD Unterhaltungschef Thomas Schreiber eine bemerkenswerte Ansprache. mehr

Der UNIQA Tower in Wien leuchtet im Song-Contest-Look © ORF/ Milenko Badzic

Wien leuchtet in ESC-Farben

04.05.15 | Wien schmückt sich zunehmend in ESC-Farben: Nun leuchtet abends ein Hochhaus mit dem ESC-Logo. Der Turm ist nicht das einzige Gebäude, das auf das Event aufmerksam macht. mehr

Jon Ola Sand, EBU-Executive-Supervisor für den Eurovision Song Contest, bei einer  Pressekonferenz am 23. Mai in Baku. © dpa Bildfunk Foto: Jörg Carstensen

"Wäre ESC wie MTV Awards, wäre er längst tot"

07.04.15 | Jon Ola Sand, seit 2011 Executive Supervisor des ESC, spricht über die Zukunft des Wettbewerbs, seinen politischen Kern und die Kunst, friedlich miteinander auszukommen. mehr

Der australische Sänger Guy Sebastian ©  picture alliance / dpa Foto:  John Donegan

Australien nimmt am Song Contest teil

06.03.15 | Der ESC hatte schon immer viele Fans in Down Under. 2014 durfte Australien als Show-Act auftreten, dieses Jahr geht das Land mit Guy Sebastian als offiziellem Teilnehmer an den Start. mehr