Die estnische Sängerin Tanja © Stina Kase
Stand: 31.03.14 14:40 Uhr

Estland: Tanja

Wie man Top-Kondition mit kraftvollem Gesang vereint, zeigte eindrucksvoll der estnische Beitrag "Amazing" von Tanja. Die Estin mit russischen Wurzeln wurde als Tanja Mihhailova in Kaliningrad geboren, zog aber schon im zarten Alter von zwei Monaten in die neue Heimat. Im Video tanzt, springt, hüpft sie und wird von ihrem Tänzer durch die Luft gewirbelt, dass einem schon beim Zuschauen schwindelig wird. Wie der Songtitel "Amazing" treffend ausdrückt, bleibt ihr erstaunlicherweise dabei weder der Atem stehen, noch der Ton im Hals stecken.

Estland Tanja © NDR Foto: Rolf Klatt

Estland/Tanja: "Amazing"

Beim 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen trat Tanja mit "Amazing" für Estland an. Ihr Live-Auftritt aus dem ersten Halbfinale im Video.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dass der Eurodance-Titel, der nach nicht einmal 50 Sekunden mit Discorhythmen aufwartet, entfernt an Loreens "Euphoria" erinnert, liegt wohl auch daran, dass Tanja ebenfalls barfuß, mit wallendem Kleid und einem Tänzer auftritt. Damit sind die Gemeinsamkeiten auch schon erschöpft. In Estland ist die heute 30-Jährige ein Superstar. Seit ihrem vierten Lebensjahr tanzt Tanja und hat diese Disziplin an der Kulturakademie Viljandi studiert. Sie hat bei etlichen großen Musicals wie "Chicago", "Fame" oder "Phantom der Oper" gesungen, ist mit ihren bislang sechs Alben häufiger in den Charts vertreten und hat nun endlich, beim dritten Anlauf, mit der Eigenkomposition "Amazing" den Sprung zum Eurovision Song Contest geschafft.

Beim dritten Versuch klappt es

Erste Versuche hat sie bereits 2002 mit der Band Nightlight Combo unternommen, landete jedoch knapp hinter Sahléne. Ein Jahr darauf misslang ihr der zweite Anlauf. Mit der Eigenkomposition "Amazing" mit Ko-Autor Timo Vendt setzt sich die Sängerin und Tänzerin dann endlich in einem knappen Superfinale des nationalen Vorentcheids Eesti-Laul überraschend gegen die Konkurrenz durch.

Estland ist für seine junge ESC-Geschichte fast schon erfolgsverwöhnt: Acht Top-Ten-Plätze, darunter ein Sieg 2001 für Tanel Padar und Dave Benton, seit der ersten Teilnahme im Jahr 2000. In Kopenhagen wollte Tanja an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen, den nötigen langen Atem dafür hatte sie immerhin schon bewiesen. Trotzdem reichte es im ersten Halbfinale nicht für eine weitere Qualifikation.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr

Songtext: Tanja Amazing - "Amazing"

Lyrics

Remember how we used to be
Floating the skies, it fell so heavenly
We were weightless
We froze to ice and melted down
We chased the stars and fell to the ground
Couldn't care less

This feeling inside
You're all that I have, I need you back
Do you hear me screaming?

Stay amazing lie (do you hear me screaming?)
I don't, don't want another to make me high
I want, want you to be amazing lie
Stay amazing lie

You know there's nothing I wouldn't do
I'd brake the curse of time to be with you
I'd be fearless
I'd jump as far as I can see
And beat the perfect storm in the endless sea

This feeling inside
You're all that I have, I need you back
Do you hear me screaming?

Stay amazing lie (do you hear me screaming?)
I don't, don't want another to make me high
I want, want you to be amazing lie
Stay amazing lie

This feeling inside
You're all that I have, I need you back
We were weightless

Stay amazing lie (do you hear me screaming?)
I don't, don't want another to make me high
I want, want you to be amazing lie
Stay amazing lie

Song writer: Tanja
Song composers: Timo Vendt, Tanja

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Estland-Tanja,tanja121.html