Jessika und Jenifer Brening bei der Pre-ESC-Party in London © Stijn Smulders Fotograf: Stijn Smulders
Stand: 09.04.18 11:37 Uhr

Jessika und Jenifer: Frauenpower für San Marino

Eigentlich schlägt Jessikas Herz für Malta. Was nicht verwundert, schließlich kommt sie aus Mosta, einer Stadt im Nordwesten der Mittelmeerinsel. Immer wieder tritt die 29-Jährige bei maltesischen Vorentscheiden an, zuletzt 2016. Vergebens. Doch nach dem Motto - wer nicht kämpft, hat schon verloren - versucht sie ihr Glück 2018 für San Marino beim Eurovision Song Contest in Portugal. Denn dort sind beim Vorentscheid einige am Start, die im Heimatland scheitern.

Jessika singt auf der Bühne beim Vorentscheid in San Marino.

San Marino: Jessika feat. Jenifer Brening - "Who We Are"

Mehrfach hat die maltesische Sängerin Jessika Muscat versucht am ESC teilzunehmen, beim fünften Mal hat es geklappt. Zusammen mit Jenifer Brening aus Deutschland singt sie "Who We Are".

2,39 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jessikas musikalische Vorbilder kommen aus Italien

Als Kind weiß Jessika Muscat noch nichts vom Kampf gegen die ESC-Mühlen. Aber von der Welt des Show-Business ist sie schon als kleines Mädchen fasziniert. Im italienischen Fernsehen bewundert Klein Jessika ihre Idole Heather Parisi und Rafaella Carra. Zur Musik der Sängerinnen aus dem Nachbarland tanzt und trällert sie im heimischen Wohnzimmer. Darüber hinaus singt das jüngste von drei Geschwistern im Kirchenchor und lernt früh Klavier spielen. Mit 14 Jahren nimmt Jessika am Junior Eurovision Song Contest teil. "Ich wollte immer auf die Bühne und singen", erzählt Jessika in der maltesischen Presse.

ESC-Teilnahme für Malta bleibt unerreicht

2008 ist es dann soweit: Sie tritt erstmals beim Vorentscheid in Malta an. Es reicht nicht zum Sieg. Ein Jahr später geht die junge Frau auf Tour in England, dort singt sie in Clubs und Pubs. Dann folgt ein nächster Karriere-Schritt, sie darf Gesangsunterreicht beim Vocal-Coach Seth Riggs in Los Angeles nehmen, der schon mit Künstlern wie Ricky Martin oder Kelly Clarkson zusammengearbeitet hat. Neben der Musik setzt Jessika auf ein zweites Standbein - sie studiert an der Universität zu Malta Spanisch und Business-Kommunikation. Nach ihrem Abschluss arbeitet sie als Spanisch-Lehrerin, doch der Traum vom ESC lebt weiter. Von 2012 bis 2016 startet Jessika immer wieder beim maltesischen Vorentscheid. Obwohl sie mit namhaften Komponisten wie Philip Vella oder dem Schweden Thomas G:Son Lieder arrangiert - der Sieg bleibt ihr verwehrt.

Jessika und Jenifer Brening

Bürgerlicher Name: Jessika Muscat
Geburtstort: Mosta (Malta)
Geburtstag: 27. Februar 1989
Kontakt:
Webseite
Twitter

Bürgerlicher Name: Jenifer Brening
Geburtsort: Berlin
Geburtstag: 15. Dezember 1996
Kontakt:
Webseite
Facebook

Letzte Chance San Marino

San Marino bietet Jessika eine neue Chance, sie bewirbt sich beim Sender SMRTV und nimmt am Vorentscheid "1 in 360" teil. Noch kurz vor dem Auftritt springt ihr der Partner für den Rap-Part ab. Hip-Hopper Irol gibt dafür künstlerische Gründe an. Spontan springt die Deutsche Jenifer Brening ein, die ebenfalls mit einem eigenen Song beim Vorentscheid antritt. Das neu zusammengewürfelte Duo gewinnt mit dem Anti-Mobbing-Song "Who We Are" etwas überraschend. Sie sei vor allem Sängerin, insofern war es ein bisschen ein Schock, dass sie mit dem Rap gewonnen habe, erzählt Jenifer auf ihrer Facebook-Seite. "In Lissabon werdet ihr mich nicht nur rappen, sondern auch singen hören", verrät Jenifer.

Jenifer fällt bei Dieter Bohlen durch

Jenifer Brening begeistert sich - ebenso wie Jessika - früh für das Singen: Sie ist acht Jahre alt, als sie ihrer Mutter Yvonne Catterfelds "Für Dich" als Geburtstags-Ständchen singt. Familie und Verwandtschaft fördern das Gesangstalent stetig, sie nimmt an Wettbewerben teil und landet mit 16 schließlich bei "Deutschland sucht den Superstar". Obwohl Dieter Bohlen gefallen an Jenifers Stimme findet, scheidet sie schon in der ersten Runde aus. Schon damals besitzt sie einen YouTube-Kanal, und kurz darauf nimmt Universal Jenifer Brening unter Vertrag. Ende 2016 erscheint ihr Debütalbum "Recovery" mit selbst geschriebenen Songs. Aber die gebürtige Berlinerin, die mittlerweile in Lauingen bei Ulm lebt, hat noch einen Plan B in petto. Sie studiert Internationale Betriebswirtschaft, falls es mit der Musik doch nicht klappt.

Teilnehmer

Der Traum vom ESC-Finale lebt

Auf Jessika und Jenifer liegt viel Druck

UMFRAGE

Mögliche Antworten

Kommen Jessika & Jenifer ins Finale?

Im Vorfeld des Eurovision Song Contest haben sich die beiden Frauen viel vorgenommen, sie wollen an Charity-Läufen quer durch Europa teilnehmen, um sich gegen Mobbing einzusetzen. Denn "Who We Are" passt irgendwie perfekt in die derzeitige MeToo-Debatte, auch wenn der Song nicht von sexueller Belästigung sondern Jessikas persönlichen Erfahrungen mit Mobbing handelt. Die Spenden, die Jessika und Jenifer dabei sammeln, sollen an die Diana-Award-Stiftung gehen. Der königliche Wohltätigkeitsfond wird von den Royals um Prinz William und seiner Frau Kate sowie Prinz Harry unterstützt.

Danach gehört ihr volles Engagement und Kraft wieder dem Event in Lissabon. Beides werden Jessika und Jenifer auch brauchen, denn der Erfolgsdruck ist groß - in den vergangenen drei Jahren kommt San Marino nicht bis ins Finale.

Dieses Thema im Programm:

ONE | 10.05.2018 | 21:00 Uhr