Stand: 25.11.19 13:44 Uhr

Victoria vertritt Bulgarien beim ESC 2020

Victoria Georgieva, Bulgariens Kandidatin für den ESC 2020 in Rotterdam.  Foto: BNT

Victoria mag es düster. Noch steht ihr Song für den ESC 2020 aber nicht fest.

Die 22-jährige Victoria ist Bulgariens Vertreterin für den Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. Das gab der bulgarische Sender BNT zusammen mit Victorias Produzenten von Ligna Studios bei einer Pressekonferenz in Sofia bekannt. Victoria Georgieva ist Sängerin und Songschreiberin und nahm 2015 beim bulgarischen "X Factor" teil. Sie singt auf Englisch und Bulgarisch. In ihren bisher veröffentlichten Musikvideos zeigt sie eher düstere Popmusik. Ihr Song für Rotterdam soll intern gewählt und im März 2020 vorgestellt werden.

ESC-Teilnahme wichtig für Bulgarien

Victoira selbst spürt die Verantwortung, Bulgarien beim ESC zu repräsentieren schon jetzt und ist stolz, ihr Land zu vertreten: "Ich bin privilegiert, die Musik machen zu können, an die ich glaube und die Freiheit zu haben, zu sein, wie ich bin." Der ESC sei ein großer Schritt für die Musikkarriere der Sängerin, heißt es von ihrem Management. Der Chef des Senders BNT, Emil Koschlukov, lobte den ESC als großartige Gelegenheit, die Partnerschaft mit einer wichtigen Organisation wie der Europäischen Rundfunkunion (EBU) auszubauen: "Dies entspricht unserer Vision für die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Bulgarien als einer der Hauptantreiber für einen positiven gesellschaftlichen Wandel." BNT wolle den ESC dem Publikum noch näher bringen. Man wolle möglichst viele ESC-Songs ins Radio bekommen und mit allen anderen Delegationen zusammenarbeiten, um den ESC zu promoten. Langfristig solle die gesamte kreative Community in Bulgarien profitieren, schreibt der Sender bei Twitter.

Bulgarien nach einem Jahr Pause wieder dabei

Equinox auf der Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

Equinox kommen für Bulgarien 2018 ins Finale, landen dort aber nur auf Rang 14.

Beim ESC 2019 in Tel Aviv pausierte Bulgarien aus finanziellen Gründen für ein Jahr. Die Rückkehr wurde von lokalen Nichtregierungsorganisationen, der Kreativen- und Medienszene und von Wirtschaftsorganisationen deutlich befürwortet, sagte Koschlukov. Die komplette bulgarische Teilnahme 2020 bezahlt ein Sponsor. Nach einigen unerfreulichen Jahren beim ESC, hat sich Bulgarien seit 2016 zu einer sehr erfolgreichen Nation im Wettbewerb entwickelt. 2016 in Stockholm wurde Poli Genova Vierte, 2017 in Kiew Kristian Kostov Zweiter. Auch 2018 gelang der Gruppe Equinox in Lissabon der Finaleinzug. Seit 2016 ist auch das Beratungsunternehmen Entiendo Teil des bulgarischen ESC-Teams, das sich um die Vermarktung der Teilnehmer kümmert. "Unser Ziel ist es, zu garantieren, dass Victoria einen deutlichen Karriereschub nach dem Wettbewerb bekommt. Das wird ein Beispiel, welche Möglichkeiten der ESC bulgarischen Künstlern bietet, die ein internationales Publikum erreichen wollen", heißt es von Entiendo. Auch BNT nennt den "kommerziellen Erfolg" des eigenen Acts als Ziel.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 30.11.2019 | 19:05 Uhr