Stand: 17.04.20 12:21 Uhr

OGAE veranstaltet 2020 weltweites Fan-Voting

Der Eurovision Song Contest 2020 ist abgesagt, Möglichkeiten für die Acts zu stimmen, haben Fans aber dennoch. Der Fanclubverbund OGAE führt wie in jedem Jahr auch 2020 ein Voting durch. Neu ist, dass dieses Mal Fans weltweit abstimmen können, die nicht in einem Fanclub organisiert sind. Ihre Stimmen sollen wie die Stimmen der Mitglieder zu 50 Prozent zählen, sodass wie beim richtigen ESC am Ende zwei Gruppen über den Sieger entscheiden. Interessierte Fans können sich bis zum 3. Mai für das Voting anmelden. Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite des OGAE International oder beim deutschen EC Germany.

Mahmood aus Italien Sieger im Voting 2019

Für Italien steht Mahmood mit "Soldi" auf der ESC-Bühne. © eurovision.tv Foto: Andres Putting

2019 gibt es beim OGAE-Voting ein enges Rennen. Mahmood aus Italien siegt knapp vor dem Schweizer Luca Hänni.

Beim OGAE-Voting dürfen normalerweise nur Mitglieder abstimmen. Im vergangenen Jahr konnte sich Mahmood knapp vor Luca Hänni und dem späteren ESC-Gewinner Duncan Laurence durchsetzen. Auch KEiiNO aus Norwegen, die beim ESC 2019 Publikumssieger wurden, schnitten im OGAE-Voting wesentlich besser ab als bei vergleichbaren Votings. Der Sieger dieses 2020 ausgerufenen inoffiziellen "Eurovision Fan Contests" soll am Ende eine Trophäe bekommen - "und einen noch besondereren Platz in unseren Eurovisions-Herzen", heißt es vom Verbund. "Alle für den ESC 2020 gewählten Acts sind jetzt schon Helden." Die OGAE wurde 1984 in Finnland gegründet. Zu ihr gehören aktuell 45 Fanclubs weltweit.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 25.04.2020 | 19:05 Uhr