Der irische ESC-Kandidat Ryan O'Shaughnessy © RTE
Stand: 18.04.18 16:45 Uhr

Ryan O'Shaughnessy will Irland stolz machen

Irlands Erfolge beim Eurovision Song Contest liegen schon einige Jahre zurück, das Duo Jedward schafft zuletzt 2011 in Düsseldorf einen Top-Ten-Platz. Dabei weiß der Inselstaat doch eigentlich, wie der ESC-Sieg funktioniert, denken wir nur an Johnny Logan zurück. Noch im vergangenen Jahr wirbelt ein klingender Name durch die Presse: Der 62-jährige Sex-Pistols-Sänger Johnny Rotten plant, für Irland am ESC 2018 teilzunehmen. Aber es ist dem Fernsehsender RTÉ wohl doch zu heiß, den unbequemen Punk-Rebellen nach Lissabon zu schicken, der noch immer Schlagzeilen mit Alkohol-Exzessen macht. Stattdessen setzen die Verantwortlichen nach 2017 und Brendan Murray lieber wieder auf Altbewährtes und nominieren intern Ryan O’Shaughnessy. Mehr als 300 Konkurrenten lässt der smarte Singer-Songwriter hinter sich.

Szene aus Ryan O'Shaughnessy Video "Together"

Irland: Ryan O'Shaughnessy - "Together"

Ryan O'Shaughnessy hat sich gegen 300 Mitbewerber durchgesetzt. Mit der gefühlvollen Powerballade "Together" will der 25-Jährige Irland wieder an die ESC-Spitze führen.

3,5 bei 36 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ryan O'Shaughnessy

Geburtstag: 27. September 1992
Geburtsort: Dublin, Irland
Sternzeichen: Waage
Kontakt:
Webseite
Twitter
Instagram
Facebook

Ryan steht schon als Kind vor der Kamera

Ryan O'Shaughnessy ist wahrlich kein Unbekannter auf der grünen Insel: Als Schauspieler steht er schon als Achtjähriger vor der Kamera. Zehn Jahre spielt er in der sehr populären Soap "Fair City" mit. Aber Schauspiel ist nicht alles für den jungen Ryan, seine Leidenschaft ist die Musik, und die Basis dafür ist früh gelegt. Mit vier Jahren geht das jüngste von drei Geschwistern auf eine renommierte Bühnenschule in Dublin. Singen, tanzen und musizieren gehört dort zum Repertoire. Der heute 25-Jährige ist überzeugt, dass hier der Grundstein für seine Karriere gelegt wird.

Verblüfft und berührt mit dem Song "No Name"

2010 liegen die Lehrjahre längst hinter Ryan O’Shaughnessy - mittlerweile ist er 17 und kann Gitarre, Saxofon sowie Piano spielen, und er schafft es, mit seiner Stimme zu berühren. 2012 verblüfft er als 19-Jähriger mit dem herzzerreißenden Liebeslied "No Name" über eine ehemalige Mitschülerin bei "Britain's Got Talent" die Juroren - und rührt die Zuschauer zu Tränen. Er kommt bis ins Finale, erreicht dort Platz fünf. Sein Video zu "No Name" klickt sich 45 Millionen Mal. Im gleichen Jahr schafft er es auch bis in die Liveshows  in der Talentshow "The Voice Of Ireland". Mit seiner ersten EP "Ryan O’Shaughnessy" katapultiert er sich an die Spitze der irischen Charts, in Großbritannien auf einen achtbaren neunten Platz. Es folgen Touren in den USA und Kanada.

UMFRAGE

Mögliche Antworten

Schafft es Ryan O'Shaughnessy ins Finale?

Ryan will die Familienehre retten

Mal zart, mal zerbrechlich, mal kraftvoll: Ryan O'Shaughnessy selbst beschreibt seine Stimme als "vielseitig". Anders als viele andere Kandidaten, darf er seinen ESC-Song "Together" mitschreiben, als Co-Autor von Mark Caplice und Laura Elizabeth Hughes. Es sei eine große Ehre für ihn, Irland beim ESC zu vertreten, sagt er nach der Bekanntgabe seiner Teilnahme. Er wolle sein Land stolz machen und plane einen Auftritt, wie es ihn seit "Rock 'n' Roll Kids" von Paul Harrington und Charlie McGettigan im Jahr 1994 nicht mehr gegeben hat, sagt Ryan O’Shaughnessy. Vor allem will er es vermutlich besser machen, als sein Onkel Gary, der 2001 am ESC teilgenommen hat und lediglich auf Platz 21 landet. Und auch das Land zwischen Irischer See und Atlantik sehnt sich wieder nach einem Erfolg. Vielleicht gelingt es dem 25-Jährigen mit seiner Powerballade. Dass auch leise Töne ankommen, hat im vergangenen Jahr kein geringerer als der Sieger Salvador Sobral bewiesen.

Teilnehmer

Ryan O'Shaughnessy - Smarter Sänger aus Dublin