Stand: 30.11.2021 09:17 Uhr

19 Fakten rund um den 19. Junior Eurovision Song Contest

Eine Computeranimation der Bühne des Junior ESC 2021 in Paris. © EBU Foto: agence arobas
Der 19. Junior ESC versammelt 19 junge Talente auf dieser Bühne in Paris.

Am Sonntag, den 19. Dezember geht der 19. Junior Eurovision Song Contest in Paris über die Bühne. Passend dazu sind auch 19 Länder mit dabei. Zur Einstimmung auf die Show gibt es hier 19 Fragen und Antworten rund um den Junior ESC.

1. Seit wann gibt es den Junior ESC?

Im Jahr 2003 wurde der erste Junior Eurovision Song Contest ausgetragen. Nach ersten Entwürfen sollte der Wettbewerb "Eurovision Song Contest for Children" heißen, er wurde aber noch vor der Show umbenannt. 16 Länder nahmen daran teil. Da das Interesse die Erwartungen der Europäischen Rundfunkunion (EBU) übertroffen hat, mussten einige Teilnehmer ausgelost werden. Auch Deutschland bekam einen Platz beim ersten Junior ESC, sagte aber später wieder ab.

2. Wo fand der erste Junior ESC statt?

Der Junior Eurovision Song Contest basiert auf einem dänischen Gesangswettbewerb für Kinder. Deshalb vergab die EBU den ersten Junior ESC auch an den dänischen Rundfunk DR, der ihn in der Veranstaltungshalle "Forum" in Kopenhagen ausgetragen hat. Als Star-Act war unter anderem die britische Band Sugababes zu Gast, die ihren Song "Hole In The Head" performte - ein Nummer-eins-Hit in Großbritannien (UK) und Dänemark.

3. Welches Land ist Rekordsieger?

Die georgische Combo Bzikebi hat den Junior Eurovision Song Contest gewonnen.
Dreimal hat Georgien den Junior ESC gewonnen. Den Anfang machte 2008 die Bienen-Gruppe Bzikebi.

Nur ein Land konnte bislang drei Mal den Junior Eurovision Song Contest gewinnen. Dieses Kunststück gelang Georgien 2008, 2011 und 2016. Besonders kurios: Mit dem Song "Bzzz" der Band Bzikebi 2008 gewann zum ersten und einzigen Mal ein Song in einer konstruierten Sprache. Die drei Kinder standen als Bienen verkleidet auf der Bühne und performten ihren Song in einer "Bienensprache".

4. Wo fand der Junior ESC am häufigsten statt?

Anders als beim Eurovision Song Contest der Erwachsenen ist es beim Junior ESC nicht vorgeschrieben, dass das Siegerland automatisch den nächsten Wettbewerb austrägt - um den Druck von den jungen Teilnehmern zu nehmen. Mehrere Länder haben den Wettbewerb bereits zwei Mal ausgetragen: Belarus, Malta, die Niederlande, Polen und die Ukraine. Beide Wettbewerbe in der Ukraine fanden in Kiew statt, beide Wettbewerbe in Belarus in Minsk. Die Minsk Arena ist der einzige Veranstaltungsort, der bereits zwei Junior Shows (2010, 2018) beherbergte.

5. Wie viele Songs wurden bisher beim Junior ESC gesungen?

Bislang wurden in 18 Jahren 278 Wettbewerbssongs beim Junior ESC aufgeführt. Nach diesem Jahr werden es 297 sein.

6. Was ist aus den Gewinnern geworden?

Destiny (Malta) mit Tänzerinnen auf der Bühne. © EBU Foto: Andres Putting
Junior-ESC-Gewinnerin Destiny holte beim ESC 2021 einen siebten Platz für Malta.

Manche Sieger haben den Junior ESC als Start ihrer Karriere genutzt. So zum Beispiel die Spanieren María Isabel, die 2004 gewonnen hat. Ihr Song ist ein Evergreen in Spanien, ihr erstes Album erreichte Platz eins der Charts. Die mittlerweile 26-Jährige hat mehrere Alben veröffentlicht, ist durch Lateinamerika und die USA getourt und hat vor kurzem angekündigt, ihre Musikkarriere vorerst ruhen zu lassen. Die bekannteste JESC-Siegerin ist wahrscheinlich Destiny aus Malta, die 2021 in Rotterdam auch für ihr Land beim ESC an den Start ging. Sie gewann den Junior ESC 2015, kam zwei Jahre später bis ins Halbfinale von "Britain's Got Talent". Auf Malta wurde ihr eine Verdienstmedaille verliehen. Nicht gewonnen, aber dennoch mittlerweile vielerorts bekannt: Die Schwedin Molly Sandén. Beim Junior ESC 2006 wurde sie Dritte und ist bis heute in Schweden als Sängerin beliebt. Sie arbeitete an der Netflix-Produktion "Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga" mit - und lieh Hauptdarstellerin Rachel McAdams ihre Singstimme. Der Titel "Husavik" mit ihr als Interpretin wurde in diesem Jahr als "Bester Song" Oscar-nominiert.

7. Wie alt dürfen die Interpreten beim Junior ESC sein?

Seit dem JESC 2016 liegt das Alter der Teilnehmer zwischen neun und 14 Jahren. Allerdings hat sich auch das verändert. Zuerst durften acht bis 15-Jährige teilnehmen, 2007 wurde das Alter auf zehn Jahre hochgeschraubt. In den Anfangsjahren des Junior ESC mussten sogar die Komponisten der Songs Kinder sein.

8. Wer war der jüngste Teilnehmer beim Junior ESC?

Der bis heute jüngste Teilnehmer aller Zeiten ist gleichzeitig auch der erste: 2003 betrat mit der Startnummer eins der Grieche Nicolas Ganopoulos die Bühne in Kopenhagen. Er war gerade einmal acht Jahre, vier Monate und fünf Tage alt. Jüngste Siegerin ist die Spanieren María Isabel. Beim Junior ESC 2004 war sie neun Jahre, zehn Monate und 16 Tage alt.

9. Wer war der älteste Teilnehmer beim Junior ESC?

Das ist nicht eindeutig zu beantworten. Mit 16 Jahren und drei Monaten ist Julian Muscat aus Malta der älteste Kandidat, der je beim Junior ESC performt hat. Allerdings hat er als Teil der Gruppe Young Talent Team 2004 auch nicht gesungen, sondern getanzt - das ließ die EBU durchgehen. Die älteste Sängerin ist die Schwedin Maria Chabo, die ein Jahr später mit der Gruppe M+ beim Junior ESC antrat. Mit 16 Jahren und elf Tagen war auch sie laut Reglement eigentlich elf Tage zu alt, die EBU drückte aber auch hier ein Auge zu. Die älteste Siegerin ist Ana Khanchalyan, die mit der georgischen Gruppe Candy 2011 triumphierte. Sie war 15 Jahre, sechs Monate und 14 Tage alt.

10. Wie viele Gewinner gab es?

Insgesamt fünf Jungen konnten als Einzelkünstler bisher den Junior ESC gewinnen, darunter Dino Jelusić aus Kroatien - der erste Sieger überhaupt des Wettbewerbs. Zuletzt gelang das Vincenzo Cantiello aus Italien 2014.

11. Wie viele Gewinnerinnen gab es?

Frankreichs Valentina, Gewinnerin des Junior Eurovision Song Contest 2020.
Valentina aus Frankreich hat den Junior ESC 2020 gewonnen.

Bislang haben zehn Mädchen als Solokünstlerinnen den Junior ESC gewonnen - darunter auch alle Wettbewerbe seit 2015. Außerdem ging der Sieg zweimal an eine Mädchengruppe und einmal an eine gemischte Gruppe.

12. Wie viele Acts sind mit den gefürchteten "null Punkten" nach Hause gefahren?

In 18 Jahren Junior ESC hat noch kein Act am Ende eines Wettbewerbs keinen Punkt bekommen. Damit das auch nicht passiert, hat die EBU eine Zeit lang sogar jedem Teilnehmer pauschal am Anfang zwölf Punkte gutgeschrieben. Doch auch wenn man diese geschenkten Punkte wegrechnet, musste noch niemand ohne einen einzigen erhaltenen Punkt die Halle verlassen. Durch das aktuelle Votingsystem, bei dem via Online-Abstimmung jede Stimme zählt und man zudem für das eigene Land voten kann, ist es auch extrem unwahrscheinlich, dass sich daran 2021 etwas ändert.

13. Welche Sprachen kommen in den Junior-ESC-Songs vor?

Insgesamt 36 Sprachen plus eine imaginäre Sprache waren bislang in den Songs des Junior ESC zu hören. Nach aktuellen Regeln müssen 60 Prozent des Wettbewerbstitels in Landessprache sein. Viele Länder erfüllen meistens diesen Prozentsatz und halten den Rest des Songs in Englisch. Es geht aber auch ganz anders. Den Rekord für die meisten Sprachen hält die serbische Gruppe von 2006 mit dem fast unaussprechlichen Namen Neustrašivi učitelji stranih jezika. Übersetzt bedeutet der Name der Gruppe "Furchtlose Fremdsprachenlerner" - und genau darum ging es auch in ihrem achtsprachigen Song, der sogar einen kleinen Teil auf Deutsch enthielt: Fremdsprachen lernen.

14. Welche Startnummer ist die beste?

Am häufigsten gewonnen haben Acts von den Startnummern 11 und 15 - nämlich jeweils drei Mal. Generell gilt: Je später, desto besser. In 18 Ausgaben des Junior ESC haben nur vier Mal Songs gewonnen, die eine niedrigere Startnummer als 10 hatten. Die Französin Valentina gewann 2020 von Startplatz 12 aus - der letzten Startnummer.

15. Wie viele JESC-Acts traten auch beim ESC an?

Michele Perniola & Anita Simoncini auf der ESC-Bühne in Wien. © NDR Foto: Rolf Klatt
Nur wenige Künstler traten bis jetzt beim Junior ESC und beim ESC an. Das Duo Anita Simoncini und Michele Perniola aus San Marino gehört dazu.

Nicht viele. Gerade einmal sieben Acts schafften den Sprung von der Bühne der Kleinen auf die Bühne der Großen, darunter auch zwei Junior-ESC-Siegeracts. Michele Perniola, der beim Junior ESC 2013 und beim ESC 2015 für San Marino startete, ist dabei der einzige Junge, der bisher an beiden Shows teilgenommen hat.

16. Welches Land war am häufigsten dabei?

Mit dem Junior ESC 2021 werden die Niederlande alleiniger Rekordhalter - und das einzige Land, das seit Beginn bei jedem Junior ESC dabei war. Bis einschließlich 2020 galt dies auch für Belarus, doch die dortige Rundfunkanstalt wurde von der EBU suspendiert und darf derzeit weder beim JESC noch beim ESC antreten. Die häufigsten Teilnahmen ohne einen Sieg hat übrigens Nordmazedonien. 15 Mal war das Land dabei, höher als Platz fünf ging es nie.

17. Welche Länder nehmen am Junior ESC teil, aber nicht am ESC?

Yerzhan Maksim aus Kasachstan auf der Bühne des JESC 2019 in Gleiwitz.  Foto: Thomas Hanses
Bereits drei Mal hat Kasachstan am Junior ESC teilgenommen. Yerzhan Maksim wurde 2019 Zweiter.

Zwei Länder sind tatsächlich bislang nur bei der Kinder-Variante des Wettbewerbs angetreten: Wales und Kasachstan. In diesem Jahr ist Wales nicht dabei, aber 2018 und 2019 trat es als eigenständiges Land an. Weil die britische BBC auf eine Teilnahme für komplett Großbritannien (UK) verzichtet hat, konnte ein walisischer Sender einspringen. Kasachstans Rundfunkanstalt ist assoziiertes Mitglied der EBU, aber kein Vollmitglied. Das bedeutet, Kasachstan kann zu Junior ESC und ESC eingeladen werden, dürfte aber selbst keine EBU-Shows austragen.

18. Welche Länder waren noch nie beim Junior ESC dabei?

Fast alle Länder, die schon einmal am ESC teilgenommen haben, haben auch schon mindestens einmal am Junior ESC teilgenommen. Noch nie dabei waren allerdings: Andorra, Bosnien-Herzegowina, Estland, Finnland, Island, Luxemburg, Monaco, Marokko, Österreich, die Slowakei, die Tschechische Republik, die Türkei und Ungarn. Von diesen Ländern sind aktuell aber auch nur noch Estland, Finnland, Island, Österreich und die Tschechische Republik regelmäßig beim ESC dabei.

19. Welche Länder treten beim 19. Junior ESC in Paris an?

19 ist die Zahl des Abends. Beim 19. Junior ESC am 19. Dezember sind 19 Länder dabei. Neben Gastgeber Frankreich und Deutschland, das zum zweiten Mal mitmacht, sind das: Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Georgien, Irland, Italien, Kasachstan, Malta, die Niederlande, Nordmazedonien, Polen, Portugal, Russland, Serbien, Spanien und die Ukraine.

Weitere Informationen
Deutschlands Kandidatin Pauline und ihre Tänzerinnen Marah und Angelina bei der ersten Probe zum Junior ESC 2021 in Paris. © EBU Foto: Andres Putting

JESC-Kandidatin Pauline: "Singen fühlt sich so gemütlich an"

Pauline sang für Deutschland "Imagine Us" beim Junior ESC 2021. Die 13-Jährige hatte schon zuvor Bühnenerfahrung gesammelt. mehr

K-Pop-Sängerin AleXa gewinnt den American Song Contest. © NBC Foto: NBC

ESC Update: USA, Lateinamerika, Kanada - Der ESC expandiert

Ableger des ESC gehen bald auch in Kanada und in Lateinamerika an den Start. Außerdem steht fest, dass Großbritannien (UK) 2023 die Show ausrichtet. mehr

Dieses Thema im Programm:

KiKA | Junior Eurovision Song Contest | 19.12.2021 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Junior ESC

2021

Kurioses