Stand: 26.05.20 13:05 Uhr

"Europe Shine A Light" mit 73 Millionen Zuschauern

Duncan Laurence spielt am Klavier in der Show "Europe Shine A Light".  Foto: EBU / Kris Pouw

Duncan Laurence präsentierte vor 73 Millionen Zuschauern seinen neuen Song.

73 Millionen Zuschauer in 38 TV-Märkten - das ist die Zuschauerzahl von "Europe Shine A Light", der offiziellen Ersatz-Show des wegen der Corona-Pandemie abgesagten Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. 20 Prozent aller Zuschauer seien zwischen 15 und 24 Jahren alt gewesen, stellt die Europäische Rundfunkunion (EBU) heraus. Dies sei etwa der doppelte Prozentwert, den die Sender zur Primetime sonst bei den jugendlichen Zuschauern erreichen. Die Show wurde zusammen von der EBU und ihren niederländischen Mitgliedern NPO, NOS und AVROTROS produziert. Es moderierten Chantal Janzen, Edsilia Rombley, Jan Smit und Nikkie de Jager, die ursprünglich den ESC 2020 präsentieren sollten. Der aktuelle ESC-Sieger von 2019, Duncan Laurence, trat mit seinem neuen Song "Someone Else" live im Studio in Hilversum auf.

"Europe Shine A Light": Die Sendung in voller Länge

Eurovision Song Contest -

Zumindest virtuell kam die ESC-Welt trotz des Coronavirus in diesem Jahr dann doch noch zusammen. Die ESC-Ersatzsendung "Europe Shine A Light" in voller Länge.

3,57 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Italien hat die meisten Zuschauer

Mit etwa drei Millionen Zuschauern haben im Ländervergleich die meisten Menschen die Show aus Italien verfolgt - gefolgt von den Niederlanden und Großbritannien (UK) mit etwa jeweils 2,4 Millionen vor dem Fernseher. In Russland waren etwa 2,1 Millionen Zuschauer dabei, in Deutschland sahen die Sendung 1,643 Millionen Menschen im Ersten. Nicht aus allen Ländern ist die Einschaltquote und die Zuschauerzahl der Sendung bekannt. Einen normalen Eurovision Song Contest sehen - je nach Berechnung, ob live oder zeitversetzt - meistens etwa zwischen 120 und 200 Millionen Menschen weltweit.

EBU ist zufrieden mit "Europe Shine A Light"

Die Moderatoren der Show "Europe Shine A Light", Edsilia Rombley, Chantal Janzen, Jan Smid und NikkieTutorials.  Foto: EBU / Kris Pouw

Edsilia Rombley, Chantal Janzen, Jan Smit und Nikkie de Jager (v.l.n.r.) sollten Menschen weltweit zusammenbringen.

EBU-Generaldirektor Noel Curren möchte besonders dem Team hinter der Show danken, das "eine unglaublich kreative und sehr emotionale Show unter herausfordernden Umständen produziert hat". "Europe Shine A Light" habe einen Kontinent im wahren Geist der Eurovision vereint: "Diese fantastischen Zuschauerzahlen unterstreichen wirklich die Kraft öffentlich-rechtlicher Medien, Zuschauer nicht nur in ihren eigenen Ländern, sondern weltweit zusammenzubringen." Die EBU zeigt sich auch stolz über die Reichweite ihrer Online-Ersatzshows wie der sieben "Eurovision Home Concerts" und der "Song Celebration" auf ihrem YouTube-Kanal.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 16.05.2020 | 21:55 Uhr