Stand: 08.05.16 23:45 Uhr

Stockholm Calling: Live vom roten Teppich

Das Team von eurovision.de ist unterwegs in Stockholm und folgt der deutschen ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee bis zum Finale am 14. Mai auf Schritt und Tritt. Wir berichten: Was geht in Stockholm? Teil 1.

Zwei Stunden live vom roten Teppich


22:00 Uhr - 8. Mai - vor dem Euroclub

Um 19 Uhr ging das Rotlicht der Kamera an und wir starteten unseren Livestream vom roten Teppich. Moderatorin Alina Stiegler wartete zusammen mit ESC-Reporter Thomas Mohr auf die ESC-Stars. Allerdings standen wir ganz am Ende des Hunderte Meter langen Teppichs. Bis sich die Künstlerinnen und Künstler an den singenden Fans vorbei zu uns durchgekämpft hatten, mussten Alina und Thomas nicht nur diverse Geschichten aus ihrer Kindheit erzählen, sondern auch der ein oder andere Akku der Kamera ausgetauscht werden. Aus der geplanten einen Stunde wurden am Ende zwei Stunden.

Schaulaufen der ESC-Teilnehmer in Stockholm

Eurovision Song Contest -

Alle 42 Kandidaten sind über den roten Teppich in Stockholm flaniert und wurden von den Fans schon gefeiert. Alina und unser Team haben einige von ihnen zu fassen bekommen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schaulaufen der Nationen


20:55 Uhr - 8. Mai - Vor dem Euroclub
Jamie-Lee auf dem roten Teppich in Stockholm.

Jamie-Lee auf dem roten Teppich der 42 Nationen in Stockholm.

Jamie-Lee ist soeben auf dem roten Teppich mit 41 weiteren Nationen gelaufen. Sicher ist: Jamie-Lee tritt in der ersten Hälfte des Finales am Samstag auf. Auch Amir aus Frankreich und Italiens Kandidatin Francesca Michielin werden in der ersten Hälfte starten. Das britische Duo Joe & Jake sowie die Spanierin Barei werden hingegen in der zweiten Hälfte am 14. Mai auftreten.

Sexappeal reicht nicht


16:00 Uhr - 8. Mai
Amir bei der Pressekonferenz. © eurovision.tv Foto: Anna Velikova (EBU)

Nun gut, er ist favorisiert: Dieser Franzose namens Amir mit seinem Titel "J’ai cherché" steht in den Wetten gut da - aber seine Proben zeigen, dass das Chanson doch ein wenig im Allerweltshaften vor sich hinplätschert. Aber dieser Mann sieht gut aus, und wer das nicht glaubt, muss in die Augen der wenigen Frauen sehen, die im Globen direkt die Probe verfolgen oder die Pressekonferenz besucht haben. Hier verloren die (überwiegend) männlichen Fotografen beinahe jede Contenance und gingen auf Zwei-Zentimenter-Abstand, ehe sie ihn (nur) fotografierten. Amir aber lächelte stets, wissend, dass von ihm viel erwartet wird. Vor allem ein guter Platz.

Die ästhetische Champions League des ESC


15:30 Uhr - 8. Mai - Globe Arena
Francesca steht am Mikrophon und hält eine Pflanze in der Hand. © eurovision.tv Foto: Anna Velikova (EBU)

Es gab beim ESC immer eine ästhetische Sondergattung, quasi eine ästhetische Champions League: Das waren die italienischen Beiträge. Sei es ein Klischee oder, wie hier in Stockholm, die pure Wahrheit: Francesca Michielin, die Zweite des diesjährigen Festivals von San Remo, singt eines der schönsten Canzone des diesjährigen ESC und hat gewiss das schönste Bühnenbild - eine Art Luftballon-Obst-Gemüse-Gegenstände-Garten, und das auch noch hängend. Ihr Titel, der von Liebeskummer handelt, ist schön, weil die Vokalisen dieser jungen Frau aus Bassono des Grappa von einem hauchzarten Timbre sind, dennoch von trauriger Härte. Es ist zum Hinschmelzen, was diese Italienerin auf der Bühne bringt – und sieht obendrein so elegant, geschmackvoll aus. Die Modefarben der nächsten Saison sieht man bei ihr: Gelb und Rot und Grün in warmen Tönen


12:39 Uhr - 8. Mai - Globe Arena

Jamie-Lee: Krass gute Probe


11:20 Uhr - 8. Mai

Was für ein Unterschied zu gestern, zur ersten ESC-Probe für Jamie-Lee auf der Bühne der Globe-Arena: Ihre Stimme ist kräftiger als gestern, ihre Schritte wirken selbstvertrauter, vor allem zum Schluss hin, wenn sie am Ende der Bühne inmitten der Fans stehen wird. Sie lächelt, sie findet die Rotlichter der Kameras, sie gestikuliert. Es scheint sich zu bewahrheiten, was sie zu uns im Interview gesagt: "Ich kann das Konkurrenzfeeling abrufen. Ihr Song "Ghost" hörte sich heute Mittag wirklich geisterhaft an – der, wenn richtig gezählt wurde, dreifache Blick auf den im Halbdunklen stehenden Hintergrundchor macht die Performance angemessen gespenstisch. So kann es weiter gehen, der nächste Globen-Auftritt kann kommen.

News

Zweite Probe für Jamie-Lee

Über die zehn Sekunden Stille in Douwe Bobs "Slow Down"


14:00 Uhr - 8. Mai
Der niederländische Sänger Douwe Bob in Amsterdam bei der Präsentation seines ESC-Songs für 2016. © picture alliance / ANP Foto: Sander Koning

Niederlandes ESC-Teilnehmer Douwe Bob wirbt in seinem Song "Slow Down" dafür, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren, mal runter zu kommen, zu chillen. Damit wir dafür Zeit und Raum haben, hat er in seinen Song zehn Sekunden Stille eingebaut. Und die wird er natürlich auch auf der Bühne voll auskosten. Im Interview sagt er dazu: "Es macht mich sehr glücklich, dass die Leute sich auf die Stille in "Slow Down" einlassen. Der Zehn-Sekunden-Break ist meine Art ein Statement gegen die Schnelllebigkeit abzugeben. Ich glaube, Stille ist eine mächtige Sache im Europa unserer Zeit, wo alles so laut, dramatisch und schnell scheint. [...] Ich lade das Publikum ein, in den zehn Sekunden zu tun, wonach sie sich gerade fühlen. Egal, ob sie still sind, singen, ihr Glas heben oder schreien."

Flag Ceremony


08:00 Uhr - 8. Mai - Stockholmer Schloss
Schwedische Soldaten hissen die Flaggen der ESC Teilnehmerländer vor dem Stockholmer Schloss. © NDR Foto: Anna Mundt

Um die ESC-Woche noch einmal hochoffiziell zu eröffnen, haben schwedische Soldaten am Sonntagmorgen die Flaggen der 42 Teilnehmerländer vor dem Stockholmer Schloss gehisst. Dazu spielte die Royal Army Band ESC-Songs, unter anderem den schwedischen Gewinnersong von 2015: "Heroes" von Måns Zelmerlöw.

Good Evening Europe!


19:00 Uhr - 7. Mai - ABBA Museum
Mitglieder der Swedish Soceitey of Songwriters SKAP © NDR Foto: Jürgen Werwinski

Mit der Veranstaltung "Good Evening Europe" hat die SKAP (Swedish Society of Songwriters, Composers & Authors) im Abba-Museum die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Eurovision-Songwriter gefeiert. Auf dem Podium saßen Songwriter, die es zusammen auf über hundert Bewerbungen beim Melodienfestival bringen und auch für die Songs von Frans und Måns Zelmerlöw verantwortlich sind. Schwedens Songwriter sind eine Macht beim ESC und auch in diesem Jahr greifen viele Länder wieder auf die Expertise der erfolgsverwöhnten SKAP-Mitglieder zurück. Einen englischen Journalisten veranlasste dies zu der Forderung, dass beim ESC als Komponistenwettbewerb zumindest die Komponisten auch aus dem jeweiligen Land kommen müssten. Was meint ihr?

Besuch im Freizeitpark


14:15 Uhr - 7. Mai - Tivoli

Nach ihrer ersten Einzelprobe in der Globe-Arena und dem anschließenden Pressetermin hat sich Jamie-Lee mit großem Tross zum "Gröna Lund Tivoli", einem Vergnügungspark in Stockholm begeben. Auch vor Ort: Lighthouse X, die drei musikalischen Vertreter Dänemarks Søren Bregendal, Johannes Nymark und Martin Skriver. Es wurde munter fotografiert, interviewt und zwischendurch auch mal gesnackt. Und wir waren natürlich live mit dabei und haben alles für euch festgehalten.

Jamie-Lee trifft Lighthouse X im Freizeitpark

Eurovision Song Contest -

Nach Jamie-Lees erster Probe ist Entspannung angesagt: Im Freizeitpark geht Jamie mit der Boygroup Lighthouse X auf wilde Fahrt. Wer da wohl am lautesten schreit?

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Alle wollen Jamie!


12:10 Uhr - 7. Mai - Pressezentrum Globe Arena
Jamie-Lee beim Photocall nach der Pressekonferenz in der Globe Arena in Stockholm © NDR Foto: Thomas Mohr

Eine Mauer aus Fotografen stand nach der Pressekonferenz bereit, um ein Foto von Jamie-Lee zu bekommen. Während der Pressekonferenz hat sich Jamie für eine faire Regelung der Qualifizierung für die Finalshow ausgesprochen. Ihrer Meinung nach sollten auch die Big Five um den Einzug ins Finale kämpfen müssen, statt automatisch gesetzt zu sein. Dafür gab es von vielen Journalisten Beifall.

Keine Technik gegen Buh-Rufe


11:00 Uhr - 7. Mai - Pressezentrum Globe Arena
Jon Ola Sand, Executive Supervisor der EBU, bei einer Pressekonferenz. © EBU Foto: Sander Hesertmann

Es geht tatsächlich: Buh-Rufe in Liveshows können quasi unhörbar gemacht werden, zumindest für die Zuschauer vor dem Fernseher. Zum Beispiel wird einfach Applaus eingespielt, um Pfiffe und Buhs zu überdecken und gleichzeitig Lücken während der Übertragung zu verhindern. Aber das soll es beim Eurovision Song Contest nicht geben, erklärt Jon Ola Sand, Generalsekretär des ESC bei der European Broadcasting Union (EBU). Es gab Vermutungen, dass während der Semis auf die "Anti-Buh-Maschine" zurückgegriffen wird, um Protest gegen den russischen Act in der Übertragung unhörbar zu machen. 2014, beim ESC in Kopenhagen, wurde die Tolmatschewa-Zwillinge aus Russland von vielen in der Halle ausgebuht - hörbar in allen Ländern. Während der ESC-60-Jahre-Gala in London voriges Jahr wurde der Auftritt Dima Bilans (ESC-Sieger 2008) gleich ganz gestrichen – und in die Show einfach seine Performance aus der Generalprobe hineinmontiert.

Zum 1. Mal auf der großen Bühne


10:07 Uhr - 7. Mai - Globe Arena

Drei Durchläufe hat die erste Probe in der riesigen Globe Arena. Nach jedem Durchlauf wird noch einmal nachjustiert: Licht, Ton, Kulisse...

Jamie-Lees erste Probe: "Es war mega!"

Eurovision Song Contest -

Germany welcome! Die heiße ESC-Phase für Jamie-Lee hat begonnen - mit der ersten Probe auf der großen ESC-Bühne in Stockholm. Fazit: "Es war mir ein innerliches Blumenpflücken."

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Abfahrt zur Globe Arena


07:50 Uhr - 7. Mai - im Bus
Jamie-Lee im Bus auf dem Weg zur Globe Arena © NDR Foto: Salome Zadegan

Um 7.40 Uhr mussten alle im Bus sitzen. Die deutsche Delegation fährt zur Globe Arena, wo Jamie-Lee zumersten Mal auf der großen ESC-Bühne proben wird. Mit dabei sind natürlich auch Bürger Lars Dietrich und Jamies Stylistin Kathi. Es wird übrigens auch früh morgens schon laut Musik gehört. Für Jamie laufen die Fanta Vier mit "Die da".

Jamie-Lee feiert im Euroclub


09:00 Uhr - 6. Mai - Euroclub Stockholm

Die Nordische Nacht im Euroclub ist eigentlich berühmt-berüchtigt - gestern Abend aber verschlug es nur wenige Gäste in den Pavillon vor dem königlichen Schloss. Aber kein Grund für schlechte Stimmung: Jamie-Lee, Bürger Lars Dietrich und Moderatorin Alina Stiegler haben ausgelassen feiern können. Und der ein oder andere ESC-Teilnehmer ließ sich auch mal blicken.

News

Nordische Party lockt nur wenige Besucher

Jamie-Lee in da House


12:42 Uhr - 6. Mai - Stockholm Airport
Bürger Lars Dietrich und Jamie-Lee lachen in die Kamera

Jamie-Lee und Mentor Bürger Lars Dietrich sind am Flughafen angekommen.

Das neue Dienstfahrzeug: Gelber Bus


14:35 Uhr - 6. Mai - Stockholm
Die deutsche ESC-Delegation vor einem gelben Bus

Endlich vereint: Jamie-Lee und die Delegation machen ab sofort Stockholm unsicher.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr