Stand: 01.08.18 00:01 Uhr

Alle Infos zum deutschen ESC-Vorentscheid 2019

Kurz nach dem ESC-Finale in Lissabon startete bereits die Bewerbungsphase für den deutschen Vorentscheid 2019, denn nach dem Erfolg von Michael Schulte mit "You Let Me Walk Alone" war schnell klar: Das diesjährige Erfolgsrezept soll auch 2019 bei der Suche nach dem deutschen Act für Israel im Fokus stehen. Sängerinnen, Sänger und Bands sowie Songschreiber konnten sich bis zum 31. Juli bewerben. Wer noch einen Song in den Wettbewerb einbringen möchte, kann diesen via Wetransfer bis zum 15. September 2018 an folgende Adresse senden: esc2019@ndr.de.

Termin und Moderation

Der deutsche ESC-Vorentscheid findet im ersten Quartal 2019 statt. Ort und Datum werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Auch ist noch nicht entschieden, wer den deutschen Vorentscheid moderiert.

News

ESC-Vorentscheid: Sie waren seit 2008 dabei

Eurovisions-Jury wirkt bei Vorauswahl mit

Wie schon beim Vorentscheid 2018 ist eine Eurovisions-Jury an der Auswahl der Kandidaten beteiligt. Die 100 Mitglieder der Jury sollen bestmöglich den internationalen ESC-Musikgeschmack repräsentieren. Sie entscheiden von der Vorauswahl aller Kandidaten bis hin zur finalen Abstimmung beim Vorentscheid mit. Ausgesucht werden sie in einem mehrstufigen Auswahlprozess. Alle musikbegeisterten und ESC-affinen Fans waren dazu aufgerufen, sich für die Jury zu bewerben. Die Bewerbungsfrist ist mittlerweile abgelaufen. Der NDR arbeitet bei der Zusammenstellung der Eurovisions-Jury erneut zusammen mit Simon-Kucher & Partners, Experten für komplexe Datenmodelle, und den Voting- und App-Experten von digame mobile.

Neben der Eurovisions-Jury ist auch eine mit 20 bis 30 internationalen Experten besetzte Jury an der Auswahl der Kandidaten beteiligt.

Auswahlverfahren der Kandidaten

Die 20 Bewerber, die am besten von den beiden Jurys bewertet werden, kommen in die nächste Runde und werden zu einem ein- bis zweitägigen professionellen Music Camp eingeladen. Dort arbeiten sie mit erfolgreichen Musikern und Vocal Coaches, um für einen möglichen ESC-Auftritt gewappnet zu sein. Am Ende des Music Camps werden von allen Teilnehmern Videos produziert, die einen objektiven Vergleich ermöglichen. Diese Videos werden noch einmal den beiden Jurys vorgelegt. Letztlich bleiben etwa acht bis zehn Finalisten übrig, die sich am Ende des Jahres in einem Songwriting Camp in Berlin treffen, um dort mit internationalen renommierten Musikautoren den perfekten ESC-Song zu finden.

Abstimmung beim Vorentscheid

Neben den Eurovisions- und Experten-Jurys bestimmen in der Live-Sendung des Vorentscheids natürlich auch die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer, wer Deutschland mit welchem Song beim ESC in Israel vertritt.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 28.07.2018 | 19:05 Uhr