Stand: 15.02.19 13:00 Uhr

Alle Infos zum deutschen ESC-Vorentscheid 2019

Die Moderatorinnen Lina Zervakis und Barbara Schönenberger. (Montage) © picture alliance/dpa/ Getty Images Europe/Pool, NDR Foto: Jörg Carstensen, Uwe Ernst

Barabara Schöneberger und Linda Zervakis moderieren den deutschen Vorentscheid.

Sieben Acts stehen beim deutschen Vorentscheid "Unser Lied für Israel" auf der Bühne in Berlin. Das Erste und ONE zeigen die Show live am Freitag, 22. Februar, um 20.15 Uhr. Auch die Deutsche Welle überträgt live und natürlich gibt es auf eurovision.de einen Livestream zum Mitdiskutieren. Moderatorinnen sind Barbara Schöneberger und Linda Zervakis, Peter Urban kommentiert.
Die Tickets für den Vorentscheid sind bereits ausverkauft.

Neben den Eurovisions- und Experten-Jurys bestimmen in der Live-Sendung des Vorentscheids auch die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer, wer Deutschland mit welchem Song beim ESC in Israel vertritt.

Sieben Acts singen um Ticket nach Tel Aviv

Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung: "Sieben starke, sehr individuelle Acts mit ihren eigenen, ganz besonderen ESC-Songs. Aber nur ein Lied kann in Tel Aviv für Deutschland die Punkte holen - Unser Lied für Israel! Nach Michael Schultes großartigem "You Let Me Walk Alone" und seinem vierten Platz in Lissabon ist es unser Ansporn, auch beim ESC 2019 wieder in den Top Ten zu landen."

Kandidaten und Songs im ESC-Vorentscheid 2019
InterpretSongMusik und Text
Aly Ryan"Wear Your Love"Aly Ryan, Michelle Leonard, Thomas Stengaard, Tamara Olorga
BB Thomaz"Demons"BB Thomaz, Andrew Tyler, Ricardo Bettiol, Tim Schou
Linus Bruhn"Our City"Linus Bruhn, Dave Roth, Pat Benzner, Serhat Sakin, Gianna Roth
Gregor Hägele"Let Me Go"Gregor Hägele, Jonas Shandel, David Jürgens, Tamara Olorga
S!sters"Sister"Laurell Barker, Marine Kaltenbacher, Tom Oehler, Thomas Stengaard
Lilly Among Clouds"Surprise"Elisabeth Brüchner, Musik: Elisabeth Brüchner, Udo Rinklin
Makeda"The Day I Loved You Most"Makeda, Tim Uhlenbrock, Kelvin Jones, Kristine Bogan

Wie funktioniert das Voting beim deutschen Vorentscheid "Unser Lied für Israel"?

Neben den Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern aus Deutschland entscheiden eine 100-köpfige Eurovisions-Jury und eine internationale Experten-Jury über den deutschen Beitrag für Tel Aviv. Ihre Stimme zählt zu je einem Drittel. Die Abstimmung erfolgt wie beim internationalen ESC. Nach den sieben Auftritten geben die Fernsehzuschauer, die internationale Jury und die Eurovisions-Jury ihre Stimmen ab. Die Punkte werden getrennt voneinander in der Show bekannt gegeben.

Udo Lindenberg und Andreas Bourani treten gemeinsam auf

Andreas Bourani und Udo Lindenberg © MDR Foto: Tine Acke

Andreas Bourani und Udo Lindenberg treten zusammen beim deutschen Vorentscheid 2019 in Berlin auf.

Das TV-Publikum und die Jurys stimmen darüber ab, welcher der sieben in Frage kommenden Acts ihr Favorit ist und zum 64. Eurovision Song Contest nach Tel Aviv fährt. In dieser Zeit stehen als Interval-Acts Michael Schulte, der mit "You Let Me Walk Alone" beim ESC in Lissabon den vierten Platz erreichte, unsere ESC-Siegerin Lena, Revolverheld und als Special Guest Udo Lindenberg gemeinsam mit Andreas Bourani auf der Bühne. Die ESC-Gewinnerin präsentiert bei "Unser Lied für Israel" einen Song aus ihrem neuen Album.

Mehrstufiges Auswahlverfahren

Sängerinnen, Sänger und Bands konnten sich bis zum 31. Juli 2018 bewerben, die Bewerbungsphase für Songschreiber lief bis zum 15. September. Das Auswahlverfahren war fast so wie für den Vorentscheid 2018.

  • Aus 965 Bewerbungen und Vorschlägen hat ein NDR Team 198 ausgewählt.
  • Die 198 Musikvideos wurden von den 100 Mitgliedern der Eurovisions-Jury bewertet.
  • Die 50 am besten bewerteten Acts wurden anschließend von der 20-köpfigen internationalen Fachjury beurteilt.
  • 20 Kandidaten mit den besten Bewertungen beider Jurys wurden zu einem Workshop eingeladen.
  • Zum diesem Workshop in Köln unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Dalheimer kamen 15 Kandidaten und produzierten Musikvideos.
  • Basierend auf diesen Clips entschieden beide Jurys, wer am deutschen Vorentscheid teilnehmen darf.
  • Sechs Kandidaten haben im Song Writing Camp in Berlin gemeinsam mit 24 Komponisten und Textern ihre perfekten ESC-Song gesucht.

Den Song "Sister" für den siebten Act hat ein internationales Team gezielt für den ESC komponiert und dem NDR angeboten. Wie auch die anderen Beiträge, die bei "Unser Lied für Israel" gesungen werden, wurde er von den beiden Jurys sehr positiv bewertet. Daraufhin hat der NDR anhand von Bewerbungen und Empfehlungen von Musikexperten Carlotta Truman und Laurita als Interpretinnen dafür gefunden, die als das Duo S!sters in Berlin auftreten werden.

Vorentscheid barrierefrei im TV und als Stream

Erstmals bietet der NDR auch den deutschen ESC-Vorentscheid für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung komplett barrierefrei an - mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache. Für die Live-Übertragung im Ersten und bei ONE erstellt der NDR Untertitel und eine Hörfassung (Audiodeskription). Die Fassung in Deutscher Gebärdensprache (DGS) gibt es auf eurovision.de im Livestream. Dabei präsentieren die Gebärden-Sprachdolmetscher auch die Songs sowie die Kommentare von Peter Urban. Die Hörfassung läuft ebenfalls auf eurovision.de im Stream.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.02.2019 | 20:15 Uhr

Weitere Informationen

"Unser Lied für Israel"

Datum
22. Februar 2019 | 20.15 Uhr
Ort
Berlin, Fernsehstudios Adlershof
Teilnehmer
Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds, Makeda und das Duo S!sters
Moderation
Barbara Schöneberger, Linda Zervakis
Kommentar
Peter Urban
Interval Acts
Lena, Michael Schulte, Revolverheld und Udo Lindenberg
Abstimmung
zu gleichen Teilen: Zuschauer, Eurovisions-Jury und internationale Expertenjury
Ausstrahlung
ARD, ONE, Deutsche Welle, eurovision.de
Produktion
NDR, Kimmig Entertainment, Lodge of Levitiy, digame mobile
Regie
Ladislaus Kiraly
Bühnendesign
Florian Wieder