Stand: 28.01.19 18:00 Uhr

Auslosung: Deutschland votet im 2. Halbfinale

Auslosung der ESC-Halbfinals 2019

Die Zuteilung der 36 Länder auf die ESC-Halbfinals 2019.

Welches Land startet in welchem Halbfinale? Die Auslosung darüber hat am Montagabend im Museum of Art in Tel Aviv stattgefunden. Zudem entschied das Los darüber, in welchem der beiden Semifinals die Big Five sowie Israel ihre Stimme abgeben dürfen. Das Gastgeberland und die fünf Länder mit dem größten Anteil am EBU-Etat (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) sind wie in den vergangenen Jahren bereits für das Finale qualifiziert.

Deutschland stimmt im zweiten Semifinale ab

Die Auslosung ergab, dass Deutschland gemeinsam mit Italien und Großbritannien im zweiten Halbfinale am 16. Mai abstimmen wird. Im ersten Halbfinale am 14. Mai geben Spanien, Frankreich und Israel ihr Voting ab. Auf welchem Sender die beiden Halbfinals in Deutschland übertragen werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt noch bekannt gegeben.

Schweiz beantragt Start im 2. Halbfinale

Bereits im Vorfeld der Auslosung wurde die Schweiz dem zweiten Halbfinale zugeteilt. Der SRF hatte eine entsprechende Anfrage gestellt, weil die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft zeitgleich mit dem ersten Halbfinale bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei spielt. Die endgültigen Startreihenfolgen für das erste und zweite Halbfinale werden zu einem späteren Zeitpunkt in Absprache mit den Produzenten der Show festgelegt.

Ergebnisse der ESC-Halbfinalauslosung
1. Halbfinale, 1. Hälfte1. Halbfinale, 2. Hälfte2. Halbfinale, 1. Hälfte2. Halbfinale, 2. Hälfte
SlowenienEstlandSchweizAlbanien
WeißrusslandPortugalSchwedenAserbaidschan
Tschechische RepublikSan MarinoIrlandNordmazedonien
MontenegroIslandÖsterreichNorwegen
ZypernGeorgienMoldauRussland
SerbienAustralienLettlandNiederlande
FinnlandBelgienRumänienKroatien
PolenUkraineDänemarkLitauen
UngarnGriechenlandArmenienMalta

Portugal übergibt ESC-Insignien an Israel

Das Museum of Art in Tel Aviv. © KAN

Die Auslosung der Halbfinals fand im renommierten Museum of Art in Tel Aviv statt.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Fernsehmoderator Assi Azar und dem israelischen Youtube-Star Lucy Ayoub. Diese beiden gehören neben Bar Refaeli und Erez Tal auch zum Moderationsteam für den ESC im Mai.

Der Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai, ließ es sich nicht nehmen, die Eurovisionshymne "Te Deum" auf der Blockflöte zu spielen. Vor der Auslosung erhielt er die traditionellen ESC-Insignien von Duarte Cordeiro, dem stellvertretenden Bürgermeister von Lissabon. Damit ist Tel Aviv auch offiziell Eurovisions-Stadt 2019.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 23.02.2019 | 19:05 Uhr