Stand: 17.05.19 08:21 Uhr

Diese zehn Kandidaten ziehen ins ESC-Finale

Die Finalisten den 2. Halbfinales Stehen zusammen auf der Bühne ©  picture alliance / dpa Foto: Ilia Yefimovich

Die zweite Show beim Eurovision Song Contest 2019 in Israel ist gelaufen. Zehn der insgesamt 18 Teilnehmer am zweiten Halbfinale qualifizierten sich am Donnerstagabend im Internationalen Kongresszentrum in Tel Aviv für das ESC-Finale am Samstag.

Gewinner und Verlierer im zweiten Halbfinale


Diese zehn Kandidaten sind im Finale:


Diese Kandidaten sind ausgeschieden:

News

Zweites Halbfinale: Dirty Dancing und Swingin' Sixties

Deutschland war in diesem Halbfinale stimmberechtigt, ebenso wie Großbritannien (UK) und Italien, die alle als sogenannte Big-Five-Länder automatisch einen Platz im Finale haben. Um eine Beeinflussung der Jurys zu vermeiden, werden die Abstimmungsergebnisse der Semifinale geheim gehalten und erst nach dem Hauptwettbewerb veröffentlicht.

26 Teilnehmer starten im Finale am Samstag

Am Samstag treten um 21 Uhr im Finale die Kandidaten aus 26 Ländern an. Im ersten Halbfinale haben sich schon Griechenland, Weißrussland, Serbien, Zypern, Estland, Tschechische Republik, Australien, Island, San Marino und Slowenien qualifiziert. Für den Finalabend bereits gesetzt sind die Big-Five-Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Sie tragen die finanzielle Hauptlast des Eurovision Song Contests. Auch Gastgeberland Israel ist als Titelverteidiger fürs Finale gesetzt. Noch in der Nacht gab die European Broadcasting Union (EBU) die Startreihenfolge fürs Finale bekannt.

Weitere Informationen

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 17.05.2019 | 02:10 Uhr