Stand: 12.03.20 14:24 Uhr

Erstes ESC-Halbfinale 2020: Alle Infos

Die Ahoy Arena in Rotterdam.  Foto: Paul Barendregt

Der weltweit größte Musikwettbewerb findet 2020 im Hallenkomplex Rotterdam Ahoy statt.

Der 65. Eurovision Song Contest findet 2020 unter dem Motto "Open Up" in der niederländischen Stadt Rotterdam statt. Das erste Halbfinale läuft am 12. Mai um 21 Uhr. Moderiert wird die Show in der Ahoy Arena von Chantal Janzen, Jan Smit und Edsilia Rombley.

17 Länder müssen durch die erste Qualifikationsrunde. Die zehn bestplatzierten qualifizieren sich für das Finale am 16. Mai, in dem insgesamt 26 Länder antreten. Welches Land in welchem Halbfinale antritt, wurde am 28. Januar ausgelost. In welchem Halbfinale die sogenannten Big Five sowie Gastgeber Niederlande abstimmen dürfen, entschied ebenfalls das Los. Deutschland, Italien und die Niederlande geben ihre Votings im ersten Halbfinale ab. Die Startreihenfolge in den Halbfinalen legen die Fernsehsender NPO, AVROTROS und NOS zu einem späteren Zeitpunkt fest.

Teilnehmer erstes ESC-Halbfinale
TeilnehmerländerVorentscheid/AuswahlTeilnehmerSong
1. Hälfte
AustralienEurovision: Australia DecidesMontaigne"Don't Break Me"
Irlandinterne AuswahlLesley Roy"Story Of My Life"
LitauenPabandom iš naujo!The Roop"On Fire"
Nordmazedonieninterne AuswahlVasil"You"
Russlandinterne AuswahlLittle Big"Uno"
SchwedenMelodifestivalen 2020The Mamas"Move"
SlowenienEMAAna Soklič"Voda"
WeißrusslandNatsionalniy OtborVAL"Da vidna"
2. Hälfte
Aserbaidschaninterne AuswahlEfendi"Cleopatra"
Belgieninterne AuswahlHooverphonic"Release Me"
IsraelHaKokhav HaBa L'EurovizionEden Alene"Feker libi"
KroatienDoraDamir Kedžo"Divlji vjetre"
MaltaX FactorDestiny"All Of My Love"
NorwegenMelodi Grand Prix 2020Ulrikke"Attention"
RumänienSelecţia NaţionalăRoxen"Alcohol You"
UkraineWidbirGo_A"Solovey"
Zyperninterne AuswahlSandro"Running"

Tickets für ESC-Shows

Am 26. März um 20 Uhr startet die dritte Welle des Ticketverkaufs für alle neun Shows des Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. Neben den drei Live-Shows sind das auch Eintrittskarten für die Jury- und Familienshows. Karten der ersten und zweiten Runde waren binnen kürzester Zeit vergriffen. Internationale Fans können Tickets über die offizielle EBU-Seite eurovision.tv beziehen, für niederländische Besucher gibt es die Seite songfestival.nl. Im Vorfeld hatte Sietse Bakker, Executive Producer des ESC 2020, bereits angekündigt, man habe die Kritik an den hohen Ticketpreisen in Tel Aviv 2019 zur Kenntnis genommen und will es allen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen, Karten für den ESC 2020 zu kaufen.

Eröffnungsfeier auf dem goldenen Teppich und Euroclub

Blick auf den Veranstaltungsort Maassilo in Rotterdam © Iris van den Broek Foto: Iris van den Broek

Im Rotterdamer Veranstaltungszentrum Maassilo finden ESC-Events statt.

Die Eröffnungszeremonie auf dem goldenen Teppich findet am 10. Mai am Cruise Terminal statt. Im Hintergrund liegt das Flussufer der Nieuwe Maas (Neue Maas). Es sei ein schöner Platz mit einem einzigartigen Blick, so Jelmar van der Wel vom Rotterdamer Kreuzfahrt-Terminal. Veranstaltungsort für den offiziellen EuroClub ist das Maassilo in Rotterdam. Dort finden Events und Partys rund um den ESC statt.

ESC Village am Binnenrotte-Platz

Nicht jeder Fan ergattert Eintrittskarten für die ESC-Liveshows. An einer Stelle treffen sich aber stets die meisten ESC-Fans: im Eurovision Village. Hier verfolgen diejenigen, die nicht in der Halle dabei sein können, den Song Contest auf einer Großbildleinwand. Außerdem treten dort verschiedene Künstler und DJs auf. In Rotterdam soll der Binnenrotte-Platz mit seinen zahlreichen bekannten Bauwerken und Märkten zum Fan-Treffpunkt werden.

ESC bereits vier Mal in den Niederlanden

Bereits vier Mal hat der ESC in den Niederlanden stattgefunden: 1958 fand der Wettbewerb, nach dem Sieg von Corry Brokken im Jahr zuvor in Frankfurt, in Hilversum statt. Amsterdam empfing 1970 zum Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie es damals noch hieß. Nachdem 1969 vier Teilnehmer punktgleich auf Platz eins gelandet waren, entschied man sich für die Heimat von Lenny Kuhr. 1976 sowie 1980 präsentierte sich Den Haag als Gastgeber. Der diesjährige Gewinner des ESC, Duncan Laurence, sagte einem niederländischen Fernsehsender, er hoffe auf Rotterdam als Austragungsort für den Song Contest 2020. Keine große Überraschung, schließlich kommt der Sänger aus einem Vorort der Hafenstadt.

Dieses Thema im Programm:

ONE | Eurovision Song Contest | 12.05.2020 | 21:00 Uhr