Stand: 10.05.18 23:15 Uhr

Zweites ESC-Halbfinale 2018: Alle Infos

Die Bühne in der Altice Arena in Lissabon. © eurovision.tv Foto: Andres Putting

Portugal ist 2018 das Austragungsland des 63. Eurovision Song Contest. Am 10. Mai fand das zweite Halbfinale in der Hauptstadt Lissabon statt. Moderatorinnen der Show waren Filomena Cautela, Sílvia Alberto, Daniela Ruah und Catarina Furtado. Nachdem sich im ersten Halbfinale bereits zehn Kandidaten fürs Finale qualifiziert haben, mussten im zweiten 18 Länder durch die zweite Qualifikationsrunde. Die zehn bestplatzierten qualifizierten sich ebenfalls für das Finale am 12. Mai, in dem insgesamt 26 Länder antreten.

Gewinner und Verlierer im zweiten Halbfinale

Diese zehn Kandidaten sind weiter:


Diese Kandidaten sind ausgeschieden:

Jessica Mauboy auf der Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

ESC 2018: Zweites Halbfinale in voller Länge

Eurovision Song Contest -

18 Kandidaten haben in Lissabon im ersten Halbfinale um den Einzug ins ESC-Finale gesungen. Hier ist die Show in voller Länge.

4 bei 20 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Startreihenfolge in den Halbfinalen legte der Fernsehsender RTP fest. In welchem Halbfinale die sogenannten Big Five sowie Gastgeber Portugal abstimmen durften, entschied ebenfalls das Los. Deutschland, Frankreich und Italien konnten in diesem Halbfinale mitentscheiden, welche Kandidaten ins Finale einziehen. Die Kandidaten dieser Länder durften sich außer Konkurrenz per Video als Interval Acts präsentieren. Um eine Beeinflussung der Jurys zu vermeiden, werden die Abstimmungsergebnisse der Semifinale geheim gehalten und erst nach dem Hauptwettbewerb veröffentlicht.

Weitere Informationen

Dieses Thema im Programm:

ONE | 10.05.2018 | 21:00 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

63. Eurovision Song Contest

Datum
08. Mai 2018 (21 Uhr, MESZ) | 1. Halbfinale
10. Mai 2018 (21 Uhr, MESZ) | 2. Halbfinale
12. Mai 2018 (21 Uhr, MESZ) | Finale
Austragungsort
Lissabon, Altice Arena
Teilnehmerländer
43
Eurovision Village
Lissabon, Praça do Comércio
Fernsehsender
Rádio e Televisão de Portugal (RTP)
Bühnendesign
Florian Wieder
Moderatoren
Filomena Cautela, Sílvia Alberto, Daniela Ruah und Catarina Furtado
Gewinner Vorjahr
Salvador Sobral - "Amar pelos dois"