Sendedatum: 10.05.2014 21:00 Uhr  | Archiv

ESC 2014: Teilnehmer, Länder und Punkte in Kopenhagen

Insgesamt 37 Länder sind 2014 beim 59. Eurovision Song Contest in Kopenhagen an den Start gegangen. Für sechs Länder war die ESC-Reise nach dem ersten Halbfinale schon vorbei, fünf weitere sind im zweiten Halbfinale ebenfalls ausgeschieden. Beim großen Finale am 10. Mai haben 26 Nationen um den Sieg gekämpft. Gewonnen hat die Österreicherin Conchita Wurst mit ihrem Song "Rise Like A Phoenix". Die deutschen Teilnehmer Elaiza landeten mit 39 Punkten auf dem 18. Platz.

Showbericht Finale
ESC-Gewinnerin Conchita Wurst. © Eurovision.de Foto: Screenshot Eurovision.de

2014: Eurovision Song Contest in Kopenhagen

In einem spannenden Finale setzt sich Österreichs Conchita Wurst mit "Rise Like A Phoenix" durch - Höhepunkt einer Show voller Effekte, Gegensätze und großartiger Momente. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr

Finale / 10. Mai 2014 (Platzierungen)

Conchita Wurst singt auf der großen ESC-Bühne. © NDR/Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

Conchita Wurst: Siegreiche Diva mit Bart

08.11.19 | Conchita Wurst hat in Kopenhagen mit der orchestralen Ballade "Rise Like A Phoenix" den Eurovision Song Contest gewonnen. Und zwar in glamouröser Pose mit 290 Punkten. mehr

Das niederländische Duo Ilse DeLange und Waylon alias The Common Linnets © Avrotros/Michel Mölder

Country-Gezwitscher von langjährigen Freunden

11.05.14 | Die niederländischen Teilnehmer The Common Linnets haben in Kopenhagen mit "Calm After The Storm" den zweiten Platz geholt. Ein Song für Country- und Western-Fans. mehr

Sanna Nielsen vertritt Schweden beim ESC 2014. © Per Kristiansen / eurovision.de Foto: Per Kristiansen

Schweden: Sanna Nielsen

11.05.14 | Sieben Mal nahm sie am Vorentscheid Melodifestivalen teil - 2014 schafft Sanna Nielsen endlich die ESC-Qualifikation. In Kopenhagen begeistert sie das Publikum und singt sich auf Platz 3. mehr

Aram Mp3 © NDR Foto: Rolf Klatt

Armenien: Aram Mp3

11.05.14 | Aram Mp3 hat Showqualitäten - und mit dem musikalisch stilvollen "Not Alone" brachte er in Kopenhagen eine sehr gelungene, moderne Ballade aufs Parkett. Mit großem Erfolg. mehr

Der ungarische ESC-Teilnehmer András Kállay-Saunders. © Dávid Ajkai Foto: Dávid Ajkai

Porträt: András Kállay-Saunders

11.05.14 | Mit "Running" trat András Kállay-Saunders mit einer gefühlvollen R'n'B-Ballade an. Der Amerikaner mit ungarischen Wurzeln sang über das sensible Thema Kindesmisshandlung. mehr

Maria Yaremchuk vertritt die Ukraine beim ESC 2014 © Sergey Illin / eurovision.tv Foto: Sergey Illin

Ukraine: Maria Yaremchuk

11.05.14 | Die Ukraine schickte die schöne Maria Yaremchuk und ihren Popkracher "Tick-Tock" nach Kopenhagen. Dort erreichte sie mit einer Riesenshow mit Hamsterrad Platz sechs. mehr

Die russischen Tolmachevy-Zwillinge © RTR

Russland: Tolmachevy Sisters

11.05.14 | Mit den Tolmachevy Sisters schickt Russland ein freundliches Zwillingspärchen zum Finale nach Kopenhagen. Die Schwestern landen in der Endrunde unter den Top Ten. mehr

Der norwegische ESC-Teilnehmer Carl Espen © Kim Erlandsen/NRK Foto: Kim Erlandsen/NRK

Underdog im Rampenlicht

08.05.14 | Der Norweger Carl Espen ist eigentlich Schreiner und Türsteher. Doch wenn er die Ballade "Silent Storm" singt, ist es, als hätte er nie etwas anderes getan. Ihm gelang Rang acht. mehr

Der dänische Sänger Basim © DR/Bjarne Bergius Hermansen

Wer kann Basim schon widerstehen?

11.05.14 | Gastgeber Dänemark hat sich als Stimmungsbeauftragter gezeigt: Der "Cliché Love Song" von Basim ist ein echtes Gute-Laune-Lied. Damit ist das Land in die Top Ten gekommen. mehr

Die Spanierin Ruth Lorenzo bei Eurovision in Concert in Amsterdam © NDR Foto: Patricia Batlle

Sirene mit Hai-Phobie

11.05.14 | Beim spanischen Vorentscheid sang sie ihr "Dancing In The Rain" wie eine Sirene - das brachte ihr das Ticket nach Kopenhagen ein. Dabei hat Ruth Lorenzo Angst vor Meerestieren. mehr

Die finnischen ESC-Teilnehmer Softengine  Foto: Marek Sabogal

Finnland: Softengine

11.05.14 | Die fünf Finnen von Softengine wollten mit ihrem Indiesong "Something Better" den ESC rocken: Kantige Gitarrenriffs treffen auf einen höchst hymnischen Mitsing-Refrain. mehr

Die rumänischen ESC-Teilnehmer 2014 Paula Seling & Ovi © TVR Foto: Radu Bucura

Wunder von Kopenhagen?

08.05.14 | In Oslo holten Paula Seling & Ovi den dritten Platz - der bislang beste Rang für Rumänien. In Kopenhagen trat das Duo erneut an - und erreichte mit "Miracle" Rang zwölf. mehr

Der Schweizer ESC-Teilnehmer Sebalter

Schweiz: Sebalter

11.05.14 | Seit Jahren läuft es schlecht für die Schweiz beim Eurovision Song Contest. Mit einem sympathischen Auftritt schafft es der Wirtschaftsanwalt 2014 Sebalter Platz 13 zu belegen. mehr

Die polnischen Musiker Donatan und Cleo © TVP

Polen: Donatan & Cleo

11.05.14 | Nach zwei Jahren Pause meldete sich Polen mit Donatan & Cleo zurück beim ESC. Ihr Song "My Słowianie - We Are Slavic", ursprünglich als Gag geschrieben, ist der größte polnische YouTube-Hit aller Zeiten. mehr

Die isländische Band Pollapönk © RUV / Jonatan Gretarsson Foto: Jonatan Gretarsson

Island: Pollapönk

11.05.14 | Die Jogginganzugträger aus Island machen Musik für Kinder und Eltern. Mit dem Indie-Spaßrocksong "No Prejudice" feiern Pollapönk die Toleranz. Damit erreichten sie in Kopenhagen Rang 15. mehr

Teo tritt beim ESC 2014 für Weißrussland an. © BTRC / eurovision.de

Weißrussland: Teo

11.05.14 | Sänger Teo serviert dem ESC-Publikum in Kopenhagen einen poppigen Käsekuchen. Seinem Lied "Cheesecake" hat er eine Spur Swing beigemischt. Gelandet ist er damit auf Platz 16. mehr

Die britische ESC-Teilnehmerin 2014 Molly Smitten-Downes © Nicky Johnston / BBC Foto: Nicky Johnston

Folkie mit Hang zur Hymne

11.05.14 | Bei der großen ESC-Nation Großbritannien läuft es seit gut zehn Jahren nicht mehr rund. 2014 sollte es Molly mit "Children Of The Universe" richten - am Ende wurde es Platz 17. mehr

Die Band Elaiza, die Gewinner beim ESC Clubkonzert. © NDR/Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

Elaiza: Power-Röhre trifft Akkordeon und Kontrabass

11.05.14 | "Is It Right"? Ja, sie haben alles richtig gemacht und beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen eine sehr gute Show abgeliefert. Die drei Frauen von Elaiza im Porträt. mehr

Sergej Ćetković im Video "Moj svijet".

Sergej Ćetković reist zurück in die Vergangenheit

11.05.14 | Als Kind stand Sergej Ćetković auf Bach und die Beatles - 2014 vertrat der erfahrene Musiker Montenegro mit der Balkan-Ballade "Moj svijet" beim Eurovision Song Contest. mehr

Freaky Fortune feat. Risky Kidd wird für Griechenland beim ESC 2014 in Kopenhagen antreten. © Maria Delakou / eurovision.tv Foto: Maria Delakou

Griechenland: Freaky Fortune feat. Risky Kidd

11.05.14 | Für die Griechen stand die ESC-Teilnahme diesmal auf der Kippe. Dann aber wollten sie hoch hinaus: "Rise Up" heißt der Technopop-Song von Freaky Fortune feat. Risky Kidd. mehr

Die italienische Teilnehmerin des ESC 2014 Emma Marrone © Universal Italia Foto: Flavio Frank

Ein süditalienischer Wirbelwind mit Powerstimme

11.05.14 | Emma Marrone stammt aus Salento, dem "Absatz" Italiens. In Kopenhagen sang sie den Rocksong "La mia città". Die Eigenkomposition ist eine Liebeserklärung ans Stadtleben. mehr

Dilara Kazimova vertritt Aserbaidschan beim ESC 2014 © Sergey Illin Foto: Sergey Illin

Aserbaidschan: Dilara Kazimova

11.05.14 | Für das erfolgsverwöhnte Aserbaidschan tritt Dilara Kazimova an. Mit der Ballade "Start A Fire" sollte sie das Land erneut in die Top Ten singen - schaffte es aber nur auf Platz 22. mehr

Die maltesische Band Firelight © YLE/Marek Sabogal

Folkpop mit Südstaatensound aus Malta

11.05.14 | Firelight sind mit Country-Klängen und einer Zither zum ESC gefahren. Mit "Coming Home", einem Song über den Ersten Weltkrieg und den Neubeginn, belegten sie den 23. Platz. mehr

Das weiße mit Spitzen besetzte Kleid von Valentina Monetta © NDR Foto: Rolf Klatt

Valentina & Jimmie: Hoffnungsträger San Marinos

12.05.17 | Für Valentina Monetta ist es bereits die vierte Teilnahme am ESC. Dieses Mal will sie gemeinsam mit Jimmie Wilson und dem Titel "Spirit Of The Night" für San Marino zum Erfolg. mehr

Tinkara Kovač ist Sloweniens Teilnehmerin beim ESC 2014 © Matej Mljač / eurovision.tv Foto: Matej Mljač

Mit Flötentönen ins Finale?

11.05.14 | Ein Jahr zuvor kamen Flötentöne beim ESC gut an. Warum sollte es 2014 anders sein?, dachte sich wohl auch Tinkara Kovač und griff für Slowenien zur Flöte. mehr

Die französischen ESC-Teilnehmer 2014 Twin Twin © Christophe Lartige / France 3 Foto: Christophe Lartige

Frankreich: Twin Twin

11.05.14 | Mit dem quietschbunten Sommer-Disco-Stampfer "Moustache" liefern die Franzosen Twin Twin eine schräge Hommage an ein vergessen geglaubtes Gesichtsaccessoire: den Schnurrbart. mehr

Ausgeschieden im 2. Halbfinale

The Shin & Mariko Ebralidze treten für Georgien beim ESC 2014 an. © Jiji Rejini / GPB Foto: Jiji Rejini

Georgien: The Shin & Mariko Ebralidze

08.05.14 | Georgien schickte eine gepfefferte Portion Ethnojazz ins Rennen. The Shin feat. Mariko Ebralidze starteten mit dem musikalisch ganz schön schrägen Song "Three Minutes To Earth". mehr

Kasey Smith. Sängerin des irischen ESC-Beitrags "Heartbeat" von Can-linn © RTE

Irland: Can-linn

08.05.14 | 2013 erlebt Irland mit dem letzten Platz in Malmö einen historischen Tiefpunkt. Nun wollen Can-linn mit "Heartbeat" an lange zurückliegende ESC-Erfolge anschließen. mehr

Die israelische ESC-Teilnehmerin 2014 Mei Finegold © Lior Nordman Foto: Lior Nordman

Israel: Mei Finegold

08.05.14 | Mei Finegolds dunkle Stimme passt gut zu ihrem kraftvollen Discorocksong "Same Heart". Die Israelin sang ihn auf Englisch und Hebräisch - und mit viel Wut im Bauch. mehr

Vilija Matačiūnaitė nimmt für Litauen am ESC 2014 teil. © Darius Gražys / eurovision.tv Foto: Darius Gražys

Chamäleon mit Siegeswillen

08.05.14 | Die Sängerin und Schauspielerin Vilija Matačiūnaitė war für die ESC-Bühne bestens gerüstet. Ihr rockiges "Attention" war ein Ohrwurm erster Güte, zog aber nicht ins Finale ein. mehr

Die mazedonische Sängerin Tijana Dapcevic, die 2014 beim ESC antritt, im Porträt © Tijana Dapcevic Foto: Dejan Milićević, Petar Vujanić [studio Inok]

Mazedonien (FYR): Tijana Dapčević

08.05.14 | Die künstlerische Begabung liegt im Blut. In Kopenhagen wird Tijana Dapčević von ihrer kleinen Schwester Tamara im Backgroundchor unterstützt, die schon einmal beim ESC startete. mehr

Ausgeschieden im 1. Halbfinale

Die albanische Kandidatin beim ESC 2014 Hersi Matmuja

Albanien: Hersi Matmuja

21.02.14 | Am ESC teilzunehmen, war für Hersi Matmuja ein lange gehegter Traum. Erst beim fünften Anlauf klappte es: Sie gewann den nationalen Vorentscheid und vertrat Albanien in Kopenhagen. mehr

Gewinner Axel Hirsoux beim belgischen ESC-Vorentscheid. © VRT Foto: Sabina Pijpers

Belgien: Axel Hirsoux

01.04.14 | Der Tenor Axel Hirsoux sang mit dem Titel "Mother" eine rührselige Liebeserklärung an seine Mutter. Damit schickte Belgien einen echten Schmachtfetzen zum Song Contest. mehr

Die estnische Sängerin Tanja © Stina Kase

Estland: Tanja

31.03.14 | Eine gebürtige Russin vertrat Estland beim ersten Halbfinale in Kopenhagen. Die gelernte Tänzerin wirbelte bei ihrem Eurodance-Song "Amazing" barfuß über die Bühne. mehr

Die lettischen ESC-Teilnehmer © eurovisiontv Foto: Linda Rutule

Ein Ohrwurm fürs Lagerfeuer

31.03.14 | Aarzemnieki starteten mit dem Ohrwurm "Cake To Bake" durch, schafften es aber nicht ins Finale. Das Besondere: Sänger Jöran Steinhauer ist Wahl-Lette und kommt ursprünglich aus Bochum. mehr

Die moldauische ESC-Kandidatin 2014 Cristina Scarlat posiert im Studio. © eurovision.de Foto: Vlad Vlas

Moldau: Cristina Scarlat

31.03.14 | Mit einer stimmgewaltigen Sängerin bewarb sich Moldau in diesem Jahr um die ESC-Krone. Cristina Scarlat trat mit dem düsteren Pop-Drama "Wild Soul" im Halbfinale an. mehr

Portugal Suzy © NDR Foto: Rolf Klatt

Porträt: Suzy

03.04.14 | Suzy versuchte mit Lambada-Klängen die Tanzbeine der ESC-Fans in Bewegung zu bringen. Für Portugal trat sie mit dem Titel "Quero ser tua" beim Eurovision Song Contest an. mehr

Deutscher Vorentscheid

Die Band Elaiza, die Gewinner beim ESC Clubkonzert. © NDR/Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

Elaiza: Power-Röhre trifft Akkordeon und Kontrabass

11.05.14 | "Is It Right"? Ja, sie haben alles richtig gemacht und beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen eine sehr gute Show abgeliefert. Die drei Frauen von Elaiza im Porträt. mehr

Porträt von Der Graf von der Band Unheilig © ARD Foto

Unheilig: Vom Stotterer zum Star-Sänger

14.03.14 | Eine Musikerkarriere war immer sein Ziel, obwohl ihm einige abrieten. Für den ESC in Kopenhagen hat es leider nicht ganz gereicht. Der Graf von Unheilig scheiterte beim Vorentscheid knapp. mehr

The Baseballs sitzen an einem Tisch. © ARD Foto

The Baseballs: "Paparazzi" trifft Presley

14.03.14 | Mit Coversongs im Stil des Rock 'n' Roll sind The Baseballs international erfolgreich. Der deutsche Vorentscheid machte die drei Jungs mit der Elvis-Tolle leider nicht zu Kings. mehr

Die Mitglieder der Band Santiano auf einem Schiff: Hans Timm Hinrichsen, Axel Stosberg, Andreas Fahnert, Pete Sage und Björn Both (von links nach rechts). © dpa picture alliance Foto: Malte Christians

Santiano: "Boygroup" aus Schleswig-Holstein

14.03.14 | Mit Seemannsliedern stürmen fünf Männer von der Waterkant die Charts. Sie haben auf dem weltgrößten Heavy-Metal-Festival in Wacken gespielt. Nur für den ESC in Kopenhagen hat es nicht gereicht. mehr

Die Sängerin Oceana auf der Reeperbahn bei der Grand Prix Party 2012 © NDR Foto: Andreas Kluge

Oceana: Kosmopolitin mit Künstlerblut in den Adern

14.03.14 | Oceana macht mit großem Erfolg Musik. Beim deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest hat der Erfolg ihr leider nicht weitergeholfen. mehr

Die Sängerin Marie Marie kniet an ihrer Harfe © ARD Foto

MarieMarie: Elektro-Pop mit Harfe und Hackbrett

14.03.14 | Ihre Musik und ihr Aussehen sind äußerst extravagant, trotzdem hat es für MarieMarie aus Bayern und ihrem Folktronic-Pop nicht beim ESC-Vorentscheid gereicht. mehr

Sängerin Madeline Juno © Universal Music

Madeline Juno: Ein Schwarzwälder Stimmwunder

01.05.14 | Bis vor Kurzem war Madeline Juno wenigen ein Begriff, dann lieferte sie den Titelsong zum Kino-Erfolg "Fack Ju Göhte". Beim Vorentscheid reichte es leider nicht für das ESC-Ticket. mehr

Der Sänger Das gezeichnete Ich © ARD Foto

Das Gezeichnete Ich: Bohemien aus Berlin

14.03.14 | Ein poetischer Name, ein erfolgreiches Debütalbum und viel musikalisches Talent. Das Gezeichnete Ich hat das Zeug für eine große Karriere. Für das ESC-Ticket hat es aber leider nicht gereicht. mehr

Showbericht Vorentscheid

Elaiza auf der Bühne beim deutschen Vorentscheid 2014. © NDR/Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

Elaiza auf der Überholspur

14.03.14 | Schon beim Clubkonzert hatten Elaiza das Rennen für sich entschieden. Beim deutschen Vorentscheid drehten die Newcomer noch weiter auf - und zogen souverän an der Konkurrenz vorbei. mehr