Stand: 21.05.21 10:12 Uhr

Startreihenfolge im Finale: Jendrik auf Position 15

Jendrik mit Begleitung auf dem Weg zur Bühne. © EBU Foto: Andres Putting

Deutschlands Kandidat Jendrik startet im Finale im Mittelfeld auf Platz 15.

Nach dem zweiten Halbfinale wurde die Startreihenfolge für das ESC-Finale 2021 festgelegt. Der deutsche Teilnehmer Jendrik startet mit "I Don't Feel Hate" an Position 15. Die Startreihenfolge wird vom Produktionsteam des ESC angesetzt, um einen reibungslosen Ablauf der Show zu gewährleisten. Von den Anwärtern auf den ESC-Sieg tritt die Malteserin Destiny als erste der Favoritinnen und Favoriten mit Startnummer sechs auf die ESC-Bühne. Die Französin Barbara Pravi und die Italiener Måneskin, die bei den Wettanbietern die besten Quoten haben, treten an Position 20 und 24 erst spät in der zweiten Hälfte auf.

Startreihenfolge im ESC-Finale | 22. Mai 2021
StartplatzLandTeilnehmer/inSong
1ZypernElena Tsagrinou"El Diablo"
2AlbanienAnxhela Peristeri"Karma"
3IsraelEden Alene"Set Me Free"
4BelgienHooverphonic"The Wrong Place"
5RusslandManizha"Russian Woman"
6MaltaDestiny"Je me casse"
7PortugalThe Black Mamba"Love Is On My Side"
8SerbienHurricane"Loco Loco"
9Großbritannien (UK)James Newman"Embers"
10GriechenlandStefania"Last Dance"
11SchweizGjon's Tears"Tout l'univers"
12IslandDaði og Gagnamagnið"10 Years"
13SpanienBlas Cantó"Voy a quedarme"
14MoldauNatalia Gordienko"Sugar"
15DeutschlandJendrik"I Don't Feel Hate"
16FinnlandBlind Channel"Dark Side"
17BulgarienVictoria"Growing Up Is Getting Old"
18LitauenThe Roop"Discoteque"
19UkraineGo_A"Shum"
20FrankreichBarbara Pravi"Voilà"
21AserbaidschanEfendi"Mata Hari"
22NorwegenTix"Fallen Angel"
23NiederlandeJeangu Macrooy"Birth Of A New Age"
24ItalienMåneskin"Zitti e buoni"
25SchwedenTusse"Voices"
26San MarinoSenhit"Adrenalina"

Das Erste, One und eurovision.de übertragen das ESC-Finale live

Das Finale des 65. Eurovision Song Contest findet am Samstag, 22. Mai, unter dem Motto "Open Up!" in der Ahoy Arena in Rotterdam statt. Es moderieren Chantal Janzen, Jan Smit und Edsilia Rombley, die bereits für den abgesagten ESC 2020 ausgewählt wurden. Auch Nikkie de Jager ist eine der Hauptmoderatorinnen. Das Erste (auch mit Untertiteln und Audiodeskription) und der ARD Digitalsender ONE übertragen den weltweit größten Musikwettbewerb live. Auf eurovision.de gibt es die Sendung neben dem Livestream mit Kommentar von Peter Urban auch im Originalton sowie als barrierefreie Streams. Über Social TV können Fans live mitdiskutieren. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, digital mit mehreren Freunden gleichzeitig die Show zu sehen - über "ESC zusammen".

Umfangreiches Testkonzept soll ESC 2021 sicher machen

Um in die Ahoy Arena von Rotterdam zu gelangen, muss ausnahmslos jeder der Mitarbeiter, Journalist, die Delegierten und Künstler alle zwei Tage einen neuen negativen Coronatest vorlegen. Getestet wird in einem großen Zelt außerhalb des Arenakomplexes. Bei bislang rund 24.000 Tests (Stand: 19.5.2021) ergaben zehn einen positiven Befund - darin mitgezählt eine Person, die zweimal positiv getestet wurde.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.05.2021 | 21:00 Uhr