Käärijä, Finnlands ESC-Sänger 2023 © Yle Foto: Nelli Kenttä

Finnland gewinnt die ESC-Songchecks 2023

Stand: 22.04.2023 22:25 Uhr

In den ESC-Songchecks haben wir alle 37 Acts und ihre Songs beim Eurovision Song Contest 2023 in Liverpool besprochen, Fans und Experten haben ihre Punkte vergeben. Der Finne Käärijä hat es an die Spitze geschafft.

Unsere Songchecks gehören zum Eurovision Song Contest wie Käseigel, Windmaschine oder Trickkleider. Wer hat beim ESC die besten Chancen auf den Sieg? Wer den extravagantesten Stil? Und wer schafft es gar nicht erst ins Finale? Alina Stiegler, Stefan Spiegel, Fans und Experten haben diese und viele weitere Fragen rund um die Acts des diesjährigen Jahrgangs beantwortet.

Gesamtranking der ESC-Songchecks 2023
PlatzLandAct/SongPunkte User (50%)Punkte Team (50%)Punkte gesamt
1FinnlandKäärijä - "Cha Cha Cha"9,911,521,4
2ÖsterreichTeya & Salena - "Who The Hell Is Edgar?"9,99,519,4
3NorwegenAlessandra - "Queen Of Kings"8,38,616,9
4SlowenienJoker Out - "Carpe Diem"8,18,716,8
5SchwedenLoreen - "Tattoo"8,08,516,5
6TschechienVesna - "My Sister's Crown"7,97,115,0
7AustralienVoyager - "Promise"7,47,615,0
8FrankreichLa Zarra - "Évidemment"8,16,414,5
9ItalienMarco Mengoni - "Due vite"6,38,114,4
10KroatienLet 3 - "Mama ŠČ"5,48,513,9
11Großbritannien (UK)Mae Muller - "I Wrote A Song"6,96,513,4
12LettlandSudden Lights - "Aijā"6,26,813,0
13MoldauPasha Parfeni - "Soarele și luna"7,15,612,7
14LitauenMonika Linkytė - "Stay"6,06,612,6
15MaltaThe Busker - "Dance (Our Own Party)"5,86,812,6
16DänemarkReiley - "Breaking My Heart"5,27,312,5
17SerbienLuke Blake - "Samo mi se spava"6,46,012,4
18UkraineTvorchi - "Heart Of Steel"6,26,012,2
19BelgienGustaph - "Because Of You"6,06,012,0
20IsraelNoa Kirel - "Unicorn"5,95,711,6
21EstlandAlika -"Bridges"6,64,911,5
22SpanienBlanca Paloma - "Eaea"5,85,511,3
23ArmenienBrunette - "Future Lover"6,24,811
24NiederlandeMia Nicolai & Dion Cooper - "Burning Daylight"5,85,010,8
25PortugalMimicat - "Ai coração"5,94,610,5
26GeorgienIru - "Echo"5,84,710,5
27AserbaidschanTuranTuralX - "Tell Me More"4,45,710,1
28SchweizRemo Forrer - "Watergun"6,43,610,0
29IslandDiljá - "Power"5,34,69,9
30ZypernAndrew Lambrou - "Break A Broken Heart"5,24,39,5
31GriechenlandVictor Vernicos - "What They Say"4,64,79,3
32AlbanienAlbina & Familja Kelmendi - "Duje"4,44,38,7
33IrlandWild Youth - "We Are One"4,03,87,8
34PolenBlanka - "Solo"3,14,47,5
35San MarinoPiqued Jacks - "Like An Animal"3,13,26,3
36RumänienTheodor Andrei - "D.G.T. (Off And On)"3,22,65,8

Das Ranking ergibt sich zu 50 Prozent aus dem Voting der User. Die Punkte von Alina und Stefan, einigen Songcheckern und eines Teils des Teams machen die anderen 50 Prozent aus. Bei Punktegleichstand liegt der Act vorne, der die meisten Punkte von den Usern bekommen hat.

Weitere Informationen
Teya & Salena © eurovision.tv

Österreich entscheidet vierten ESC-Songcheck für sich

Mit "Who The Hell Is Edgar?" haben die Österreicherinnen Teya & Salena den vierten ESC-Songcheck für sich entschieden. mehr

Mae Muller vertritt Großbritannien (UK) beim ESC 2023 in Liverppol. © eurovision.tv

Großbritannien schlägt Dänemark im dritten ESC-Songcheck

Die Britin Mae Muller hat den vorletzten Songcheck gewonnen. Schlusslicht ist Theodor Andrei aus Rumänien. mehr

Käärijä, Finnlands ESC-Sänger 2023 © Yle Foto: Nelli Kenttä

Käärijä aus Finnland im zweiten ESC-Songcheck auf Platz eins

Der Finne Käärijä liegt mit "Cha Cha Cha" weit vorn. Die ehemalige ESC-Gewinnerin Loreen schafft es bislang auf Platz zwei. mehr

Alessandra Mele, Norwegens ESC-Kandidatin 2023. © NRK Foto: Ulrik Kramer

Norwegen hat im ersten ESC-Songcheck 2023 die Nase vorn

Alessandra gewinnt mit "Queen Of Kings" den ersten ESC-Songcheck 2023. Schlusslicht ist derzeit Irland. mehr

Ab 5. Mai gibt es alle vier Sendungen auch in der Wiederholung auf ONE und im NDR Fernsehen. Alle Zeiten findet ihr in unserer Sendungsübersicht.

Neue Songchecker und alte Bekannte

Auch in diesem Jahr waren wieder Constantin "Consi" Zöller, Douze Points und Benny von ESC kompakt sowie Vanity Trash und Jane Comerford dabei. Nilz Bokelberg gab sich erneut die Ehre. Diesmal nicht mit seiner Frau Maria, sondern mit seiner besten Freundin Suzie, der Sängerin von KLEE. Auch Cesár Sampson, der 2018 in Lissabon für Österreich Platz drei belegte, war mit an Bord. Darüber hinaus hatten wir auch Statements von Thomas Mohr und "Dr. Eurovision" Irving Wolther, Alisa und Levent Geiger, El Hotzo, Marcel Stober und Broder Breese, Lea Mirzanli und Freshtorge sowie Martin Tietjen und Kayla Shyx.

Weitere Informationen
Alessandra aus Norwegen mit Lea Mirzanli und Freshtorge. © NDR Foto: Collage

ESC-Reactions: So bewerten unsere Experten die Songs

Unsere ESC-Experten und Songchecker analysieren die 37 Songs und orakeln, welche Acts beim ESC 2023 Chancen auf Top-Plätze haben. mehr

Alina Stiegler und Stefan Spiegel lächeln in die Kamera. © NDR Foto: Claudia Timmann

"Alles Eurovision": Der Tag nach dem Finale

Was waren die ESC-Highlights und was sollten wir lieber schnell vergessen. Darüber plauderten Alina und Stefan mit Gästen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | 07.05.2023 | 01:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2023

Songcheck

Deutschland