Stand: 03.04.19 09:33 Uhr

Wer tritt in welchem Halbfinale an?

Die Auslosung für die beiden Halbfinals in Tel Aviv. © eurovision.tv

In dieser Reihenfolge starten die 35 Länder in die Halbfinale.

Die European Broadcast Union (EBU) hat die Startreihenfolge der beiden ESC-Halbfinals bekannt gegeben. Exakt sechs Wochen vor dem ersten Halbfinale haben die Showproduzenten des israelischen Fernsehsenders KAN jetzt die konkrete Reihenfolge festgelegt. Der Ablauf wurde von der EBU durch ESC-Supervisor Jon Ola Sand und den Vorsitzenden des Exekutivkomitees Dr. Frank Dieter Freiling genehmigt. Bereits am 28. Januar wurde ausgelost, welches Land in welchem Halbfinale antritt.

Tamta eröffnet ESC-Wettbewerb

Der erste Act, der in Tel Aviv auf der ESC-Bühne stehen wird, ist die zyprische Sängerin Tamta mit ihrem Lied "Replay". Nach dem Rückzug der Ukraine treten im ersten Halbfinale, am 14. Mai um 21 Uhr, nur 17 statt ursprünglich 18 Länder an. Den Abschluss der ersten Show macht Serhat mit "Say Na Na Na" für San Marino.

Im zweiten Halbfinale, am 16. Mai um 21 Uhr, treten mit Duncan Laurence (Niederlande), Sergey Lazarev(Russland) und Luca Hänni(Schweiz) gleich drei Länder an, die derzeit laut den Wettquoten als Top-Favoriten gelten. Die zehn Bestplatzierten jedes Halbfinals qualifizieren sich für das Finale am 18. Mai, in dem insgesamt 26 Länder antreten. Die sogenannten Big Five Spanien, Frankreich, DeutschlandItalien und Großbritannien sowie Gastgeber Israel sind automatisch für das Finale gesetzt.

Deutschland stimmt im zweiten Halbfinale mit ab

Die beiden Halbfinale werden, wie das Finale, moderiert von Bar Refaeli, Erez Tal, Assi Azar und Lucy Ayoub. Neben den teilnehmenden Ländern dürfen auch Spanien, Frankreich und Gastgeber Israel im ersten Halbfinale abstimmen. Deutschland, Italien und Großbritannien geben ihre Votings im zweiten Halbfinale ab. Beide Shows überträgt der ARD Digitalsender ONE. Auf eurovision.de gibt es den Livestream zum Mitdiskutieren.

Startreihenfolge der Länder im 1. Halbfinale
StartplatzLandTeilnehmer/inSong
1ZypernTamta"Replay"
2MontenegroD mol"Heaven"
3FinnlandDarude"Look Away"
4PolenTulia"Fire Of Love" (Pali się)
5SlowenienZala Kralj & Gašper Šantl"Sebi"
6Tschechische RepublikLake Malawi"Friend Of A Friend"
7UngarnJoci Pápai"Az én apám"
8WeißrusslandZena"Like It"
9SerbienNevena Božović"Kruna"
10BelgienEliot"Wake Up"
11GeorgienOto Nemsadze"Keep On Going"
12AustralienKate Miller-Heidke"Zero Gravity"
13IslandHatari"Hatrið mun sigra"
14EstlandVictor Crone"Storm"
15PortugalConan Osíris"Telemóveis"
16GriechenlandKaterine Duska"Better Love"
17San MarinoSerhat"Say Na Na Na"
Startreihenfolge der Länder im 2. Halbfinale
StartplatzLandTeilnehmer/inSong
1ArmenienSrbuk"Walking Out"
2IrlandSarah McTernan"22"
3MoldauAnna Odobesc"Stay"
4SchweizLuca Hänni"She Got Me"
5LettlandCarousel"That Night"
6RumänienEster Peony"On A Sunday"
7DänemarkLeonora"Love Is Forever"
8SchwedenJohn Lundvik"Too Late For Love"
9ÖsterreichPaenda"Limits"
10KroatienRoko"The Dream"
11MaltaMichela Pace"Chameleon"
12LitauenJurij Veklenko"Run With The Lions"
13RusslandSergey Lazarev"Scream"
14AlbanienJonida Maliqi"Ktheju tokës"
15NorwegenKEiiNO"Spirit In The Sky"
16NiederlandeDuncan Laurence"Arcade"
17NordmazedonienTamara Todevska"Proud"
18AserbaidschanChingiz"Truth"

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 27.04.2019 | 19:05 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

64. Eurovision Song Contest

Datum
14. Mai 2019 (21 Uhr, MESZ) | 1. Halbfinale
16. Mai 2019 (21 Uhr, MESZ) | 2. Halbfinale
18. Mai 2019 (21 Uhr, MESZ) | Finale
Austragungsort
Tel Aviv, Internationales Kongresszentrum
Motto
Dare To Dream
Teilnehmerländer
41
Moderatoren
Bar Refaeli, Erez Tal, Assi Azar und Lucy Ayoub
Eurovision Village
Charles Clore Park
Fernsehsender
Kan
Bühnendesign
Florian Wieder
Gewinnerin Vorjahr
Netta - "Toy"